Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Turn- und Sportrat

Der Turn- und Sportrat im MTV - die Sportpraxis im Verein!

Zum Turn- und Sportrat gehören neben den Mitgliedern des Gesamtvorstandes

  • die Abteilungsleiter
  • die Übungsleiter
  • und alle mit der Durchführung von Vereinsaufgaben beauftragten Mitglieder.

 

Der Turn- und Sportrat (TuS) tritt regelmäßig zu Sitzungen zusammen um sich auszutauschen und die sportfachlichen und organisatorischen Angelegenheiten aus den Abteilungen und Übungsgruppen zu besprechen.

 

Workshops um neue Ideen zu erarbeiten oder Fachvorträge zu wichtigen Themen oder Neuerungen zu hören stehen immer wieder auf der Tagesordnung. Hier kann man sich auch einfach mal Gehör aus erster Reihe verschaffen. Geleitet werden die Sitzungen durch das Vorstandsmitglied Sport oder dessen Stellvertreter.

 

Der Turn- und Sportrat stellt somit das Bindeglied zwischen Abteilung und Vorstand dar und dient dabei als Interessenvertretung der Abteilungs- und Übungsleiter.


Nächste Turn- und Sportratsitzung siehe Veranstaltungskalender!

Turn- und Sportratsitzung am 09.11.2016

Phönix, Wrescherode um 19.30 Uhr.

MTV treibt Inklusion voran

Neue Homepage im Einsatz

 

Der MTV Bad Gandersheim hatte am vergangenem Mittwoch seine Mitarbeiter wieder zu seiner jährlichen Sitzung des Sportrates einberufen um wieder ausführlich aus der Vorstandsarbeit und dem Sportbetrieb zu informieren. Diesmal ging es nach Wrescherode ins kirchliche Jugendzentrum Phönix und es bot sich eine tolle Gelegenheit für alle Anwesenden sich vor Ort von den nett gestalteten Räumlichkeiten des renovierten Jugendzentrums und deren Möglichkeiten zu überzeugen.

So konnte der Vorsitzende Klaus Dörries den 30 Teilnehmern auch wieder zwei Top-Themen anbieten: Kai Schröder, Ressortleitung Rehasport/Funktionstraining beim Behindertensportverband Niedersachsen, stellte die Möglichkeiten der Inklusion im Verein anhand von praktischen Beispielen dar und warb für einen Perspektivwechsel: Menschen mit Behinderung wären keine Problemfälle, sondern erstmal Träger  von Rechten wie Du und Ich. Zusammen mit der Inklusionsbeauftragten im Verein, Hannelore Kükemück, sei der MTV auf einem sehr guten Weg hier vorbildliche Arbeit zu leisten, so Kai Schröder.

Tobias Barke stellte die neue MTV Homepage mit ihren geänderten Modulen „Veranstaltungskalender, Newsletter und Interner Bereich“ vor und referierte umfänglich zur Rechtssicherheit beim Umgang mit Veröffentlichungen von Fotos und zum Datenschutz.

Britta Dörries berichtete über den durchweg konstanten Mitgliederbestand 2016, der mit Stand Oktober 791 Mitglieder beträgt und somit nur ganz knapp unter dem Vorjahresergebnis liegt. Insgesamt gesehen wäre das Geschäftsjahr 2016 absolut im Plan und durch erhöhte Spenden- und Zuschüsse konnten zusätzliche Beschaffungen genehmigt werden. Einzig die Beitragseinnahmen sind jedoch weiterhin leicht rückläufig, so dass auch die Haushaltsplanung 2017 mit Augenmaß betrieben werden sollte.

 

Sorge bereitet dem MTV jedoch weiterhin die Suche nach Übungsleitern oder solche, die bereit sind sich ausbilden zu lassen und das durchgängig in allen Bereichen. Inwieweit sich offene Stellen in Zukunft überhaupt noch ehrenamtlich und gegen Aufwandsentschädigungen besetzen lassen, scheint derzeit ungewiss.

 

Am diesjährigen Weihnachtsmarkt wird sich der MTV mit unterschiedlichen Gruppen darstellen, für 2017 ist eine Satzungsänderung geplant, die u.a. eine Vorstandsverkleinerung beinhalten soll.

 

Zum Schluss bedankte sich der Vorstand beim Team Phönix für ihre tolle Gastfreundschaft, sowie deren Hilfsbereitschaft bei der Technik und Bewirtung an diesem Abend.

 


Turn- und Sportratsitzung am 11.11.2015

MTV überrascht mit Mitgliederaufschwung

Zahnrettungsboxen ab sofort im Einsatz

Der MTV Bad Gandersheim hatte am vergangenem Mittwoch seine Mitarbeiter zu einer Sitzung des Sportrates ins Café Bistro „Inside“ einberufen um ausführlich aus der Vorstandsarbeit und dem Sportbetrieb zu informieren.

So konnte die Schatzmeisterin Britta Dörries den 32 Teilnehmern einen erfreulichen Mitgliederzuwachs berichten, der zum Jahresende wieder über 800 betragen wird. Kinderturnen, Gymnastik und Schwimmen konnten erfolgreich zulegen, während Schach und Behindertensport etliche Mitglieder verloren. Auch die Haushaltslage sei in diesem Jahr absolut im Rahmen: Alle Wünsche konnten erfüllt werden, wenn auch der Jahresabschluss nicht komplett ausgeglichen sein wird.

 

Der Vorsitzende Klaus Dörries berichtete aus dem allgemeinen Sportbetrieb, der dank des hohen Engagements seiner 28 Übungsleiter reibungslos funktioniere.  Auch kämen immer mehr Flüchtling in die Sportstunden mit bereits erstaunlich guten Deutschkenntnissen und fühlten sich dort wohl.

Wie in jedem Jahr konnten auch dieses Mal wieder Referenten gewonnen werden: So berichtete Zahnarzt Dr. Andreas Jendraszek über Erstmaßnahmen bei Zahnunfällen im Sport und stiftete dem MTV zehn Zahnrettungsboxen, die den Übungsleitern mit Kindern zur Verfügung gestellt wurden.

Auch ging eine Box an das Solebad zum dortigen Verbleib. Zusammen mit den vom Apotheker Jens Tschäpe gestifteten Erste Hilfe Taschen kann so die medizinische Erstversorgung bei Sportunfällen künftig sichergestellt werden. Dies war notwendig geworden, da in den Sporthallen die schuleigenen Verbandskästen weitestgehend abgebaut wurden. Elisabeth Dalem warb in ihrem Vortrag für mehr gemeinsame Aktivitäten und gab etliche Beispiele für Wanderungen mit anschließendem kulturellem Ausklang.

Für 2016 sind etliche Kooperationsgespräche geplant, die entsprechenden Kontakte wurden bereits aufgenommen und man warte jetzt auf erste Rückmeldungen zur Zusammenkunft. Die Einrichtung eines zertifizierten Kinderturn-Clubs steht an sowie, bei entsprechender Bezuschussung und Sponsoring Zusagen, der Bau eines Boule-Platzes im Garten der Generationen. Auch wird sich der MTV am LSB Projekt „Sport als Brücke zur Integration“ beteiligen, um  langzeitarbeitslose Menschen für den Sport zu gewinnen.

Neuland möchte der MTV mit „Faszien Training“ betreten und wird dazu am 15.02. einen vereinsoffenen Workshop inkl. Lehreinheiten anbieten.

Zum Schluss bedankte sich der Vorstand bei Gabi Wiedemann und dem Team des Café Bistro „Inside“ für ihre tolle Gastfreundschaft und Bewirtung.