Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Abteilung Faustball

Vorschaubild

 

Abteilungsleiter:

Hans-Georg Swidereck
Adolf-Mühe-Weg 23
37581 Bad Gandersheim

 

Tel.: 0 53 82 - 95 57 39

stellv. Abteilungsleiter:

Heinz Reinelt
Breslauer Str. 13
37581 Bad Gandersheim

 

Tel.: 0 53 82 - 28 42

Trainingszeiten

montags
20.00 – 22.00 (Sporthalle Gymnasium, Gebäude 6, Breslauer Str.)

 

Unsere Trainingszeit ist offen für Spielinteressierte im Alter der Junioren bis zu den Senioren, sowohl für Frauen als auch für Männer.

 

Wir spielen im Alters- und Geschlechter-Mix aus Spaß am Ballspiel. Wir sind nicht im Punktspielbetrieb, beteiligen uns aber mit wechselnden Mannschaftsgefügen an Einladungsturnieren befreundeter Vereine. Seit über 25 Jahren sind wir selbst Ausrichter eines Hobby-Turnieres.

 


Aktuelle Meldungen

Boßeln in Heckenbeck

(23.05.2017)

Unsere Faustballabteilung hat jetzt bereits zum vierten Mal beim Heckenbecker Boßelturnier teilgenommen. Am 20. Mai haben sich acht Personen mit Getränken und Marschverpflegung gefülltem Bollerwagen auf die ca. 5km-Strecke gemacht. Mit der uns durch Los zugeteilten Partnermannschaft "Ritter der Boßelkugel", eine Abordnung der Heckenbecker GRÜNEN, hatten wir einen sehr angenehmen und harmonischen Wettkampfverlauf. Von 32 Mannschaften lagen wir an 19. und unsere direkten Gegner an 18. Stelle. Nur ein Wurf  Differenz trennten unsere Platzierungen. Bei schönstem Wetter erfolgten Siegerehrung und Abschluss am Heckenbecker Schützenhaus, wo noch alle Beteiligten in gemütlicher Runde zusammen saßen.

( Text nach H. Reinelt , Bild HR)

Foto zu Meldung: Boßeln in Heckenbeck

Keine Teilnahme am Bornhäuser Bosselturnier

(04.03.2017)

Für den 01. April 2017 liegt uns eine Einladung zu einem Bosselturnier des MTV Bornhausen vor. Leider mussten wir absagen, da an diesem Termin unsere diesjährige Jahreshauptversammlung  stattfindet.

 

 

Faustball-Abteilung "On Top"

(22.02.2017)

Die Faustball-Abteilung fand sich am Sonntag den 22.01.2017 mit 15 Personen im On Top / Flugplatz BG zum leckeren Braunkohlessen ein.

 

Sechs Personen waren bereit ca. 8 km bei schönem Winterwetter durch die heimische Gemarkung und Schnee bedeckter Landschaft zu laufen.

 

Nach dem Essen hat uns der Wirt vom Tower einen Ausblick über unsere schöne Stadt und die Landschaft präsentiert, leider war die Sicht wegen Nebel nicht so sehr gut (HREI).

 

 

[Abschluss]

Foto zu Meldung: Faustball-Abteilung "On Top"

Geselliger Jahresabschluss bei den Faustballern

(13.01.2017)

Seit dem Neustart der Abteilung Faustball in den 1970er-Jahren ist es üblich, den Jahresabschluss im Keglerheim Jungesblut zu begehen. Nahezu alle Aktiven konnten der Einladung von AL Hans-Georg zum Termin Mitte Dezember folgen. Doch nicht nur das köstliche Gemeinschaftsessen war Schwerpunkt des Abends, sondern auch das sportliche Miteinander auf der Kegelbahn.

Für ein nicht alltägliches Kegelspiel (Trepp-auf, Trepp-ab) wird schon länger ein Wanderpokal im Umlauf gehalten. Der glückliche Sieger wurde, wie im vergangenen Jahr, erneut Dieter Kappei, dicht gefolgt von HP Kliesch und Peter Probst. Trotz des guten Ergebnisses für Peter P., konnte er es leider nicht verhindern, mit großem Hallo den Pumpenpokal in Besitz zu nehmen. Sonderpreise waren für die besten 20 Wurf bei „10 in Vollen“ und die von einem Spieler meist geworfenen Zweien am gesamten Spielabend ausgelobt. Ersterer ging in die Hände von Dieter K., der andere Preis zu Hans-Erich Karow.

Spät am Abend endete die Geselligkeit mit besten Wünschen zu den Feiertagen in harmonisch, fröhlicher Stimmung.

Hans-Peter Kliesch

 

 

Foto zu Meldung: Geselliger Jahresabschluss bei den Faustballern

Faustballer erspielen 4. Platz beim Langelsheimer Turnier

(23.11.2016)

Dieter Kappei, H.-Peter Kliesch, Hans-Georg Swidereck sowie Susanne und Heinz-Otto Wolter vertraten Mitte November den MTV Bad Gandersheim beim 30. Faustballturnier des MTV Langelsheim. Einmal mehr waren sie die an mit über 300 Jahren addierte, älteste Spielformation vor Ort. Maximal 200 Altersjahre boten die Mannschaften aus Goslar, Langelsheim, Mixed-Team oder Northeim.

Im Laufe des Turniertages waren für unseren MTV acht Spielbegegnungen á 13 Minuten und sechs Einsätze als Schiedsrichter zu bewältigen. Mit viel Spielfreude und körperlicher Aufopferung kämpften die Bad Gandersheimer Aktiven gegen die „youngster“ der gegnerischen Mannschaften. Zu einem Sieg hat es keinmal gereicht, aber oft wurde der Gegner doch mit hervorragend ausgeführten Spielzügen überrascht und man zollte den MTVern entsprechende Anerkennung aus den Mannschaften und von den Rängen. Dynamik und Kraft setzten sich letztendlich gegen Erfahrung durch. Dennoch waren die Bad Gandersheimer gern dabei und pflegten langjährige, freundschaftliche Beziehungen. Ein geselliger Ausklang mit Siegerehrung, Vergabe von Urkunden und Präsenten beendeten einen harmonischen Wettkampftag.

Siegerliste:

1. MTV Langelsheim
2. SuS Northeim
3. ESV Goslar

4. MTV Bad Gandersheim

5. Mixed-Team (ohne Wertung)

Foto zu Meldung: Faustballer erspielen 4. Platz beim Langelsheimer Turnier

SV Düdenbüttel gewinnt das 31. Faustball - Hobby - Turnier des MTV Bad Gandersheim

(08.11.2016)

Fünf Mannschaften maßen sich Anfang November im Spiel „Jeder gegen Jeden“ beim 31. Faustball - Hobby - Turnier des MTV v. 1862 Bad Gandersheim e.V. Als Turniergäste waren der TSV Gerzen, der MTV Langelsheim, die SuS Northeim und der weit angereiste SV Düdenbüttel, bei Stade, zugegen. Der MTV Kreiensen musste kurzfristig absagen. Jeweils zehn Spiele wurden in einem nun geänderten Spielplan in einer Hin- und Rückrunde bei je zwölf Minuten Spieldauer absolviert. Für den MTV Bad Gandersheim spielten Peter Probst, Heinz-Otto Wolter, Dieter Kappei / Dr. Hermann Wobst, Hans-Georg Swidereck und Horst-Günter Frenzel. Hart umkämpft war die Begegnung SuS Northeim gegen TSV Gerzen im ersten Durchgang, welche die Gerzener mit 16:15 Gutbällen für sich entscheiden konnten.

Der MTV BG blieb vorerst trotz guter Spielansätze mit vier verlorenen Spielen glücklos. Ein neuer Turniererfolg für den SV Düdenbüttel zeichnete sich ab. Unter den Vormittagsgästen weilte auch MTV – Vorsitzender Klaus Dörries. Nach kurzer Mittagspause erfolgte der Start zur Rückrunde. Die SuS Northeim überraschte den SV Düdenbüttel mit einem kämpferischen Spiel und siegte mit 17:15 Gutbällen und gewann auch das Rückspiel gegen Gerzen. Bahnte sich ein neuer Turniersieger an? Gerzen gegen Langelsheim blieb unentschieden, der MTV Bad Gandersheim fand nicht seinen Rhythmus und blieb auch in der Rückrunde leider erfolglos.

Letztendlich war doch der SV Düdenbüttel wieder vorne an und gewann wiederholt den „Harzländer“-Pokal. Den Spielablauf steuerte Heinz Reinelt zu aller Teilnehmer bester Zufriedenheit durch das Turnier. Die Siegerehrung wurde vom Abteilungsleiter H.-G. Swidereck mit freundlicher Unterstützung durch die stellv. MTV - Vorsitzende Petra Siegmann harmonisch durchgeführt. Nach der Siegerehrung und der Vergabe der Präsente an die Gäste erfolgte ein harmonischer Abschluss in geselliger Runde.

Siegerliste:
1. SV Düdenbüttel ( Pokalgewinner)
2. SuS Northeim
3. TSV Gerzen
4. MTV Langelsheim
5. MTV Bad Gandersheim

Foto zu Meldung: SV Düdenbüttel gewinnt das 31. Faustball - Hobby - Turnier des MTV Bad Gandersheim

Oktoberwanderung der MTV-Faustballer mit Dr. Hermann Wobst

(01.11.2016)

Es war nicht der „Goldene Oktober“, aber dennoch ein der Jahreszeit angemessener Wandertag. Im frühen Morgennebel starteten dreizehn wanderfreudige Frauen und Männer nach PKW-Anfahrt im Forst nahe Fürstenhagen / Gittelde. Bereits nach wenigen Metern wechselte die Route am dortigen Grenzstein von den ehemaligen Gebieten des Herzogtums Braunschweig in das Königreich Hannover. Auf von Wildschweinen frisch aufgeworfenen Wegen erreichte man alsbald die im Alten Amt bekannte und ehrwürdige „Thomaslinde“.

Deutlich von Holzerntemaschinen gemarterte Waldwege forderten weiterhin sportlichen Einsatz der Wandergruppe. Bei Erkundung der Strecke war solches noch nicht zu erkennen. Dr. Hermann Wobst erzählte unterwegs an markanten Punkten in lockerer Form aus seinem Wissens- und Erfahrungsschatz viele Einzelheiten über nachhaltige Holzproduktion, Erholung und Naturschutz. Inzwischen war der Vormittagsdunst nahezu verzogen und es ergaben sich vielerorts interessante, den Wanderern bisher unbekannte Ausblicke in die Harzbörde.

Die Autobahn querte man über einen Wirtschaftsweg; das Harzhorn lag vor uns. Eine Waldhütte im Harriehäuser Bereich lud mit Sitzgelegenheiten zur wohlverdienten Rast und Vesper aus dem Rucksack ein. Wohl gestärkt war nun die größte Hürde, einen steil ansteigenden Forstweg des Harzhorns zum Kamm über Ellierode, zu „erklimmen“. Ellierode wurde durchwandert und man zog über den Rücken des Äbtissinnenberges auf Schachtenbeck zu.

Das Endziel war nahe. – Und was war mit den in Fürstenhagen geparkten Autos? Ein vorher in Schachtenbeck abgestelltes „Kurierfahrzeug“ brachte die betreffenden Fahrer zurück an den Ausgangspunkt der 14km-Wanderung und die übrigen Wanderer marschierten über Wrescherode zurück in die Stadt. Eine weitere, informationsreiche Wanderung mit Dr. Hermann Wobst fand bei vorwiegend trockenem Wetter nach ca. sechs Stunden seinen Abschluss.

Foto zu Meldung: Oktoberwanderung der MTV-Faustballer mit Dr. Hermann Wobst

Führungswechsel nach acht Jahren

(05.02.2015)

Feb2015 - In einer harmonischen Abteilungsversammlung wurde ein gut vorbereiteter Führungswechsel durchgeführt. Abteilungsleiter Jürgen Meyer und sein Stellvertreter Hans-Erich Karow hatten schon vor längerer Zeit ihre Rücktritte gemeldet. - In Anwesenheit von Oberturn- und Sportwart Dr. Herbert Pfuhl bekundete in einer kurzen Erklärung Abteilungsleiter Jürgen Meyer seinen Rücktritt. Für die anwesenden Aktiven sprach Dr. Hermann Wobst seinen Dank, Lob und Anerkennung aus, erwähnte zahlreiche sportliche und gesellige Aktivitäten, die zu allerbester Zufriedenheit von Jürgen und Hans-Erich durchgeführt wurden. Anschließend fungierte Hermann als Wahlleiter. In Vorgesprächen wurde bereits die Nachfolge abgeklärt und somit kam der einzige Vorschlag, Hans-Georg Swidereck, in die Wahlabstimmung. Natürlich fiel das Votum einstimmig aus und Hans-Georg erklärte sich bereit, das Amt des Abteilungsleiters anzunehmen. Ein großer Applaus der Anwesenden rauschte durch die Sporthalle. Dr. Herbert Pfuhl bedankte sich bei den Ausgeschiedenen im Namen des Vorstandes für die bisherigen Tätigkeiten und wünschte dem frischen Abteilungsleiter Freude und Anerkennung im neuen Aufgabenbereich. Nach ausführlicher Gratulation ergriff Hans-Georg das Wort, bat auch um Unterstüzung aus den Reihen und fand mit dem Vorschlag der Wahl eines Stellvertreters keine tauben Ohren. Heinz Reinelt erklärte sich spontan bereit, diese Funktion bei Wahl zu übernehmen. Ergebnis: ebenfalls einstimmige Zustimmung. Die Freude über diesen harmonischen Wahlabend war bei allen nicht zu verhehlen. - Nach Vollzug der erfolgreichen, parlamentarischen Dinge widmete man sich nun für den Rest des Abends mit Gymnastik und Faustball dem sportlichen Teil zu, der noch geraume Zeit vom OTW u. Sportwart angeschaut und begutachtet wurde.


HE Karow war auf Grund eines Ski-Urlaubes für diesen Abend entschuldigt.

Foto zu Meldung: Führungswechsel nach acht Jahren


Veranstaltungen

12.11.2017
09:00 Uhr