Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Abteilung Turnen

 

Abteilungsleiterin:

Melanie Lohrberg
Roswithastr. 7
37581 Bad Gandersheim

 

Tel.: 0 53 82 - 17 95
Handy: 0 151 - 67 50 01 95

 
stellv. Abteilungsleiterin

Susanne Wolter
Odastr. 2
37581 Bad Gandersheim

 

Tel.: 0 53 82 - 42 57

 

Die Turnabteilung ist mit über 450 Mitgliedern die zahlenmäßig größte Abteilung im MTV  und erreicht mit 110 Kindern und Jugendliche bis 18 Jahre auch das höchste Jugendpotential.

 

Ob Kinderturnen, Breitensport oder Wettkampfturnen: Hier finden Sie für jede Altersgruppe ein passendes Angebot aus dem vielseitigen Bereich des Turnens! Wie heißt es doch: Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen (Werner Finck).

 


Aktuelle Meldungen

Kinderturnen ab 18 Uhr muss am 4. September leider ausfallen

(29.08.2017)

Die MTV-Kinderturngruppe trifft sich am kommenden Montag, 4. September, nicht in der Turnhalle des Roswitha-Gymnasiums.

Die Turnstunde muss leider diesmal ausfallen.

PSIEG

Schöne MTV-Beteilung beim Kreis- Kinder- und Jugendturnfest

(27.08.2017)

Kreis- Kinder- und Jugendturnfest in Wenzen

 

Beim Kreis- Kinder- und Jugendturnfest konnte der MTV Bad Gandersheim stark auftreten. Sogar einige erwachsene MTVer waren vom Turnkreis Northeim-Einbeck als Schiedsrichter und Riegenführer eingeteilt. So konnte sich der MTV aktiv als auch auf der Wertungs- und Betreuerseite effektiv einbringen, ein paar Treppchenplätze mit Einzelsiegern erzielte er obendrein. Eine spontan zusammengestellte Mannschaft des MTV Bad Gandersheim errang bei der Hindernisstaffel gemischt Jahrgang 2007 und jünger den 4. Platz und erhielt dafür die Urkunde.

Bei bestem Wetter war dies eine besonders gelungene Veranstaltung des Turnkreises mit dem Ausrichter dem MTV Wenzen.

PSIEG

[Siegerehrung]

[Olympischer Einmarsch]

Kreis- Kinder- und Jugendturnfest am 27. August 2017 in Wenzen

(26.08.2017)

Teilnahme des MTV Bad Gandersheim am Kreis- Kinder- und Jugendturnfest am 27. August in Wenzen bei den Sportanlagen der Grundschule in der Konrad-Beste-Str.

 

Folgendes Turnfestprogramm ist vorgesehen:

 

9.30 Uhr      Kampfrichtereinteilung

10.00 Uhr    Olympischer Einmarsch

10.45 Uhr    Mini-Fünf-Kampf und Wahl-Vierkampf

12.00 Uhr    Hindernisstaffeln

12.30 Uhr    Völkerball

13.15 Uhr    Sammeln aller Aktiven auf dem Sportplatz

13.30 Uhr    Grußworte

13.45 Uhr    Siegerehrung

14.15 Uhr    Pendelstaffeln

14.30 Uhr    Kampfrichtereinteilung

14.45 Uhr    Die Ultimative Teamsport-Challenge

16.15 Uhr    Turnschaukasten und Siegerehrung

 

Die Abfahrt erfolgt mit privaten PKW´s um 9.15 Uhr vom Roswitha-Gymnasium Parkplatz.

PSIEG

 

 

Am 14. August um 17 Uhr ist Treffen der 18 Uhr-Gruppe Kinderturnen auf dem Sportplatz mit Sportabzeichenabnehmer Manfred Schwan

(13.08.2017)

Bereits um 17 Uhr ist Treffen zur Sportabzeichenabnahme am Eingang beim Parkplatz zum Sportplatz. Alle Turnkinder haben Gelegenheit für das Sportabzeichen zu trainieren und die eigenen sportlichen Leistungen messen zu lassen.

Erste sportliche Erfolge konnten in der letzten Woche bereits erzielt werden.

PSIEG

Änderung der Sportstätte für das 18 Uhr - Kinderturnen, 9-jährig bis 15-jährig, am Montag, 7. August und zwar eine Stunde früher ab 17 Uhr

(02.08.2017)

Im neuen Schuljahr ist das erste Treffen schon eine Stunde früher um 17 Uhr am Sportplatz an der Gandebrücke bzw. am Eingang an der Hammerwurfanlage und nicht wie gewohnt in der Turnhalle des Roswithagymnasiums Geb. 5.

Bei gutem Wetter treffen wir uns, um für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren. Vielleicht gibt es an diesem Tag bereits die ersten Erfolge und es werden Ergebnisse in den Farbenbereichen ab Bronze erzielt. Die Vorfreude steigt schon mal...

PSIEG

Abschied von Christiane Bretschneider beim Kinderturnen

(25.06.2017)

Verabschiedung von Übungsleiterin Christiane Bretschneider aus der Gruppe Kinderturnen I am 19. Juni 2017

 

Zum Schulferienbeginn scheidet Christiane Bretschneider als Übungsleiterin aus dem Turnbetrieb der Kinderturngruppe I aus. Christiane hat im letzten Jahr gemeinsam mit Birgina Reinelt und Beatrix Bünger, nachdem unsere langjährige Übungsleiterin Kinderturnen Susanne Wolter ihre Tätigkeit eingestellt hatte, sehr zuverlässig und länger als ein Jahr das Kinderturnen unterstützt.

Geleitet wird das Kinderturnen nun von Beatrix Bünger, die jedoch aufgrund ihrer jungen Jahre und der Anzahl an Kindern noch weiterhin von Birgina Reinelt beim Kinderturnen begleitet wird.

Christiane Bretschneider gilt der allerherzlichste Dank des Vorstands für ihren Einsatz beim Kinderturnen!

PSIEG

Turnerinnen und Turner erfolgreich auf Bezirks- und Landesebene

(26.05.2017)

Im April und Mai fanden diverse Wettkämpfe der Turnerinnen und Turner auf Bezirks- und Landesebene statt. Auf Bezirksebene fanden die Gerätefinals der Turnerinnen statt. In der Klasse der LK3 der 18- bis 29-jährigen starteten Larissa Schoske und Elâ Hagemann nach guten Vorleistungen bei den Bezirksfinals jeweils an mehreren Geräten. Larissa konnte vor allem am Boden durch eine sehr gut vorgetragene Kür überzeugen und sicherte sich mit 12,733 Punkten den Sieg. Am Schwebebalken waren beide am Start, leisteten sich aber beide gleich zwei Stürze. Daher reichte es hier nur für Plätze im Mittelfeld. Elâ erturnte sich 10,467 Punkte und Platz 4, Larissa folgte knapp dahinter mit 9,667 Punkten auf Platz 5. Am Stufenbarren waren ebenfalls Elâ und Larissa, sowie in dem Pflichtwettkampf mit den Altersklassen-Übungen der Stufen 8 bis 10 qualifiziert. Leider konnte hier nur Larissa ihre Übung ohne Sturz durchturnen, sie erzielte mit 10,567 Punkten Platz 6. Elâ und Lilly belegten durch ihre Stürze leider jeweils nur den achten und somit letzten Platz.

Bei den Landesfinals der Kürklasse LK2 der 11- bis 13-jährigen war Ann Christin Großheim in Hilter-Wellendorf, in der Nähe von Osnabrück, am Start. Sie startete leider sehr nervös in den Wettkampf und konnte daher am Boden und am Sprung nicht ganz ihre Leistungen aus dem Training abrufen. Am Stufenbarren und Schwebebalken präsentierte sie dann aber gute Übungen und konnte somit am Ende mit 42,590 Punkten und Platz 17 bei ihrem allerersten Start auf Landesebene recht zufrieden sein.

Ebenfalls auf Landesebene, aber im Altersklassen-Programm der Jungen, turnte Finist Steiert zeitgleich bei den Landesfinals der Jungen in Oker. Als einziger Starter seiner Klasse konnte er sich am Ende über den Pokal als Landessieger freuen. Er zeigte einen Sechskampf mit wahlweise den Pflichtübungen P4 oder P5, was für die Jahrgänge 2011 bereits sehr anspruchsvoll ist. Finist konnte vor allem am Sprung und am Reck sehr gute Übungen zeigen und sich mit insgesamt 75,50 erturnten Punkten im Vergleich zu den Bezirksmeisterschaften deutlich steigern. Seine Schwester Valeria turnte im Landesfinale des Turntalent-Pokals der AK8 in der Bezirksauswahl-Mannschaft des Bezirks Braunschweig in Walsrode. Mit ihrer Mannschaft zusammen erturnte sie sich 159,60 Punkte und den zweiten Platz von insgesamt sechs gestarteten Mannschaften. Besonders am Sprung und am Stufenbarren konnte Valeria überzeugen und die anspruchsvollen Übungen ohne große Fehler zeigen. Im Vergleich der Einzelleistungen konnte sie mit 55,18 Punkten ebenfalls einen soliden zweiten Platz belegen, was für die Einzel-Meisterschaften im Herbst auch gute Aussichten bedeutet.

Mit diesen Wettkämpfen ist nun die erste Hälfte des Wettkampfjahres vorbei und die Turnerinnen und Turner des MTV Bad Gandersheim können für die Wettkampfserien im Herbst trainieren.

Foto zu Meldung: Turnerinnen und Turner erfolgreich auf Bezirks- und Landesebene

Muttertagswanderung der Damengymnastik I

(23.05.2017)

Unsere diesjährige Muttertagswanderung - bestens organisiert von Helga und Manfred Reißig - führte uns zur Steinernen Renne. Zunächst ging es in Fahrgemeinschaften nach Wernigerode. Gestartet sind wir  am Lossen-Denkmal an der Straße zwischen Hasserode und Schierke. Dann gings im Thumkulental parallel zur Harzquerbahn abwärts Richtung Bahnhof Steinerne Renne.  Entlang des Baches wanderten wir bis zur Mönchsbuche, dort befand sich eine Schutzhütte. Nach der Mittagsrast gingen wir am Oberförster-Koch-Denkmal vorbei und weiter bis zum Gasthaus Steinerne Renne. Nach der Kletterpartie hatten wir uns nun eine Kaffeepause verdient. Von dort führte unsere Strecke weiter über den Gebohrten Stein zum Ottofelsen (Foto) und weiter bergab durchs Thumkulental zum Parkplatz.

 

Die gesamte Weglänge betrug 19,5 km. Es war eine wunderschöne Wanderung im frischen Maigrün, zu Beginn hat es geregnet,aber dann kam die Sonne und wir wurden mit güter Sicht nach Wernigerode und Umland belohnt.

 

Fazit: Dank an Helga und Manfred. Alle freuen sich auf eine Wiederholung.

Foto zu Meldung: Muttertagswanderung der Damengymnastik I

Larissa Schoske siegreich bei Kreisrundenwettkämpfen

(07.05.2017)

Bereits am 01. April fand der erste Kreisrundenwettkampf der Turnerinnen und Turner des Turnkreises Northeim-Einbeck statt. In der Kreisliga 3, in der ein Pflichtwettkampf mit wahlweise den P-Stufen 5-8 stattfindet waren für den MTV Bad Gandersheim Velina Barneva, Isabel Neunast, Sara Grundey und Lily Reuter am Start. Beste Einzelstarterin war Velina, die sich in einem sehr engen Rennen am Ende Platz 10 erturnte. Einzig ein Sturz am Schwebebalken verhinderte hier eine Platzierung im Bereich des Treppchens. Mit einfacheren Übungen, aber einer guten Ausführung erturnte sich Sara Platz 15. Es folgte Isabel dicht dahinter auf Platz 16. Lily konnte leider vor allem am Sprung keine gute Übung präsentieren und wurde 23. Die Mannschaft kam, auch durch das Fehlen der nominell stärksten Turnerin, nicht über den 4. Platz der vier gestarteten Mannschaften hinaus. In der Liga 1, der höchsten ausgetragenen Wettkampfklasse, wurde von den Turnerinnen eine Kür der Stufe LK2 abverlangt. Hier starteten nach der verletzungsbedingten Absage von Janika Junghans, mit Malin Heydenreich und Ann Christin Großheim nur noch zwei Starterinnen, sodass sie in der Mannschaftswertung leider keine Rolle spielen konnten. Dennoch präsentierten beide einen guten Wettkampf und konnten sich gegen die starke Konkurrenz aus Markoldendorf und Einbeck gut behaupten. Das bessere Ende konnte Malin für sich verbuchen, die einen sehr guten Wettkampf zeigte und am Ende mit sehr erfreulichen 47,45 Punkten Platz sechs erreichte. Knapp dahinter erturnte sich Ann Christin 46,60 Punkte und somit Platz 8. In der etwas leichteren Kür-Klasse, der LK3 hatte der MTV gleich zwei Mannschaften am Start. In dem großen Starterfeld von gleich 8 Mannschaften mit insgesamt 39 Turnerinnen konnten sich beide im Vorderfeld platzieren. Nach gleich zwei nach dem Wettkampf vorzunehmenden Wertungskorrekturen konnte sich die „Ü18-Mannschaft“ bestehend aus Elâ Hagemann, Larissa Schoske, Lena Möller und der heute mitturnenden Trainerin Melanie Lohrberg ganz knapp gegen die jüngeren Turnerinnen durchsetzen. 139,40 Punkte bedeuteten am Ende Platz 3. Mit nicht einmal einem halben Punkt weniger (138,95 Punkte) kamen Celina Drücker, Tülin Hagemann, Annuschka Siebert, Lily Bartetzko, Xenia Steiert und Valeria Steiert auf den vierten Rang. Mit einem überragenden Wettkampf konnte sich Larissa am Ende über einen klaren Sieg in der Einzelwertung freuen. Sie erturnte sich 49,50 Punkte und hatte somit fast einen Punkt Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Mit 48,15 Punkten und Platz vier konnte sich auch Elâ über einen sehr gelungenen Wettkampf freuen. Das Trio in den Top 10 komplettierte Celina, die sich mit 44,85 Punkten Platz 10 erturnte. Die gestarteten Nachwuchsturnerinnen Lilly, Valeria und Xenia hatten leider alle Stürze am Balken zu verzeichnen, sodass sie hier viele Punkte verloren. Vor allem am Boden und am Stufenbarren zeigten sie aber, dass sie auch bereits gute Kür-Turnerinnen sind und erhielten für ihre sehr schönen Übungen zu Recht hohe 12er-Wertungen. Letztlich belegte Lilly Platz 11 (43,80 Punkte), Valeria Platz 14 (43,45 Punkte) und Xenia mit gleich 5 Stürzen am Schwebebalken Platz 24 (41,55 Punkte). Es folgten Melanie mit 41,75 Punkten (Platz 23), Tülin die sich 39,85 Punkte erturnte (Platz 30), Annuschka mit 36,50 Punkten (Platz 32) und Lena mit 33,65 Punkten (Platz 35) auch die drei letzgenannten hatten diverse Stürze am Balken und Barrren, die sie leider weit zurück warfen.

Foto zu Meldung: Larissa Schoske siegreich bei Kreisrundenwettkämpfen

Linnea Schnurr und Finist Steiert siegreich bei Kreisrundenwettkämpfen

(18.04.2017)

Am 01. April fand der erste Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe der Turnerinnen und Turner in Einbeck statt. In den verschiedenen Ligen waren insgesamt 5 Mannschaften und 4 Einzelturnerinnen und –turner des MTV Bad Gandersheim am Start. In den Pflichtwettkämpfen der jüngsten Jahrgänge (Jahrgang 2009 und jünger) konnte sich der MTV sowohl bei den Jungen, als auch bei den Mädchen über souveräne Siege in der Einzelwertung freuen. In diesen Einsteiger-Pflichtwettkämpfen wird ein Vierkampf geturnt, wobei an jedem Gerät zwischen den Pflichtübungen der Stufen 1 bis 5 gewählt werden kann. Die maximal erreichbare Punktzahl an jedem Gerät richtet sich nach der geturnten Pflichtstufe und beträgt bei der P5 maximal 15 Punkte. Bei den Jungen ging Finist Steiert ins Rennen, der sich von seine 5 Einbecker Konkurrenten an jedem Gerät deutlich absetzen konnte und mit 49,70 Punkten den ersten Platz erreichte. Finist zeigte seine besten Leistungen am Sprung und am Reck, wo er jeweils eine gut ausgeführte P5 präsentieren konnte. Durch die geringe Teilnehmerzahl bei den Jungen gab es hier keine Mannschaftswertung. Bei dem entsprechenden Wettkampf der Mädchen war das Starterfeld mit 37 Turnerinnen deutlich größer. Hier war für den MTV eine Mannschaft bestehend aus Michelle Wunder, Linnea Schnurr, Jaane Scharbatke, Lina Helene Scharbatke, Marie Reuter und Amina Bikic am Start. Mit insgesamt 156,75 Punkte belegten die Mädchen (die fast alle erst ihren ersten oder zweiten Wettkampf bestritten) einen sehr erfreulichen zweiten Platz. Beste Einzelstarterin war Linnea, die einen sehr überzeugenden Wettkampf turnte und an 3 von 4 Geräten mehr als 14 Punkte (von 15 möglichen) erturnte. Mit 54,85 Punkten und somit für diesen Wettkampf auch noch recht deutlichen 1,5 Punkten Abstand zur Nächstplatzierten, konnte sie sich über den ersten Platz in diesem Durchgang freuen. Ebenfalls gute Ergebnisse mit Platzierungen unter den ersten 10 erzielten Lina (51,05 Punkte; Platz 5), Marie (50,65 Punkte; Platz 6) und Jaane (46,90 Punkte; Platz 10). Ihre allerersten Wettkampfeinsätze hatten Michelle (43,90 Punkte; Platz 17) und Amina (41,45 Punkte; Platz 25), die sich auch schon gut präsentieren konnten, aber noch nicht ganz so schwere Übungen zeigen konnten wie das Spitzenfeld. Noemi Siemens, die Aufgrund eines Umzugs im Sommer nur den ersten Durchgang turnen kann, turnte als Einzelstarterin und belegte mit 37,85 Punkten Platz 34.

In dem gleichen Wettkampf, aber der Jahrgänge 2007 und älter war ebenfalls eine Mannschaft des MTV am Start. Viele dieser Mädchen haben erst relativ spät mit dem Turnen begonnen und turnten daher hier auch ihren ersten Wettkampf überhaupt. Umso erfreulicher war es, dass die Mannschaft am Ende trotz großer Nervosität mit 162,70 Punkten einen guten zweiten Platz mit der Mannschaft belegen konnte. Am Start waren: Kim Trümper, Chanty Osmanaj, Amelie Künkel, Leonie Koschwitz, Dana Harb, Rebecca Colledo und Mariella Ademov. In dem mit 51 Turnerinnen größten Wettkampf des Tages war Chanty die beste Einzelstarterin. Mit 54,15 Punkten belegte sie einen guten fünften Platz. Dicht dahinter platzierte sich Dana mit 53,50 Punkten auf Platz 9 und Leonie mit 52,80 Punkten auf Platz 14. Es folgten Rebecca (49,90 Punkte; Platz 32), Kim (49,00 Punkte; Platz 36), Amelie (47,80 Punkte; Platz 43) und Mariella (42,85 Punkte; Platz 51).

Weitere Berichterstattung über die anderen ausgetragenen Wettkämpfe folgt in Kürze.

[Hier findet ihr die Siegerlisten]

Foto zu Meldung: Linnea Schnurr und Finist Steiert siegreich bei Kreisrundenwettkämpfen

Kreisehrennadel für langjährige Verdienste im Turnen

(18.04.2017)

Ebenfalls nicht bei der Jahreshauptversammlung, sondern an anderer Stelle (beim Kreisrundenwettkampf in Einbeck) erhielt Melanie Lohrberg, Leiterin der Abteilung Turnen, die Kreisehrennadel für ihre langjährigen Verdienste um den Turnsport.

Foto zu Meldung: Kreisehrennadel für langjährige Verdienste im Turnen

Dr. Jörg-Hanke-Pokal bleibt in der Turnabteilung

(18.04.2017)

Da die Turnerinnen bei der Jahreshauptversammlung aufgrund eines Wettkampfes nicht teilnehmen konnten wurde die Übergabe des Dr. Jörg-Hanke-Pokals für die beste Nachwuchssportlerin beim Training überreicht. Von der Gewinnerin 2015, Xenia Steiert, wurde er an die Gewinnerin 2016, Janika Junghans, übergeben. Sie wurde für gute Leistungen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene geehrt.

Foto zu Meldung: Dr. Jörg-Hanke-Pokal bleibt in der Turnabteilung

Bezirksmeisterschaften der Tunrerinnen und Turner

(30.03.2017)

Am 18. / 19. März fanden die Bezirksmeisterschaften der Turnerinnen in Göttingen statt. Insgesamt waren hier für den MTV Bad Gandersheim 8 Turnerinnen am Start. In den Pflichtwettkämpfen des Braunschweig-Cups waren die Schwestern Johanne und Charlotte Plock-Girmann dabei. Charlotte startete in der P6-8, wo sie am Barren und am Balken sehr gute Übungen zeigen konnte. Am abschließenden Boden gelang ihr aber leider keine saubere Übung, sodass es letztlich leider nicht für einen Platz im Vorderfeld reichte. Mit 55,50 Punkten wurde Charlotte 35. Johanne startete in der P7-9, sie konnte am Sprung, Barren und Boden sehr schöne Übungen präsentieren. Leider misslang auch ihr die letzte Übung des Wettkampfes, sodass auch ihr eine vordere Platzierung verwehrt blieb. Mit 56,633 Punkte wurde Johanne 18. In der Kür-Klasse der LK3 (18- bis 29-jährige) starteten Larissa Schoske und Elâ Hagemann. Beide konnten einen sehr ausgeglichenen Wettkampf turnen, wobei Larissa ihre beste Leistung am Boden und Elâ ihre beste Leistung am Balken zeigen konnte. Larissa erturnte sich mit sehr guten 47,0 Punkten den fünften Platz. Nicht weit dahinter platzierte sich Elâ mit 46,55 Punkten auf Rang sieben. In der höheren Kür-Klasse der LK2 startete nach den krankheits-bedingten Ausfällen von Malin Heydenreich und Janika Junghans nur noch Ann Christin Großheim. Sie präsentierte sich in der Altersklasse der 11-13-jährigen sehr gute 47,10 Punkte. Ann Christin turnte ohne große Fehler, einzig am Boden zeigte sie sich nach ihrer Kür etwas unzufrieden. Mit ihrem fünften Platz konnte sie hier, genau wie Larissa in der LK3, sogar die Qualifikation zum Landesfinale im Mai schaffen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl in diesem Wettkampf (8), wurden hier auch gleich die Bezirkssieger an den einzelnen Geräten geehrt. Mit einem sehr schönen Überschlag mit Drehungen am Sprung konnte sie sich hier die Silbermedaille sichern. Am Stufenbarren verfehlte sie eine Medaille nur um wenige Zehntel Punkte.

Einen Pflicht-Wettkampf mit den Übungen der Altersklassen 8 und 9, die an jedem Gerät unabhängig vom Alter der Mädchen ausgewählt werden durften, ging Lilly Bartetzko an den Start. Sie präsentierte einen guten Wettkampf, bei dem sie erstmals die Langhangkippe am Stufenbarren erfolgreich zeigen konnte. Leider stürzte sie am Schwebebalken einmal und konnte hier keinen vollen Ausgangswert erzielen. Mit 52,583 Punkten erturnte sie sich Platz 11.

Gleichzeitig fanden auch die Frühjahrs-Wettkämpfe der Altersklassen-Turnerinnen statt. In der AK8 ging Valeria Steiert an den Start. Am Boden und am Sprung konnte sie bereits die hohen Anforderungen für dieses Wettkampfjahr erfüllen und erturnte sich hier von 16 möglichen Punkten je Gerät bereits über 14 Punkte. Am Schwebebalken und Stufenbarren stürzte sie leider jeweils und konnte auch nicht alle Schwierigkeiten so zeigen, dass diese von den Kampfrichtern anerkannt wurden. Mit 50,017 Punkten konnte sie sich am Ende dennoch einen knappen Sieg sichern. In der AK10 tunrte Xenia Steiert, die allerdings an allen vier Geräten noch große Schwierigkeiten mit den Anforderungen hatte. Mit vielen Stürze, diversen fehlenden Pflichtteilen und auch nur einem der geforderten zwei Pflichtsprünge erturnte sie sich 27,417 von 76 möglichen Punkten. Allerdings konnten auch die meisten anderen Mädchen ihrer Altersklasse diese Schwierigkeiten noch nicht zeigen, sodass Xenia letztlich Platz vier der sechs Starterinnen erturnte.

Am Wochenende darauf fanden die Bezirksmeisterschaften der Jungen in Salzgitter statt. Hier ging der 5-jährige Finist Steiert in der AK6 ins Rennen. Bei diesem Wettkampf musste er erstmals einen 6-Kampf mit Ringen und Pauschenpferd turnen. Auch wenn die Aufregung zu ein paar Flüchtigkeitsfehlern führte konnte er einen guten Wettkampf an allen Geräten zeigen. Als einziger Starter erturnte er sich 72,15 Punkte und freute sich am Ende über einen verdienten Siegerpokal.

Foto zu Meldung: Bezirksmeisterschaften der Tunrerinnen und Turner

Kreisfinale der Turnerinnen

(14.03.2017)

Am 18.und 19. Februar fand das Kreisfinale der Turnerinnen in Einbeck statt. Für den MTV Bad Gandersheim waren nach einigen Ausfällen immer noch 16 Turnerinnen am Start. Jüngste Starterin war Marie Reuter, die in der AK7 (Jahrgang 2010) an den Start ging. Sie hatte leider noch etwas größere Probleme mit der Übung am Schwebebalken, turnte an den drei anderen Geräten bereits ansprechende Übungen. In dieser Altersklasse waren nur zwei Turnerinnen, von denen Marie mit 44,06 Punkten Platz zwei belegte. Ebenfalls einen Wettkampf mit den Altersklasse-Übungen (wahlweise der Altersklassen 8 bis 10) turnten die beiden AK-Turnerinnen Xenia und Valeria Steiert (ausser Konkurrenz für die Qualifikation für den Bezirk), sowie Lilly Bartetzko. Xenia, die normalerweise die AK10 turnt, konnte einen sehr überzeugenden Wettkampf abliefern. Zwar turnte sie am Boden und am Stufenbarren noch die Übungen der Vorjahre, diese aber dafür in sehr sauberer Ausführung. Vor allem die Übung am Stufenbarren konnte Xenia sehr gut präsentieren, was letztlich 55,60 Punkte und den Sieg für sie in diesem Wettkampf bedeutete. Valeria turnte bereits an allen Geräten die AK8-Übungen, was auch ihrem Alter entspricht. Nur am Stufenbarren konnte sie die geforderte Langhangkippe noch nicht zeigen, Valeria erturnte sich mit 52,30 Punkten Platz drei. Lilly Bartetzko, die hier aus den Pflichtwettkämpfen wieder in das AK-Wettkampfprogramm einstieg, konnte vor allem am Boden und am Sprung mit guter Technik und Haltung überzeugen. Leider leistete sie sich am Schwebebalken und Stufenbarren zu viele Fehler, sodass sie sich am Ende mit 48,60 Punkten und Platz 5 begnügen musste.

In den Kür-Wettkämpfen der LK2 starteten Malin Heydenreich, Janika Junghans und Ann Chrisitin Großheim. Malin (Jahrgänge 2000/2001) konnte einen guten Wettkampf zeigen. Nur durch einen Sturz am Schwebebalken verlor sie die entscheidenden Punkte, wodurch sie am Ende leider mit Platz 4 zufrieden geben musste. Mit ihren erturnten 48,10 Punkten konnte sie aber dennoch sehr zufrieden sein. In den Jahrgängen 2004-2006 waren nur Ann Christin und Janika am Start. Janika turnte einen nahezu fehlerfreien Wettkampf und konnte sich am Ende über 50,30 Punkte und den souveränen Sieg freuen. Von den gestarteten LK2-Tunrerinnen aller Jahrgänge war sie somit die jüngste und gleichzeitig die beste. Ebenfalls einen guten Wettkampf, nur mit einem Sturz am Schwebebalken zeigte Ann Christin. Mit 46,90 Punkten konnte sie aber auch eine gute Punktzahl verbuchen und sich über den verdienten zweiten Platz freuen. In der LK3, der etwas einfacheren Kür-Stufe waren Elâ Hagemann, Larissa Schoske und Celina Drücker am Start. In den Jahrgängen 88-99 lieferten sich Elâ und eine Einbecker Turnerin ein Kopf-am-Kopf Rennen, was Elâ am Ende trotz überzeigender Leistungen leider mit 0,25 Punkten Rückstand verlor und zweite wurde. Larissa turnte einen sehr soliden Wettkampf und belegte schließlich mit 45,75 Punkten Platz 3. In den Jahrgängen 2000-2003 konnte Celina ihre Möglichkeiten leider nicht ganz ausschöpfen. Vor allem am Schwebebalken leistete sie sich zu viele Fehler, sodass sie am Ende mit 41,65 Punkten Platz 9 belegt und somit leider nicht für das Bezirksfinale qualifiziert ist.

In den Pflichtwettkämpfen turnten in der P5 der Jahrgänge 2008/2009 Lily Reuter und Lina Scharbatke. Lily turnte am Boden und am Sprung gut mit den Besten mit, schaffte am Reck aber leider den Aufzug nicht, was sie wichtige Punkte kostete. Mit 51,55 Punkten bedeutete das den 5. Platz, wodurch Lily leider knapp an der Qualifikation zum Bezirk vorbeischrammte. Lina turnte nach nur wenigen Wochen Training ihren ersten Wettkampf. Nur am Schwebebalken merkte man ihr die fehlende Erfahrung an, an den anderen drei Geräten konnte sie bereits gut mit den anderen Starterinnen mithalten. Mit 44,70 Punkten belegte sie Platz 8. In der P6-8 der Jahrgänge 2005-2007 starteten Charlotte Plock-Girmann, Velina Barneva und Dana Harb. Charlotte turnte einen sehr überzeugenden Wettkampf und erturnte sich am Stufenbarren und am Boden jeweils die höchste Wertung. Mit 59,65 Punkten konnte sie sich über den souveränen Sieg in diesem Wettkampf freuen. Velina turnte eine sehr gute Bodenübung, konnte aber an den anderen drei Geräten nicht ganz überzeugen. Mit 53,60 Punkten belegte sie Platz 7. Dana konnte noch nicht an allen Geräten die geforderten Elemente zeigen. Am Boden erturnte sie sich mit 15,0 Punkten für ihre P6 aber eine sehr gute Punktzahl. Mit 48,30 Punkten belegte sie Platz 9.

[Hier findet ihr die Siegerlisten]

Foto zu Meldung: Kreisfinale der Turnerinnen

Kinderfasching der Turnabteilung

(04.03.2017)

Am Rosenmontag veranstaltete die Turnabteilung des MTV den alljährlichen Kinderfasching. Dieses Jahr wurden die Kinder unter dem Motto "Zirkus" zu kleinen Artisten und hatten großen Spaß an verschiedenen Stationen wie Dosenwerfen und Akrobatik. Außerdem konnten die Kinder sich schminken lassen und sich witzige Masken selber basteln. Das Oganisationsteam um Melanie Lohrberg, Elâ Hagemann und Petra Siegmann freute sich über ca 45 Kinder in der Halle und eine stimmungsvolle Faschingsparty.

Foto-Album

Foto zu Meldung: Kinderfasching der Turnabteilung

Valeria Steiert siegt zum dritten Mal in Folge beim Power Pokal

(20.02.2017)

Anfang Februar fand der erste Wettkampf der Altersklassen (AK) Turnerinnen im Jahr 2017 statt. Beim Power Pokal des Turnbezirkes Braunschweig, der als Startberechtigung für weitere Wettkämpfe im Jahr für alle AK-Turnerinnen verpflichtend ist, werden körperliche Grundvoraussetzungen aus den Bereichen Kraft und Beweglichkeit abgeprüft. In der AK7 waren dieses Jahr gleich vier Turnerinnen des MTV Bad Gandersheim am Start.

Nach nur kurzer Vorbereitungszeit taten sie sich mit manchen der Übungen noch schwer, konnten aber dennoch an einzelnen Stationen gute Leistungen abrufen.

Beste AK7 Starterin war Jaane Scharbatke, die mit 35 Punkten Platz 9 belegte. Es folgten auf den Plätzen 15-17 Marie Reuter (31 Punkte), Linnea Schnurr (28 Punkte) und Nora Mucilli (17 Punkte). In der AK8 startete Valeria Steiert, die genau wie ihre Schwester Xenia in der Turntalentschule Schladen trainiert. Sie erzielte 78 von 90 möglichen Punkten und konnte damit zum dritten Mal in Folge den Sieg in ihrer Altersklasse erringen. In der AK10 ging Xenia Steiert an den Start. Auch sie konnte mit 51 Punkten und an einer Station 10 und an zwei Stationen 9 Punkten, durchaus zufrieden sein und belegte einen guten sechsten Platz.

Foto zu Meldung: Valeria Steiert siegt zum dritten Mal in Folge beim Power Pokal

MTV Kinderfasching

(27.01.2017)

Liebe MTV-Kinder,


wir laden euch ganz herzlich zu unserem diesjährigen gemeinsamen Kinderfasching am 27.02. in die

 

Turnhalle des Gymnasiums, Gebäude 5, Bismarckstr. 17 ein.

Beginn: 16:00 Uhr, Dauer ca. 2 Stdn.

 

Dieses Jahr steht das Fest unter dem Motto
„Zirkus“; wir haben lustige Stationen und Spiele zu diesemThema vorbereitet.

 

Wir freuen uns auf Euch und sind auf die tollen Kostüme gespannt!

 

Bitte 2,00 EUR Kostenbeitrag und einen Trinkbecher mitbringen.

 

Bis dann, Eure Elâ und Melli

Foto zu Meldung: MTV Kinderfasching

Verabschiedung Laura Sandvoss

(16.12.2016)

Einen schöneren Rahmen konnte sich Laura nicht wünschen: Nach über 10 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit, zuerst als Helferin, dann als Übungsleiterin C im Leistungsturnen, wurde Laura heute auf der internen Kinder- und Jugend Weihnachtsfeier der Gruppe von ihrer Abteilungsleiterin Melanie Lohrberg und vom Vorsitzenden, Klaus Dörries verabschiedet.

 

Lauras Verdienste um das Leistungsturnen werden dem MTV in bester Erinnerung bleiben, wenn es sie auch beruflich und familiär in die Nähe von Hameln-Bad Pyrmont zieht. 

 

Vorstand und Turnrat wünschen Laura für die Zukunft alles erdenklich Gute und freuen sich auf jedes Wiedersehen.

Foto zu Meldung: Verabschiedung Laura Sandvoss

3. Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe Turnen

(16.12.2016)

Am 19. Novbember fand der dritte und letzte Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe der Turnerinnen und Turner in Einbeck statt. In den Pflichtwettkämpfen der Ligen 4-6 können die Mädchen und Jungen zwischen den Pflichtstufen 1 bis 5 wählen und sind zudem noch in verscheidene Jahrgangskorridore eingeteilt. In der Liga 4 der Mädchen (Jahrgänge 2006 und älter) hatte sich über alle drei Wettkämpfe des Jahres ein enges Rennen zwischen gleich drei Turnerinnen abgezeichnet. Das beste Ende und somit den Sieg sowohl im letzten Durchgang, als auch in der Jahreswertung konnte Sara Grundey für sich verbuchen. Knapp dahinter platzierte sich Vereinskameradin Isabel Neunast mit Platz 2 im dritten Durchgang und Platz 3 in der Jahreswertung. Dana Harb und Kim Trümper konnten sich mit den Plätzen 22 und 28 gut im Mittelfeld platzieren (beide turnten nicht alle Durchgänge). Als Mannschaft belegten die vier einen guten 2. Platz. Ebenfalls die Pflichtstufen 1-5 turnte der einzige männliche Starter des MTV Bad Gandersheim. Finist Steiert turnte in der Liga 6 der Jahrgänge 2008 und jünger. Als mit Abstand jüngster Starter (Jhg. 2011) konnte sich Finist über das Jahr beträchtlich steigern. Am Ende bedeutete dies einen sehr erfreulichen zweiten Platz, sowohl im letzten Durchgang, als auch in der Jahreswertung.

Alle weiteren Turnerinnen konnten aufgrund einer Terminüberschneidung mit einem Landeswettkampf nur an zwei der 3 Wettkämpfe in 2016 teilnehmen und waren daher in der Jahreswertung chancenlos. Ebenfalls einen Pflichtwettkampf, aber wahlweise der Pflichtstufen 5 bis 9 turnten Lilly Bartetzko, Velina Barneva, Valeria Steiert, Lily Reuter, Valeria Tillmann, sowie Charlotte und Johanne Plock-Girmann. Nach einer überzeugenden Mannschaftsleistung sicherten sie sich den deutlichen Sieg mit der Mannschaft. Im Einzel hatte sich auch hier ein sehr enges Rennen unter den Besten abgezeichnet. Beste Einzelstarterin war am Ende Johanne auf Platz 4, knapp vor ihrer Schwester Charlotte (5.) und Lilly B (6.), wobei die Plätze 3 bis 6 nur winzige 0,2 Punkte trennten. Ebenfalls einen guten Wettkampf zeigte Valeria Steiert, die zwar an einigen Geräten noch einfachere Übungen tunrte, diese dafür aber in sehr guter Ausführung präsentierte (Platz 8). Es folgten Valeria T (Platz 12) Velina Barneva (Platz 18) und in ihrem ersten Wwttkampf für den MTV Lily Reuter mit Platz 20. In den Kürwettkämpfen der Leistungsstufe LK2 waren die besten Turnerinnen des Turnkreises am Start. Mit insgesamt 6 Turnerinnen war der MTV hier am stärksten vertreten. Betse Einzelturnerin war Ann Christin Großheim, die nach einem Armbruch im Frühjahr nur an einem der Rundenwettkämpfe teilnehmen konnte. Mit genau 46 Punkte erzielte sie für diese schwere Wettkapmfklasse auch bereits ein sehr gutes Resultat und belegte am Ende Platz 6. Es folgten dicht dahinter Janika Junghans und Elâ Hagemann auf den Plätzen 7 und 8. Larissa Schoske erturnte sich 42,05 Punkte und Platz 10. Nach einem sehr guten Wettkampf an 3 Geräten verpasste Xenia Steiert durch gleich 3 Stürze am Balken leider ein deutlich besseres Ergebnis und belegte am Ende Platz 11, mit dennoch gleich 5 Punkten mehr im Vergleich zum Frühjahr. Ebenfalls mit Pech am Balken folgte Svea Martini auf Platz 12. In der Mannschaft bedeutete dies Platz 2. Deutlich ersatzgeschwächt ging die Mannschaft in der LK3, also der etwas einfacheren Kürklasse an den Start. Betse Einzelstarterin war hier Celina Drücker auf Platz 10. Es folgte Tülin Hagemann, die sich im Vergleich zum Frühjahr auch um beträchtliche 4 Punkte steigern konnte auf Platz 14. Imke Thöne und Jasmina Junghans belegten die Plätze 16 und 20. Die Mannschaft ertunrte sich Platz 5. Die kompletten Siegerlisten können unter www.turnkreis-nom-ein.de eingesehen werden.

Foto zu Meldung: 3.  Durchgang der Kreisrundenwettkämpfe Turnen

Landesmeisterschaften der Altersklassen Turnerinnen

(26.10.2016)

Bereits im September fanden die Landesmeisterschaften der Altersklassen Turnerinnen in Hannover statt. Für den MTV Bad Gandersheim waren die Schwestern Xenia und Valeria Steiert am Start. Am Samstag startete Xenia in der AK 9. In einem mit 18 Starterinnen noch recht großen Starterfeld konnte sie sich im Vergeleich zu den Wettkämpfen im Frühjahr stark verbessert zeigen. Mit 54,46 Punkten insgesamt erturnte sich Xenia den 13. Platz.

Neben dem Mehrkampf wird bei Meisterschaftswettkämpfen auch die jeweils beste Leistung an jeden Gerät geehrt. Durch eine sehr gute Leistung am Schwebebalken konnte sich Xenia hier über einen dritten Platz und somit die Bronze-Medaille freuen. Am darauffolgenden Sonntag ging Valeria in der AK7 ins Rennen.

Nach bereits sehr guten Leistungen im Frühjahr, war hier durchaus mit einer Platzierung im Spitzenfeld zu rechenen. Mit 54,18 Punkte und einem Bronze-Rang im Mehrkampf wurde sie hier den Erwartungen durchaus gerecht. Schade nur, dass durch einen Sturz am Stufenbarren ein möglicher Sieg vergeben wurde. In den Einzelgeräteauswertungen konnte sie ebenfalls am Schwebebalken ihren größten Erfolg verbuchen und erzielte mit 14,13 von 15 möglichen Punkten die Goldmedaille. Mit einem Silberrang am Sprung (13,90 Punkte) und einem Bronzerang am Boden (13,70 Punkte) wurde der Medaillensatz dann noch komplett gemacht. 

Foto zu Meldung: Landesmeisterschaften der Altersklassen Turnerinnen

2. Kreisrundenwettkampf der Turnerinnen

(12.10.2016)

Beim 2. Kreisrundenwettkampf am 24.09.2016 in Einbeck konnte der MTV Bad Gandersheim diesmal aufgrund von Verletzungen, Terminüberschneidungen und mangels Kampfrichterinnen nur mit einer  kleinen Mannschaft und einem Einzelturner antreten.

In der 4. Kreisliga weiblich am Nachmittag wurden die Pflichtübungen der P1 – P5 geturnt. In dieser Klasse war für den MTV eine Mannschaft mit 3 Turnerinnen am Start. Bei ihrem erst 2. Wettkampf siegte Isabel Neunast mit 54,0 Punkten knapp vor ihrer Teamkollegin Sara Grundey mit 53,3 Punkten.  Isabel turnte insgesamt sehr ausgeglichen und leistete sich kaum ein Fehler. Sara erreichte mit 13,7 Punkten die höchste Wertung am Reck, leider war ihre Balkenübung nicht ganz so gut. Die dritte im Bunde war Kim Trümper, die ihren ersten Wettkampf turnte. Sie zeigte gute Leistungen am Reck und Sprung, leider unterliefen ihr am Boden und Balken noch einige Fehler. Da alle Einzelwertungen für die Mannschaft zählten fehlten den Bad Gandersheimerinnen am Ende 0,2 Punkte zum Sprung aufs Treppchen. Insgesamt waren an diesem Tag 47 Turnerinnen am Start.

 

Der deutlich jüngste Starter bei den männlichen Turnern war Finist Steiert mit 5 Jahren. Er turnte in der 6. Kreisliga männlich und erreichte einen tollen 3. Platz. Sein bestes Gerät war der Sprung bei dem er mit 13,6 Punkten die höchste Wertung in seiner Klasse erzielte. Insgesamt waren hier 6 Turner am Start.

Foto zu Meldung: 2. Kreisrundenwettkampf der Turnerinnen

Bezirksmeisterschaften Turnen

(17.09.2016)

Im Herbst finden traditionsgemäß die Einzelwettbewerbe der Altersklassen (AK) Wettbewerbe statt. Das so genannte AK-Programm ist ein für den leistungsstarken Nachwuchs gedachter Wettbewerb, in dem die Jungen und Mädchen je nach Alter festgelegte Übungen präsentieren müssen.


Bei den Bezirksmeisterschaften der Mädchen waren insgesamt drei Bad Gandersheimerinnen am Start. In der Altersklasse 6 startete Marie Reuter, die erst seit kurzem in der Gruppe trainiert und dennoch schon einen guten Wettkampf zeigte. Mit einem ausgeglichenen Wettkampf erzielte sie einen sehr guten 5. Platz von 10 gestarteten Turnerinnen. Bereits ein Jahr älter ist Valeria Steiert, die in der AK7 ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht wurde und sich mit der höchsten Wertung an allen vier Geräten und letztlich mehr als 3 Punkten Vorsprung unangefochten den Bezirksmeistertitel gewann. Ihre Schwester Xenia Steiert startete in der AK9, wo bereits extrem schwere Übungen gefordert sind. Xenia leistete sich lediglich am Schwebebalken größere Fehler, turnte aber ansonsten im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen sehr guten Wettkampf. Letztlich bedeuteten 51,05 Punkte den siebten Platz. Wie ihre Schwester konnte sich auch Xenia direkt zu den Landesmeisterschaften in Buchholz in der Nordheide qualifizieren, womit sie auch sichtlich zufrieden war.


Erstmals für den MTV im AK-Bereich der Jungen am Start war Finist Steiert, der beim Power Pokal in der Altersklasse 6 und jünger am Start war. In der Überprüfung von 12 unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen aus dem Bereich Kraft und Beweglichkeit konnte sich Finist in einem sehr kleinen Starterfeld aus 3 Jungen einen guten zweiten Platz erturnen. Die meisten Punkte erzielte er an den Stationen „Stehen“ und „Kipphänge“ wo er 10 bzw. 9 Punkte erzielte.

 

 

 

Foto zu Meldung: Bezirksmeisterschaften Turnen

Bezirks-Liga Wettkämpfe der Turnerinnen in Braunschweig

(09.09.2016)

Kürzlich fand die Rücckrunde der Bezirks-Liga Wettkämpfe der Turnerinnen  in Braunschweig statt. In der Bezirksklasse 3 gingen Mädchen der Jahrgänge 2007/08 an den Start und absolvierten einen Pflichtwettkampf der Stufe 5. Alle Wettkämpfe werden in einem Modus ausgetragen, bei dem eine Mannschaft aus maximal 8 Mädchen bestehen darf, wobei pro Gerät 5 turnen dürfen und die besten 3 für die Mannschaftswertung zusammengezählt werden. Das Ergebnis aus Hin- und Rückrunde ergibt schließlich die Endplatzierung.

In der BK3 waren Lilly Bartetzko, Valeria Tillmann und Velina Barneva in einer Turngemeinschaft mit dem MTV Markoldendorf am Start. Alle drei turnten in Hin- und Rückrunde gut, wobei vor allem Lilly diverse sehr gute Wertungen erzielen konnte. Letztlich erturnte sich die Mannschaft in einem extrem engen Spitzenkampf einen sehr guten geteilten dritten Platz von insgesamt 18 Mannschaften.

In der Bezirksklasse 1 gingen die Schwestern Johanne und Charlotte Plock-Girmann in einer gemischten Mannschaft mit Einbeckerinnen und Markoldendorferinnen an den Start. Sie absolvierten einen Pflichtwettkampf der Stufen 6-9, die an jedem Gerät frei gewählt werden durften. Nachdem sie in der Hinrunde noch im Mittelfeld platziert waren mussten sie sich nach einigen Verletzungsbedingten Absagen in der Rückrunde jedoch mit Platz 6 von 7 begnügen. Die beiden Gandersheimerinnen zeigten aber durchaus ansprechende Leistungen und präsentierten gerade am Stufenbarren auch neu erlernte Elemente.

 

In der Bezirksliga startete dann eine reine Bad Gandersheimer Mannschft und turnte einen Kürwettkampf der LK3. Am Start waren Elâ Hagemann, Malin Heydenreich, Annuschka Siebert, Janika Junghans, Ann Christin Großheim, Svea Martini (nur Hinrunde) und Celina Drücker (nur Rückrunde). Nach einer Hinrunde, die mit diversen Fehlern gespickt war, zeigte sich die Mannschaft in der Rückrunde stark verbessert. Die beste Einzelleistung zeigte Ann Christin Großheim, die sich am Boden in der Rückrunde eine 12,6 erturnte. Nach einem spannenden Rennen fehlte letztlich nur ein Punkt zu dem ersehnten bronzenen Pokal, obwohl in der Rückrunde die zweitbeste Leistung aller gestarteten Mannschaften  gezeigt wurde.

 

Foto zu Meldung: Bezirks-Liga Wettkämpfe der Turnerinnen  in Braunschweig

Theaterfest: MTV Turnzwerge und der "Turntiger"

(19.08.2016)

Die MTV-Turnzwerge mit ihrer Übungsleiterin Nina Barke bekamen einen extra Auftritt auf der Theaterbühne im Rahmenprogramm des Theaterfestes zugesprochen und legten einen "tigerhaften Auftritt" hin.

 

"Rennen - Bälle - Tanzen - Höher" so hieß es bei der Aufführung des "Turntiger Tanzes"  der MTV Kleinsten und die Jüngsten bewiesen wirklich "Kraft, Geschmeidigkeit und Action".

 

Viele Mütter und Väter unter den begeisterten Zuschauern waren sichtlich stolz auf ihre Kinder und auf das, was Nina perfekt einstudiert hatte.

 

Das MTV Eltern-Kind Turnen erlebt durch Nina seit Monaten einen fantastischen Zulauf und alle Eltern dankten es ihr nicht nur an diesem schönen sonnigen Tag.

 

Foto zu Meldung: Theaterfest: MTV Turnzwerge und der "Turntiger"

Zufriedene Gesichter bei den Leistungsturnerinnen

(20.12.2015)

Sehr zufriedene Gesichter gab es bei den Leistungsturnerinnen auf deren Stand beim diesjährigen Weihnachtsmarkt. "Mit dem Besuch unseres Standes sind wir sehr zufrieden" , so Melanie Lohrberg, Chefin der Gruppe.

 

Im Vorfeld hatten sich auch die Eltern mit Kekse backen und Bastelarbeiten eingebracht und der "mobile Keksverkauf" durch die Jüngeren erwies sich als wirkungsvoller Verkaufsstil.

 

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei Ina, Elâ und Melli, sowie allen anderen fleißigen Helfern für die einzige MTV Repräsentanz am diesjährigen Weihnachtsmarkt.

 

Foto zu Meldung: Zufriedene Gesichter bei den Leistungsturnerinnen