Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Abteilung Schwimmen

Vorschaubild

Rottenkamp 7
37581 Bad Gandersheim

 

Abteilungsleiter

Jörg Dörries
Rottenkamp 7
37581 Bad Gandersheim

 

Tel.: 0 53 82 - 44 27

 

stellv. Abteilungsleiterin

Nicole Erdner
Über der Eykuhle 11
37574 Einbeck OT. Kreiensen

 

Tel.: 0 55 63 - 99 94 73

   

 

Die Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim wurde 1952 gegründet und feierte 2012 ihr 60. jähriges Bestehen.

 

Viele Schwimmer der Abteilung nehmen jedes Jahr bei den Bezirksmeisterschaften teil, einige Schwimmer schaffen es auch durch ihre guten Leistungen zu den Deutschen Meisterschaften. Besondere Erfolge (einen kompletten Medailliensatz) konnte MTV Schwimmer Robert Dörries(JG 1989) bei den Weltmeisterschaften 2007 der Behinderten in Sao Paulo(Brasilien) erringen. Ebenso nahm er an den Paralympics in Athen(2004) und Peking(2008) mit guten Erfolgen teil. 

 

Trainingszeiten Dienstag

17:00 - 18:00    Astrid Last / Anna-Lisa Erdner / Marie-Sophie Erdner

18:00 - 19:00    Katja Becker / Marie-Sophie Erdner / Max Koffler

19:00 - 19:30    Max Koffler

 

Trainingszeiten Donnerstag

17:00 - 18:00    Sabine Pawlicki / Anna-Lisa Erdner /  Marie-Sophie Erdner

18:00 - 19:00    Marie-Sophie Erdner /  Jens Tschäpe

19:00 - 19:30    Jens Tschäpe

 


Aktuelle Meldungen

Schwimmtraining Dienstag 13.06.2017

(10.06.2017)

Das Freibad ist seit den 09.06.2017 geöffnet, somit wird unser Training am Dienstag 13.06.2017 wie gewohnt im Freibad ab 17:00 Uhr am Beckenrand stattfinden. Wir treffen uns um 16:30 Uhr und 17:30 Uhr am Eingang des Freibades, damit wir pünktlich um 17:00 Uhr / 18:00 Uhr mit dem Training beginnen können. Bitte bringt hierzu Bademantel, Badelatschen, große Plastiktüte mit. Das Training findet bei jedem Wetter statt (außer Gewitter). Die Plastiktüte benötigt ihr für eure Sport Sachen, damit diese bei Nieselregen trocken bleiben.

Mit sportlichen Grüßen die Schwimmabteilung

Neuer Vereinsrekord beim Schwimmfest in Alfeld

(20.05.2017)

MTV-Schwimmer in Alfeld erfolgreich

21 Einzelsiege, 3 Staffelsiege, 1 Vereinsrekord

 

Am zweiten Sonntag im Mai fand in Alfeld ein Vergleichswettkampf statt, der vom hiesigen Post SV Alfeld ausgerichtet wurde. Insgesamt nahmen 160 Aktive aus 13 Vereinen an diesem Wettkampf teil.

Der MTV war mit einer großen Mannschaft vertreten und auch sehr erfolgreich: 21 Einzelsiege, 21 neue Bestzeiten, 1 Vereinsrekord und 3 Staffelsiege waren die tolle Ausbeute des Wettkampftages.

 

Die Mädchen gewannen die 4 x 50 m Freistil-Staffel in der Zeit von 2:08,16 min souverän in folgender Besetzung:

Annina Tschäpe, Judith Bickmeyer, Jessica Hoffmann und Amelie Tschäpe.

Außerdem noch die 4 x 50 m Lagen-Staffel in ähnlicher Besetzung:

Amelie Tschäpe, Nora Bohnsack, Annina Tschäpe und Judith Bickmeyer. Die Zeit betrug 2:27,62 min.

Jule Ackenhausen, Lilly Probst, Jessica Hoffmann und Sophie Barnowski schwammen in der gleichen Staffel auf den 4. Platz.

Bei den Jungen gewannen Tom Hendrik Becker, Max Bretschneider, Lucas Mennecke und Adriano Signore ebenfalls die 4 x 50 Freistil-Staffel in 2:03,92 min.

Die 4 x 50 Lagen-Staffel in gleicher Besetzung wurde in 2:24,62 min Zweite.

Über 4 x 50 Freistil trat noch eine Nachwuchsstaffel an und erreichte in der Besetzung Jacob und Jan Niklas Ehgart, Felix Gottlob und Tim Städtler den 3. Platz.

Die meisten ersten Plätze erzielte Amelie Tschäpe mit 2 Staffelsiegen und 5 Einzelsiegen.

Sie unterbot über 50 m Freistil in 29,60 Sekunden die 30-Sekunden-Schallmauer zum ersten Mal und holte sich den Vereinsrekord von Kristina Dörries für Schwimmerinnen bis zum Alter von 14 Jahren.

Drei Siege erzielte trotz Trainingsrückstandes Jessica Hoffmann und auch Adriano Signore, zwei Siege holten Tom Hendrik Becker und Jan Niklas Ehgart.

 

Jan Niklas gewann die 50 m Brust in 47,43 Sekunden. Bei den Landesmeisterschaften in Osnabrück vor einer Woche war er mit 46,13 Sekunden etwas schneller und erzielte dort einen tollen 9. Platz.

Einmal erfolgreich waren Annina Tschäpe, Sophie Barnowski, Max Bretschneider, Jakob Ehgart, Felix Gottlob und Tim Städtler.

Sophie Barnowski startete zum ersten Mal für den MTV und erzielte dabei zwei sehr gute Zeiten, die ihr neben dem Sieg noch einen zweiten Platz einbrachten.

Die Ergebnisse im Detail sind als Anhang beigefügt.

Als Kampfrichter waren Ilka Gottlob und Ralf Bickmeyer für den MTV Bad Gandersheim im Einsatz.

Die nächsten Wettkämpfe finden am 11. Juni wieder in Alfeld und am 17. Juni in Hardegsen statt.

 

 

Foto zu Meldung: Neuer Vereinsrekord beim Schwimmfest in Alfeld

Ergebnisse aus Alfeld

(19.05.2017)

Jule Ackenhausen (Jg. 2004):           50 Freistil: 0:36,90 (Platz 8)

                                                          100 Freistil: 1:20,33 (Platz 7)

Velina Barneva (Jg.2005):                 50 Freistil: 0:54,61 (Platz 5), 1. Start

Sophie Barnowski (Jg. 2006):           100 Brust: 1:53,91 (Platz 1), 1. Start

                                                          50 Freistil: 0:41,55 (Platz 2), 1. Start

Judith Bickmeyer (Jg. 2004):             50 Freistil: 0:32,60 (Platz 3)

                                                          100 Freistil: 1:12,13 (Platz 3), Bestzeit

Nora Bohnsack (Jg. 2004):                50 Brust: 0:44,75 (Platz 3), Bestzeit

                                                          100 Brust: 1:37,41 (Platz 3)

                                                          50 Freistil: 0:36,56 (Platz 7), Bestzeit

Clara-Emilia Erdner (Jg. 2008):         50 Freistil: 0:54,61 (Platz 3), Bestzeit

Jessica Hoffmann (Jg. 2002):            100 Lagen: 1:26,22 (Platz 1)

                                                          50 Freistil: 0:33,03 (Platz 1), Bestzeit

                                                          100 Freistil: 1: 15,22 (Platz 1)

Lilly Probst (Jg. 2003):                       50 Freistil: 0:35,22 (Platz 2), Bestzeit

Amelie Tschäpe (Jg.2004):                100 Schmetterling: 1:13,48 (Platz 1), Bestzeit

                                                          50 Schmetterling: 33,39 (Platz 1)

                                                          50 Freistil: 29,60 (Platz 1), Bestzeit, Vereinsrekord

                                                          50 Rücken: 35,80 (Platz 1)

                                                          100 Freistil: 1:07,10 (Platz 1)

Annina Tschäpe (Jg. 2004):             50 Brust: 0:39,41 (Platz 1), Bestzeit

                                                          100 Brust: 1:32,28 (Platz 2)

                                                          50 Freistil: 0:30,61 (Platz 2)

                                                          100 Freistil: 1:09,09 (Platz 2) 

 

 

Tom Hendrik Becker (Jg. 2001):       50 Freistil: 0:31,54 (Platz 1), Bestzeit

                                                          50 Rücken: 0:40,25 (Platz 1)

Max Bretschneider (Jg. 1993):          50 Brust: 0:37,04 (Platz 1)

                                                          50 Schmetterling: 0:32,82 (Platz 3)

                                                          50 Freistil: 0:29,67 (Platz 3)

                                                          50 Rücken: 0:35,70 (Platz 3)

Jakob Ehgart (Jg. 2009):                   50 Freistil: 0:50,66 (Platz 2), Bestzeit

                                                           50 Rücken: 0:58,18 (Platz 1), Bestzeit

Jan Niklas Ehgart (Jg. 2006):            50 Brust: 0:47,43 (Platz 1)

                                                          100 Brust: 1:42,97 (Platz 1), Bestzeit

                                                          50 Freistil: 0:41,35 (Platz 4), Bestzeit

Felix Gottlob (Jg. 2003):                    200 Rücken: 3:11,05 (Platz 1), Bestzeit

                                                           100 Lagen: 1:40,29 (Platz 3)

Lucas Mennecke (Jg. 2000): 50 Freistil: 0:34,83 (Platz 3)

                                                          100 Freistil: 1:20,41 (Platz 2)

Adriano Signore (Jg. 2000):               50 Schmetterling: 0:32,51 (Platz 1)

                                                          50 Freistil: 0:29,03 (Platz 1), Bestzeit

                                                          100 Freistil: 1:07,13 (Platz 1)

Tim Städtler (Jg. 2005):                     50 Brust: 0:49,43 (Platz 2), Bestzeit

                                                           100 Brust: 1:50,22 (Platz 1)

                                                           50 Freistil: 41,52 (Platz 4), Bestzeit

Foto zu Meldung: Ergebnisse aus Alfeld

Amelie Tschäpe Vize-Landesjahrgangsmeisterin über 100 Meter Schmetterling

(08.04.2017)

MTV-Schwimmer bei den Landesmeisterschaften in Braunschweig

 

Am ersten Aprilwochenende fanden in Braunschweig die offenen Landes- und Landesjahrgangs-meisterschaften der älteren Jahrgänge statt. Die Veranstaltung war mit 685 Teilnehmern und 91 Vereinen aus ganz Niedersachsen mit insgesamt 2.834 Einzelmeldungen sehr gut besucht. Die Halle mit 50 Meter - Bahn, das Sportbad Heidberg, war an beiden Tagen sehr gut gefüllt.

Trotz Pflichtzeiten, die die Schwimmer vorher zur Qualifikation schwimmen mussten, traten in den einzelnen Jahrgängen teilweise über 40 Schwimmer an.

Die MTV-Schwimmer Judith Bickmeyer, Amelie und Annina Tschäpe, Adriano Signore und Marvin Mittwoch konnten sich insgesamt gut behaupten und erzielten gute Leistungen.

Amelie Tschäpe holte über 100 Meter Schmetterling eine Silbermedaille und wurde Vizemeisterin in 1:14,31 Minuten hinter Jennifer Scheck vom SC Bodenteich, die insgesamt vier Titel gewann. Sie war allerdings schneller als Charlotte Vornholt von der SG Osnabrück, die mit fünf Titeln erfolgreichste Schwimmerin des Jahrgangs 2004 war. Ihre Zwillingsschwester Annina Tschäpe wurde in 1:16,53 Minuten Vierte, ihre beste Platzierung über diese Strecke bei Landesmeister-schaften bisher.

Über 50 Meter Schmetterling schwammen beide ebenfalls sehr gute Zeiten: Amelie 32,34 Sekunden, Annina ganz knapp dahinter in 32,36 Sekunden und neuer Bestzeit. Beide belegten damit die Plätze vier und fünf, ganz knapp hinter Jennifer Scheck, die mit 32,23 Sekunden die Bronzemedaille gewann. Judith Bickmeyer startete ebenfalls als dritte MTV-Schwimmerin über diese Strecke und schwamm in 37,33 Sekunden auf Platz 29.

Über 50 Meter Freistil starteten wiederum alle drei Mädchen und erzielten in einem starken Feld von 43 Starterinnen im Jahrgang 2004 folgende Plätze: Amelie Tschäpe Platz acht in 30,86 Sekunden, Annina Tschäpe Platz zehn in 31,11 Sekunden und Judith Bickmeyer Platz 28 in 32,71 Sekunden.

Amelie Tschäpe startete noch über eine weitere Sprintstrecke, die 50 Meter Rücken und wurde hier in guten 35,75 Sekunden Vierte, knapp hinter Marit Reckmann vom SV Nienhagen, die 35,47 Sekunden schwamm. Über 100 Meter Rücken blieb Amelie in 1:19,45 Minuten unter ihren Möglichkeiten und belegte Platz zwölf.

 

Ihre Schwester Annina schwamm noch die 100 Meter Brust in 1:30,53 Minuten und belegte Platz 13.

Bei den Jungen qualifizierten sich nach vielen Jahren wieder Adriano Signore (Jahrgang 2000) und Marvin Mittwoch (Jahrgang 2001) für die Landesmeisterschaften.

Adriano Signore schwamm die 50 Meter Schmetterling in 31,50 Sekunden und belegte in einem starken Feld Platz 33. Marvin Mittwoch erzielte über 50 Meter Freistil 29,54 Sekunden, was Platz 34 bei sehr starker Konkurrenz einbrachte.

Als Kampfrichter für den MTV Bad Gandersheim war Ralf Bickmeyer im Einsatz.

Nach einer kurzen Pause in den Osterferien geht es dann für die MTV-Schwimmer weiter mit dem Training, bevor im Mai die nächsten Wettkämpfe folgen: Am 14. Mai in Alfeld und am 21. Mai in Clausthal.

Foto zu Meldung: Amelie Tschäpe Vize-Landesjahrgangsmeisterin über 100 Meter Schmetterling

Bezirks-, Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastersmeisterschaften 2017

(19.03.2017)

Bronzemedaille für MTV-Schwimmer Adriano Signore über 100 Meter Schmetterling

Der Bezirksschwimmverband Braunschweig (BSBS) e.V. hatte am 18. und 19. März zu den Bezirks-, Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastersmeisterschaften 2017 ins Sportbad Heidberg nach Braunschweig eingeladen. Neun MTV-Schwimmer hatten sich durch Erreichen der Pflichtzeiten für diese Meisterschaften qualifiziert. Obwohl die Schwimmer aus der Roswithastadt nur wenige Medaillen erringen konnten, zeigte sich Trainer Jens Tschäpe mit den geschwommenen Zeiten und dem Auftreten seiner Schützlinge in einem stark besetzten Teilnehmerfeld sehr zufrieden. Sein Fokus liegt schon auf den Landesmeisterschaften, die in zwei Wochen an gleicher Stelle ausgetragen werden. So wurden viele gute Zeiten und Platzierungen der MTV-Schwimmer über 50 Meter Distanzen nicht mit Medaillen und Urkunden belohnt, sondern boten eine letzte Möglichkeit zum Leistungscheck.

Zwei Bronzemedaillen für MTV-Schwimmer

Mit einer sehr guten Zeit von 1:14,41 Minuten sicherte sich der 17-jährige MTV-Schwimmer Adriano Signore die Bronzemedaille über 100 Meter Schmetterling. Er musste sich lediglich Tim Rebentisch, TuS 1849 Clausthal-Zellerfeld, und Michael Borkowski, TV Jahn Wolfsburg, geschlagen geben. Seinen Wettkampf über 100 Meter Freistil schloss er in 1:07,19 Minuten auf dem neunten Platz ab. Die zweite Bronzemedaille für den MTV-Schwimmkader steuerte die 13-jährige MTV-Athletin Amelie Tschäpe bei. Trotz eines verpatzten Starts sicherte sich die junge Schwimmerin hinter Elisabeth Koal, TV Jahn Wolfsburg, und Joke Ahrens, SSG Braunschweig, in 1:07,89 den dritten Platz über 100 Meter Freistil. Ihre Schwester Annina Tschäpe wurde über diese Distanz Siebte. Den Wettkampf über 200 Meter Freistil schloss Amelie Tschäpe im Jahrgang 2004 als Sechste ab. Ihre Schwester Annina Tschäpe wurde wiederum Siebte. Über 100 Meter Brust verpasste die 13-jährige Annina Tschäpe in 1:30,13 Minuten auf dem vierten Platz die Medaillenränge denkbar knapp.

Zahlreiche vierte Plätze für MTV-Athleten

Ebenso erging es dem MTV-Schwimmer Tim Städler über 100 Meter Brust im Jahrgang 2005. Seine Zeit von 1:53,68 Minuten reichte ebenfalls knapp hinter den Podestplätzen nur zu Platz vier. Dasselbe Bild beim 16-jährigen Marvin Mittwoch über 100 Meter Freistil. Die sehr gute Zeit von 1:05,56 Minuten bedeutete für ihn ebenfalls Platz vier. Einen tollen Wettkampf absolvierte der elfjährige MTV-Schwimmer Jan-Niklas Ehgart über 100 Meter und 200 Meter Brust. Beide Endzeiten reichten zur Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Über 100 Meter Brust wurde er in 1:48,27 Minuten Siebter, über 200 Meter Brust in 3:47,54 Minuten sogar Vierter.

Die MTV-Schwimmerin Nora Bohnsack (Jahrgang 2004) belegte über 200 Meter Brust in 3:23,95 Minuten Platz Sieben. In guten 1:13,14 Minuten schloss die gleichaltrige MTV-Schwimmerin Judith Bickmeyer die 100 Meter Freistil als Elfte ab. Jule Ackenhausen, MTV Bad Gandersheim, landete über dieselbe Distanz in neuer persönlicher Bestzeit von 1:18,59 Minuten auf Platz 19. Neben den aktiven Schwimmern war Jörg Dörries als Starter an beiden Wettkampftagen für den MTV Bad Gandersheim im Einsatz.

Trotz magerer Medaillenausbeute zeigten sich die MTV-Schwimmer in guter Form für die am kommenden Samstag stattfindenden Kreismeisterschaften. Dann lädt der Ausrichter HSV Hardegsen zu den Titelkämpfen auf Kreisebene ins Hallenbad nach Nörten-Hardenberg ein.

Insgesamt hatten sich 401 Teilnehmer aus 20 Vereinen im Bezirksschwimmverband Braunschweig (BSBS) für diese zweitägigen Meisterschaften qualifiziert. Das bedeutete 2.045 Einzel- und 22 Staffel-Starts. Mit 414 Starts hatte die SSG Braunschweig vor dem TV Jahn Wolfsburg (331) und der TWG 1861 Göttingen am stärksten gemeldet.

36. Einbecker Märzschwimmfest 04.03.2017

(14.03.2017)

MTV-Schwimmer mit sieben Einzel- und einem Staffelsieg erfolgreich!

36. Einbecker Märzschwimmfest

 

Der S. C. „Hellas“ Einbeck e. V. hatte am 04.03.17 zum 36. Einbecker Märzschwimmfest ins Einbecker Hallenbad eingeladen. Elf Athleten der Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim waren bei diesem Einladungswettkampf am Start. Alle Aktiven präsentierten sich in guter Form und konnten mit der Ausbeute von sieben Siegen, 14 Medaillen und elf neuen persönlichen Bestzeiten sehr zufrieden sein.

Doppelsiege für die Geschwister Amelie und Annina Tschäpe

Bei den Mädchen siegte Amelie Tschäpe zweimal, jeweils mit neuer Bestzeit. Sie absolvierte die 100 Meter Freistil in 1:06,28 Minuten und die 100 Meter Schmetterling in 1:13,53 Minuten. Amelie war damit über beide Strecken schnellste Schwimmerin in Einbeck, sowohl in ihrem Jahrgang 2004 als auch in der offenen Klasse. Ihre Zwillingsschwester Annina Tschäpe wurde über die gleichen Strecken jeweils Zweite mit Zeiten von 1:10,53 Minuten über 100 Meter Freistil und 1:18,42 Minuten über 100 Meter Schmetterling. Die ebenfalls 13-jährige Nora Bohnsack siegte über 200 Meter Brust in toller neuer Bestzeit von 3:20,95 Minuten. Jule Ackenhausen, ebenfalls Jahrgang 2004, erzielte über 100 Meter Freistil in neuer Bestzeit von 1:19,25 Minuten den fünften Platz.

Jessica Hoffmann (Jahrgang 2002) holte sich über 100 Meter Freistil die Silbermedaille in einer Zeit von 1:15,67 Minuten. Lilly Probst (Jahrgang 2003) bestritt ihren ersten Wettkampf über 100 Meter Freistil und wurde in guten 1:24,93 Minuten Fünfte.

Leistungsstarke MTV-Jungen

Bei den Jungen siegte Marvin Mittwoch (Jahrgang 2001) zweimal in neuer Bestzeit. Die 100 Meter Freistil absolvierte er in guten 1:05,07 Minuten und die 100 Meter Schmetterling in 1:19,37 Minuten. Adriano Signore (Jahrgang 2000) erzielte ebenfalls zwei neue Bestzeiten und holte über 100 Meter Schmetterling die Goldmedaille mit einer Zeit von 1:13,45 Minuten. Über 100 Meter Freistil holte der 17-jährige MTV-Schwimmer die Silbermedaille in 1:06,74 Minuten. Der elfjährige MTV-Athlet Jan Niklas Ehgart schlug über 200 Meter Brust als Zweiter an und verbesserte mit seiner Zeit von 3:46,11 Minuten seine aktuelle Bestzeit um elf Sekunden.

Der ein Jahr ältere Tim Städtler wurde mit einer Zeit von 3:50,75 Minuten über 200 Meter Brust ebenfalls mit der Silbermedaille belohnt. Seinen ersten Start über 100 Meter Freistil absolvierte Lukas Barnowski (Jahrgang 2001).Er erzielte in 1:11,43 Minuten eine gute Zeit und im Ergebnis Platz vier.

Spannende Staffelwettbewerbe

Mit besonderer Spannung wurden am Ende des ersten Wettkampfabschnitts die Staffeln über 4 x 50 Meter Lagen in offener Wertung verfolgt. Bei den Männern siegte in 2:17,89 Minuten souverän die Staffel des MTV Bad Gandersheim in der Besetzung Marvin Mittwoch, Jens Tschäpe, Adriano Signore und Lukas Barnowski. Auf den Plätzen folgte die Quartette von Aqua Sports Delligsen und die erste Mannschaft vom S. C. Hellas Einbeck.

Bei den Mädchen starteten Amelie Tschäpe, Nora Bohnsack, Annina Tschäpe und Jessica Hoffmann für den MTV Bad Gandersheim. Sie wurden in 2:29,22 Minuten Zweite hinter dem Quartett der TWG 1861 Göttingen. Auf Platz drei folgte die erste Mannschaft des ausrichtenden S. C. Hellas Einbeck.

Als Kampfrichter waren für den MTV Andrea Last und Stefan Mittwoch im Einsatz.

Als nächstes stehen die Bezirksmeisterschaften in Braunschweig an, für die sich insgesamt zehn MTV-Schwimmer qualifiziert haben.

Insgesamt hatten dem ausrichtenden S. C. „Hellas“ Einbeck 10 Vereine aus dem Landesschwimmverband Niedersachsen und dem Thüringer Schwimm-Verband für diesen eintägigen Schwimmwettkampf 488 Einzel- und 19 Staffelmeldungen abgegeben. Die Teilnehmerzahl lag bei 140 Athleten. Mit 120 Starts hatte TWG 1861 Göttingen vor dem gastgebenden S. C. „Hellas“ Einbeck (110) und den Wasserfreunden Northeim (77) am stärksten gemeldet.

 

 

 

Ehrennadel des LSN für Andrea Last

(13.03.2017)

Eine freudige Überraschung gab es für Andrea Last, Abteilungsleiterin Schwimmen, auf dem Bezirkstag des Bezirksschwimmverbands Braunschweig am 10.03. in Wolfenbüttel.

 

Aus den Händen von Wolfgang Hein, Präsident des Landesschwimmverbands Niedersachsen, bekam Andrea für ihre Verdienste um den Schwimmsport die Ehrennadel des LSN. 

 

Andrea ist seit 1991 Übungsleiterin und seit 2001 in der
Abteilungsleitung tätig. Darüberhinaus leitet Andrea seit 2009 sehr erfolgreich die AquaFit Kurse.

 

Der Vorstand des MTV gratuliert Andrea ganz herzlich zu dieser Ehrung.

Foto zu Meldung: Ehrennadel des LSN für Andrea Last

42. Adventsschwimmen in Kassel: Erfolgreicher Saisonabschluss für MTV-Schwimmer

(26.12.2016)

Die Schwimmer des MTV Bad Gandersheim beendeten ihre Saison beim 42. Adventsschwimmen im modernen Auebad in Kassel auf der 50 Meter – Bahn.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom TSG 1887 Kassel Niederzwehren, der 286 Teilnehmer mit 1.221 Einzel- und 53 Staffelmeldungen begrüßen konnte. Es nahmen Teilnehmer aus Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen an dieser Veranstaltung teil.

 

Dreifach-Triumph

Im Jahrgang 2004 startete das Trio Judith Bickmeyer, Annina und Amelie Tschäpe, das gleich im ersten Wettkampf einen Dreifach-Erfolg über 50 Meter Schmetterling für den MTV Bad Gandersheim verbuchen konnte. Judith Bickmeyer wurde Dritte in 37,94 Sekunden, außerdem schwamm sie noch die 50 Meter Freistil in 33,19 Sekunden (Platz fünf). Amelie gewann die 50 Meter Schmetterling in 33,40 Sekunden vor ihrer Schwester Annina in 34,06 Sekunden.

Annina Tschäpe siegte zudem über 50 Meter Freistil in guten 31,28 Sekunden und über 200 Meter Lagen in neuer Bestzeit (2:52,44 Minuten).

Amelie Tschäpe hingegen siegte über 100 Meter Freistil (1:10,44 Minuten) und wurde hinter Chiara Klein, TV 1843 Dillenburg, Zweite über 100 Meter Rücken in 1:20,09 Minuten.

Einen weiteren Sieg steuerte die 15-jährige Anna-Lisa Erdner über 200 Meter Brust in 3:40,21 Minuten bei. Über 50 Meter Freistil schwamm sie in 37,38 Sekunden auf Platz fünf.

 

Leistungsstarke Jungen

Bei den Jungen schwamm Jan Niklas Ehgart über 200 Meter Brust auf den zweiten Rang in 3:57,15 Minuten. Über 50 Meter Freistil schwamm er hinter Noah Peters, Wasserfreunde Northeim, und Fynn Mohr, Gudensberger SG, in 42,10 Sekunden auf den dritten Rang und freute sich nicht nur über zwei Medaillen, sondern auch über zwei neue persönliche Bestzeiten.

Marvin Mittwoch (Jahrgang 2001) startete dreimal und konnte über 100 Meter Rücken hinter Simon Baum, SG ACT/Baunatal, eine Silbermedaille erringen in 1:23,19 Minuten. Außerdem erreichte der Schüler noch zwei vierte Plätze über 50 Meter Schmetterling (33,60 Sekunden) und 50 Meter Freistil (29,28 Sekunden).

Adriano Signore (Jahrgang 2000) holte über 50 Meter Schmetterling in guten 31,50 Sekunden eine Silbermedaille hinter Mateo Pazzi aus Baunatal. Über 50 Meter Freistil belegte er denkbar knapp den vierten Platz.

Die SG ACT/Baunatal hatte mit 273 Starts vor der SG Hessen Kassel (177) und der Gudensberger SG (96) am stärksten gemeldet.

Insgesamt war es ein schöner Saisonabschluss in ungewohnter Umgebung für die MTV-Schwimmer. Der erste Schwimmwettkampf im Jahr 2017 findet am 21. und 22. Januar in Northeim statt.

(Text: Jens Tschäpe; Fotos: Stefan Mittwoch)

Foto zu Meldung: 42. Adventsschwimmen in Kassel: Erfolgreicher Saisonabschluss für MTV-Schwimmer

31. Nikolausschwimmfest in Einbeck: MTV-Mädchen gewinnen souverän beide Staffelwettbewerbe

(26.12.2016)

Jedes Jahr findet Anfang Dezember das in der Region sehr beliebte Nikolausschwimmfest in der Bierstadt Einbeck statt. Ausrichter dieses Einladungsschwimmfestes ist der S. C. Hellas Einbeck.

In diesem Jahr meldeten 21 Vereine aus Niedersachsen und Thüringen 292 Aktive aus den Jahrgängen 2003 und jünger mit 932 Einzel- und 49 Staffelstarts.

Der MTV Bad Gandersheim war mit 9 Mädchen und Jungen am Start und konnte insgesamt gute Ergebnisse erzielen.

 

Souveräne Staffelsiege

Höhepunkte des Wettkampfes waren die Staffelwettbewerbe: Hier konnten die MTV-Mädchen mit

erheblichem Vorsprung vor der Konkurrenz gewinnen.

Über 4 x 50 Meter Freistil siegten Annina Tschäpe, Lilly Probst, Jule Ackenhausen und Amelie Tschäpe in 2:17,88 Minuten in einem Feld von immerhin 15 Mannschaften vor den Quartetten vom SV Concordia Beuren und dem TuS 1849 Clausthal-Zellerfeld.

Ebenso entschieden Amelie Tschäpe, Lilly Probst, Nora Bohnsack und Annina Tschäpe die 4 x 50 Meter Brust-Staffel deutlich vor den anderen neun Mannschaften in 2:56,47 Minuten für sich. Die Plätze zwei und drei belegten die Teams vom SV Nordhausen 90 e.V. und dem TV Jahn Wolfsburg.

 

Jakob Ehgart jüngster MTV-Schwimmer

Jüngster Schwimmer für den MTV Bad Gandersheim war der siebenjährige Jakob Ehgart, der über 25 Meter Rücken in 26,53 Sekunden die Bronzemedaille gewann und über 25 Meter Freistil in neuer Bestzeit von 27,14 Sekunden einen hervorragenden siebten Platz erzielen konnte.

Sein Bruder Jan Niklas (Jahrgang 2006) wurde in neuer Bestzeit von 43,98 Sekunden über 50 Meter Freistil Vierter.

Felix Gottlob (Jahrgang 2003) erzielte zwei neue Bestzeiten über 50 Meter Rücken in 42,53 Sekunden (Platz sechs) und über 50 Meter Freistil in 39,63 Sekunden (Platz neun). Außerdem wurde er über 100 Meter Lagen in 1:40,81 Minuten Fünfter.

Bei den Mädchen startete Malina Mittwoch im Jahrgang 2005 und erzielte zwei neue Bestzeiten über 50 Meter Rücken in 51,50 Sekunden (Platz 16) und 50 Meter Freistil in 46,98 Sekunden (Platz 18).

Die 13-jährige Lilly Probst verbesserte sich weiter über 50 Meter Brust und erzielte mit 46,25 Sekunden Platz sieben. Über 50 Meter Freistil schwamm sie 37,59 Sekunden (Platz 14).

 

MTV-Mädchenjahrgang 2004 leistungsstark

Im Jahrgang 2004 starteten Nora Bohnsack, Jule Ackenhausen und die Zwillingsschwestern Amelie und Annina Tschäpe.

Nora Bohnsack kam über 50 Meter Freistil in neuer Bestzeit von 38,50 Sekunden ins Ziel (Platz sieben). Jule Ackenhausen schwamm ebenso neue Bestzeit und wurde in 36,34 Sekunden hinter Julia Schneider, SSG Leinebergland, und Nele Pfitzmann, SV Nordhausen 90 e.V., sogar Dritte und gewann die Bronzemedaille. Dazu beendete sie die 50 Meter Rücken in 44,84 Sekunden (Platz zwölf).

Die Zwillingsschwestern Amelie und Annina Tschäpe konnten zusammen vier Siege für den MTV Bad Gandersheim erzielen und vier Goldmedaillen mit nach Hause nehmen:

Amelie gewann dreimal souverän: Die 50 Meter Rücken (34,88 Sekunden), 100 Meter Lagen (1:18,05 Minuten) und 50 Meter Schmetterling (32,85 Sekunden). Annina gewann die 50 Meter Brust (41,38 Sekunden) und wurde über 50 Meter Schmetterling Zweite in 33,93 Sekunden hinter ihrer Schwester Amelie.

 

Ralf Bickmeyer erstmals Kampfrichter

Neben den aktiven Schwimmern waren Ralf Bickmeyer und Stefan Mittwoch als Kampfrichter für den MTV Bad Gandersheim bei diesem Wettkampf am Beckenrand im Einsatz, wobei Ralf Bickmeyer nach erfolgreichem Abschluss seiner Kampfrichterausbildung seinen ersten Wettkampfeinsatz absolvierte.

Mit 137 Starts hatten die Wasserfreunde Northeim vor dem TV Jahn Wolfsburg (111) und dem gastgebenden S. C. „Hellas“ Einbeck (97) am stärksten für dieses Einladungsschwimmfest gemeldet.

(Text: Jens Tschäpe; Fotos: Stefan Mittwoch)

Foto zu Meldung: 31. Nikolausschwimmfest in Einbeck: MTV-Mädchen gewinnen souverän beide Staffelwettbewerbe

60. Herzog-Ludolf-Schwimmfest: MTV-Mädchen dominieren die Staffelwettbewerbe

(26.12.2016)

Die Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim e. V. hatte kürzlich zum 60. Herzog-Ludolf-Schwimmfest ins wiedereröffnete Bad Gandersheimer Hallenbad eingeladen. Zum zweiten Mal wurde dieser Traditionswettkampf als Sprintmeeting ausgetragen. Viele Vereine nutzten diesen Wettkampf, um noch Pflichtzeiten für die noch folgenden Meisterschaften erreichen zu können. So konnte MTV-Abteilungsleiterin Andrea Last zu Beginn des Schwimmfestes 141 Aktive im heimischen Hallenbad begrüßen. Mit 29 aktiven Schwimmern stellte der ausrichtende MTV Bad Gandersheim den größten Kader vor den Wasserfreunden Northeim (23) und dem MTV Seesen von 1862 e.V. (20).

 

Kindgerechter Wettbewerb mit guten Ergebnissen

Begonnen wurde mit einem kindgerechten Wettkampf für die Jahrgänge 2009 und 2010. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 42,59 Sekunden belegte der sechsjährige MTV-Nachwuchsschwimmer Lasse Albert über 25 Meter Freistil hinter Leo Labensky, TSV Rhüden, einen hervorragenden zweiten Platz. Ebenfalls zwei zweite Plätze konnten für den siebenjährigen Schüler Jakob Ehgart notiert werden. Sowohl über 25 Meter Freistil als auch über 25 Meter Brust musste er sich mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten lediglich Marvin Priebe von den Wasserfreunden Northeim geschlagen geben.

Auch der MTV-Nachwuchs weiblich wusste zu überzeugen. Die siebenjährige Franziska Billeb errang in neuer persönlicher Bestzeit von 32,52 Sekunden über 25 Meter Freistil den zweiten Platz. Hinter Ida Madita Lohne, Wasserfreunde Northeim, erkämpfte sich die sechsjährige MTV-Nachwuchsathletin Leni Strohalm in 53,82 Sekunden ebenfalls einen hervorragenden zweiten Platz.

 

Doppelter MTV-Dreifacherfolg

Im zweiten Wettkampfabschnitt waren dann die Athleten der Jahrgänge 2008 und älter gefordert.

Besonders die MTV-Mädchen zeigten sich in bestechender Form. Im Jahrgang 2004 belegten Amelie Tschäpe, Annina Tschäpe und Judith Bickmeyer sowohl über 50 Meter Schmetterling als auch über 50 Meter Freistil die Plätze eins bis drei. Siegreich war die zwölfjährige Amelie Tschäpe zudem in neuer persönlicher Bestzeit von 1:16,40 Minuten über 50 Meter Lagen ebenso wie über 50 Meter Rücken. Ihre Schwester Annina belegte über 50 Meter Rücken den zweiten Platz, konnte sich aber über 50 Meter Brust in neuer persönlicher Bestzeit von 40,18 Sekunden den Sieg sichern. Für Judith Bickmeyer endete der Wettkampf über 50 Meter Rücken in 39,99 Sekunden mit dem vierten Platz.

 

Doppelter Staffelerfolg

Gemeinsam mit ihrer Vereinskameradin Nora Bohnsack sicherte sich das MTV-Trio Amelie Tschäpe, Annina Tschäpe und Judith Bickmeyer in 2:31,50 Minuten den Sieg in der 4 x 50 Meter Lagenstaffel vor dem Quartett vom SV Münden/Reinhardshagen. Neben Goldmedaille und Urkunde konnten sie auch den vom Geschäftsmann Christian Anders gestifteten „Luhmühle-Pokal“ entgegennehmen. Die zwölfjährige Nora Bohnsack schwamm mit neuer persönlicher Bestzeit von 45,04 Sekunden über 50 Meter Brust auf Platz drei. Über 50 Meter Rücken belegte sie den zehnten Platz, über 50 Meter Freistil Platz elf.

In der 4 x 50 Meter Freistilstaffel trat das erfolgreiche MTV-Trio Amelie Tschäpe, Annina Tschäpe und Judith Bickmeyer mit Vereinskameradin Jule Ackenhausen an. Diese hatte bis dahin in neuer persönlicher Bestzeit von 36,91 Sekunden über 50 Meter Freistil Platz vier belegt. Den Wettkampf über 50 Meter Rücken schloss sie als Sechste ab. In 2:15,68 Minuten verweis das MTV-Quartett in der 4 x 50 Meter Freistilstaffel die Teams vom MTV Seesen von 1862 e. V. (2:42,80 Minuten) sowie vom SV Münden/Reinhardshagen (2:48,03 Minuten) auf die Plätze. Als Lohn konnten die jungen MTV-Athletinnen den von Egon Bröseke gestifteten Wandelpokal entgegennehmen.

 

weitere Erfolge für die MTV-Mädchen

Im Jahrgang 1998 und älter konnte Katja Becker mit zwei Saisonbestzeiten über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil ebenfalls den ersten Platz erringen. Eine makellose Bilanz präsentierte die 14-jährige Schülerin Jessica Hoffmann. In 38,59 Sekunden war sie über 50 Meter Schmetterling siegreich. Zwei neue persönliche Bestzeiten über 100 Meter Lagen und 50 Meter Freistil verschafften ihr im Jahrgang 2002 ebenfalls erste Plätze. Die achtjährige Clara-Emilia Erdner erzielte drei neue persönliche Bestzeiten. Diese bedeuteten für sie Platz sechs über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil und Platz sieben über 50 Meter Brust. Ihre Schwester Anna-Lisa erzielte im Jahrgang 2001 zwei neue persönliche Bestzeiten über 100 Meter Lagen (sechster Platz) und 50 Meter Freistil (achter Platz). Den Wettkampf über 50 Meter Brust schloss sie in 46,53 Sekunden als Fünfte ab. Drei neue persönliche Bestzeiten wurden auch für die elfjährige MTV-Nachwuchsschwimmerin Malina Mittwoch notiert. Ihre Zeit von 54,81 Sekunden brachte sie über 50 Meter Rücken auf Platz drei. Die Wettkämpfe über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil schloss sie als Sechste bzw. Siebte ab. Zwei neue persönliche Bestzeiten verhalfen der 13-jährigen MTV-Athletin Lilly Probst zu Platz vier über 50 Meter Brust und Platz sechs über 50 Meter Freistil. Eine Zeit von 1:05,75 Minuten bedeutete für die achtjährige MTV-Schwimmerin Luca-Pauline Schaffert eine neue persönliche Bestzeit und Platz drei über 50 Meter Rücken. Über 50 Meter Freistil und 50 Meter Brust belegte sie die Plätze fünf und sechs.

 

Erfolgreiche MTV-Herren

Einen souveränen Sieg errang Jens Tschäpe im Jahrgang 1998 und älter in rekordverdächtigen 27,41 Sekunden über 50 Meter Freistil. Eine makellose Bilanz kann auch der 16-jährige Adriano Signore vorweisen. Über 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Lagen, 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil war er jeweils mit neuer persönlicher Bestzeit siegreich. Ähnlich erfolgreich agierte der 15-jährige Schüler Marvin Mittwoch. In 34,62 Sekunden entschied er die 50 Meter Schmetterling im Jahrgang 2001 für sich. Zwei neue Bestzeiten führten ihn zum Sieg über 100 Meter Lagen und 50 Meter Freistil. Auch über 50 Meter Rücken erzielte er in 36,78 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit, musste sich aber denkbar knapp Lasse Lehmann, S.C. Hellas Einbeck, (36,24 Sekunden) geschlagen geben. Einen überzeugenden Wettkampf absolvierte ebenso der elfjährige Tim Städler. Zwei neue persönliche Bestzeiten sicherten ihm Platz eins über 50 Meter Brust und Platz zwei über 50 Meter Freistil. Der zehnjährige MTV-Schwimmer Jan Niklas Ehgart siegte in 50,60 Sekunden über 50 Meter Brust. Über 50 Meter Freistil wurde er in 45,47 Sekunden Vierter. Zwei zweite Plätze wurden für den 16-jährigen MTV-Schwimmer Lucas Mennecke über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil notiert, wobei er mit 40,75 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit über 50 Meter Rücken erreichte. Zweimal Platz drei über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil bei einer neuen persönlichen Bestzeit, so lautete das Ergebnis des achtjährigen MTV-Nachwuchsschwimmers Nico Neugebauer. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 31,85 Sekunden erzielte der 15-jährige Schüler Lukas Barnowski ebenfalls einen dritten Platz über 50 Meter Freistil. Zwei neue persönliche Bestzeiten langten beim 15-jährigen Schüler Tom Hendrik Becker zu Platz drei über 50 Meter Rücken und Platz fünf über 50 Meter Freistil. Mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten errang der 13-jährige MTV-Athlet Felix Gottlob jeweils den vierten Platz über 100 Meter Lagen und 50 Meter Rücken. Über 50 Meter Freistil wurde er in 40,38 Sekunden Fünfter.

Insgesamt erzielten die 29 MTV-Athleten 43 neue persönliche Bestzeiten.

 

Bürgermeisterin begrüßte

Unter den zahlreichen Gästen des Schwimmfestes waren auch Bürgermeisterin Franziska Schwarz, die ein Grußwort der Stadt Bad Gandersheim an die Teilnehmer richtete, der Vorsitzende des Kreisfachverbandes Schwimmen Northeim / Einbeck Egon Bröseke, sowie der Vorsitzende des MTV Bad Gandersheim Klaus Dörries und seine Vertreterinnen Rita Dörries und Petra Siegmann.

 

Ein besonderer Dank der MTV-Schwimmabteilung galt den Bistro-Pächtern im Bad Gandersheimer Hallenbad. Durch ihre kooperative Haltung war es kurzfristig möglich, die eigentlich geschlossenen Bistroräumlichkeiten für die Kampfrichtersitzungen und die zahlreichen Besucher des Schwimmfestes zugänglich zu machen

Insgesamt hatten dem ausrichtenden MTV Bad Gandersheim zehn Vereine aus dem Landesschwimmverband Niedersachsen für dieses eintägige Einladungsschwimmfest 418 Einzel- und 8 Staffelmeldungen abgegeben.

(Fotos / Text: Stefan Mittwoch)

Foto zu Meldung: 60. Herzog-Ludolf-Schwimmfest: MTV-Mädchen dominieren die Staffelwettbewerbe

MTV-Mädchen-Staffel gewinnt Silber bei den Bezirksmeisterschaften in Goslar

(28.10.2016)

Tolle Erfolge für die MTV-Schwimmer trotz Trainingsrückstand

 

Am vergangenen Samstag fanden in Goslar im Aquantic Schwimmpark am Osterfeld die Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften statt.

Ausrichter war der MTV Goslar, der 19 Vereine mit 333 Schwimmern begrüßen konnte.

Insgesamt wurden für diese gut besetzte und attraktive Sprintveranstaltung 1084 Einzelmeldungen und 50 Staffelmeldungen abgegeben.

Trotz Trainingsrückstand durch die lange Schließung des heimischen Hallenbades waren die Leistungen gut, auch wenn sicherlich mit optimaler Vorbereitung noch mehr möglich gewesen wäre.

 

Höhepunkt der Veranstaltung waren sicherlich die Staffeln. Der MTV schickte eine Mädchenstaffel in der folgenden Besetzung ins Rennen:

Annina Tschäpe, Judith Bickmeyer, Jule Ackenhausen und Amelie Tschäpe. Diese vier Schwimmerinnen konnten in der 4 x 50 m Freistil-Staffel Jugendwertung (Jahrgang 2004-2006) einen tollen zweiten Platz belegen.

Die vier Mädchen, die übrigens alle in die gleiche Klasse des Roswitha-Gymnasiums Bad Gandersheim gehen, erzielten eine Zeit von 2:11,93 Minuten und wurden nur knapp von den Schwimmerinnen der TWG 1861 Göttingen geschlagen.

Sie ließen aber Vereine aus Braunschweig, Goslar und Wolfsburg hinter sich und qualifizierten sich damit für das Staffelfinale bei den Landesmeisterschaften in Hannover mit der fünfbesten Zeit in ganz Niedersachsen.

 

Amelie und Annina Tschäpe und Judith Bickmeyer starteten auch einzeln im starken Jahrgang 2004 und erzielten hier folgende Ergebnisse:

Amelie Tschäpe wurde über 50 m Schmetterling Zweite in 33,12 Sekunden, blieb aber auf ihrer Spezialstrecke unter ihren Möglichkeiten. Über 100 m Lagen in 1:17,86 Minuten und 50 m Freistil in 31,57 Sekunden belegte sie jeweils Platz 5.

Über 50 m Rücken wurde sie in sehr guten 35,28 Sekunden Vizemeisterin knapp hinter Elisabeth Koal aus Wolfsburg, die 35,06 Sekunden erzielte.

Amelie konnte im Jugendfinale, in dem sie Dritte wurde, diese Zeit noch einmal steigern und schwamm in 34,71 Sekunden einen neuen Vereinsrekord. Der alte Rekord für Jugendliche bis 14 Jahre stammt aus dem Jahr 2000 und wurde damals mit 34,81 Sekunden von Kristina Dörries in Einbeck aufgestellt.

 

Annina Tschäpe wurde Vizemeisterin über 50 m Freistil in neuer Bestzeit von 30,82 Sekunden wiederum hinter Elisabeth Koal.

Ein vierter Platz über 50 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 33,76 Sekunden und einmal Platz 6 über 50 m Brust in 42,02 Sekunden kamen noch dazu.

 

Judith Bickmeyer erzielte zwei neue Bestzeiten über 50 m Schmetterling in 38,41 Sekunden und über 50 m Freistil in 32,97 Sekunden.

Dies bedeutete Platz 12 von 22 Teilnehmerinnen und Platz 9 von 17 Schwimmerinnen in einem starken Feld.

 

Die vierzehnjährige Jessica Hoffmann schwamm die 50 m Schmetterling in 38,03 Sekunden und kam damit in ihrem Jahrgang auf Platz 15.

Weil Jan Niklas Ehgart leider erkrankt fehlte, war der fünfzehnjährige Marvin Mittwoch der einzige männliche Teilnehmer für den MTV.

Er schwamm ebenfalls die 50 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 33,45 Sekunden und belegte damit einen guten fünften Platz in seiner Altersklasse.

 

Als Kampfrichter für den MTV waren Christine Tschäpe und Jörg Dörries im Einsatz.

 

Der nächste Wettkampf ist das Herzog-Ludolf-Schwimmfest im heimischen Sole-Schwimmbad am 06. November 2016.

 

Bildunterschrift: v. l. Jule Ackenhausen, Judith Bickmeyer, Annina Tschäpe, Amelie Tschäpe

Foto zu Meldung: MTV-Mädchen-Staffel gewinnt Silber bei den Bezirksmeisterschaften in Goslar

Schwimmtraining wieder zu den gewohnten Zeiten

(17.10.2016)

Nach erfolgreichen Abschlussarbeiten vom Hochwasser im Hallenbad, wird unser Training am Donnerstag 20.10.2016 wieder zu den gewohnten Zeiten stattfinden.

Schwimmtraining von 17:00 Uhr – 18:00 Uhr

Aufwärmtraining von 17:40 Uhr – 18:00 Uhr

Schwimmtraining von 18:00 Uhr – 19:30 Uhr

Einlass jeweils 15 Minuten vor Beginn des Trainings

Die Schwimmabteilung bittet um Beachtung (JDÖR)


 

60. Herzog Ludolf Schwimmfest am 06.11.2016

(09.09.2016)

Ausschreibung zum hier Download

 

Liebe Vereine,

leider mussten wir unser Schwimmfest am 10.09.2016 absagen, weil unser Hallenbad vom Hochwasser am 21.07.2016 schwer getroffen wurde und die Schäden doch größer sind, als man es vermutet hat.

Das Herzog-Ludolf-Schwimmfest wird am 06.11.2016 stattfinden. Die neue Ausschreibung und „Wettkampf DSV-Datei“ findet ihr hier sowie auf der BSBS-Seite, im DSV und auf der LSN-Seite.

 

Wir bitten um Verständnis und hoffen auf eine rege Teilnahme im November.

Mit sportlichen Grüßen

Die Schwimmabteilung

[Ausschreibung als PDF]

[Ausschreibung als dsv6]

Foto zu Meldung: 60. Herzog Ludolf Schwimmfest am 06.11.2016

Neue Wettkampfleinen für die Schwimmabteilung

(28.08.2016)

In der vergangenen Woche trafen sich Hans-Joachim Baade, Vorsitzender des Fördervereins Sole-Waldschwimmbad e.V. und Vertretern der hiesigen Volksbank, die Herren Dieter Brinkmann, Vorstandsmitglied und Mitglied der „Mehr Werte für Menschen"-Stiftung der Volksbank eG und Karsten Dielzer, Firmenkundenberater Volksbank Bad Gandersheim mit Rita Dörries, stellv. Vorsitzende des MTV Bad Gandersheim im Solewaldschwimmbad zum Trainingsabend der aktiven Schwimmer. Anlass waren die neuen Wellenkillerleinen, die mit finanzieller Unterstützung für den Wettkampfbetrieb angeschafft wurden. Die neuen Leinen haben eine spezielle Funktion. Die Teilnehmer würden beim Einsatz von normalen Trennleinen durch zu starken Wellengang, die sie beim wettkampfschwimmen produzieren, die Nachbarteilnehmer auf den anderen Bahnen durch zu viel Strömung die entsteht, behindern. Nach den Regeln der FINA (Federale Internationale Nation- Dachorganisation der Schwimmer) war diese Neuanschaffung nötig, da in Zukunft Wettkämpfe auch verstärkt in der Halle stattfinden sollen, um wetterunabhängig zu sein. Der MTV von 1862 stand vor einer enorm kostspieligen Investition und fand Unterstützung in den beiden Institutionen. Dafür bedankte sich Frau Dörries mit einer aktiven Trainingsgruppe, begleitet durch Trainer und Helfer mit einem dreifachen “Gut Nass“ und einem flüssigen Präsent, verziert mit einem Freundschaftswimpel des MTV`s. Danach konnten die Schwimmer an diesem Abend ihr Training unter Wettkampfbedingungen fortsetzen, was sie auch alle ausnutzten, denn für den normalen Trainingsbetrieb werden diese Leinen nicht eingesetzt.

Foto zu Meldung: Neue Wettkampfleinen für die Schwimmabteilung

Landesjahrgangsmeisterschaften LSN Osnabrück

(19.08.2016)

Vier Medaillen für MTV-Schwimmerinnen  

Der Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) e.V. hatte kürzlich zu den Landesjahrgangsmeisterschaften 2016 ins Nettebad nach Osnabrück eingeladen. Neben den beiden zwölfjährigen Geschwistern Amelie und Annina Tschäpe war auch die gleichaltrige Judith Bickmeyer sowie der zehnjährige Nachwuchsschwimmer Jan Niklas Ehgart.

Foto zu Meldung: Landesjahrgangsmeisterschaften LSN Osnabrück

Neue Wettkampfleinen für die Schwimmabteilung

(19.08.2016)

In der vergangenen Woche trafen sich Hans-Joachim Baade, Vorsitzender des Fördervereins Sole-Waldschwimmbad e.V. und Vertretern der hiesigen Volksbank, die Herren Dieter Brinkmann, Vorstandsmitglied und Mitglied der „Mehr Werte für Menschen"-Stiftung der Volksbank eG und Karsten Dielzer, Firmenkundenberater Volksbank Bad Gandersheim mit Rita Dörries, stellv. Vorsitzende des MTV Bad Gandersheim im Solewaldschwimmbad zum Trainingsabend der aktiven Schwimmer.

 

Anlass waren die neuen Wellenkillerleinen, die mit finanzieller Unterstützung für den Wettkampfbetrieb angeschafft wurden. Die neuen Leinen haben eine spezielle Funktion. Die Teilnehmer würden beim Einsatz von normalen Trennleinen durch zu starken Wellengang, die sie beim wettkampfschwimmen produzieren, die Nachbarteilnehmer auf den anderen Bahnen durch zu viel Strömung die entsteht, behindern. Nach den Regeln der FINA (Federale Internationale Nation- Dachorganisation der Schwimmer) war diese Neuanschaffung nötig, da in Zukunft Wettkämpfe auch verstärkt in der Halle stattfinden sollen, um wetterunabhängig zu sein. Der MTV von 1862 stand vor einer enorm kostspieligen Investition und fand Unterstützung in den beiden Institutionen.

 

Dafür bedankte sich Frau Dörries mit einer aktiven Trainingsgruppe, begleitet durch Trainer und Helfer mit einem dreifachen “Gut Nass“ und einem flüssigen Präsent, verziert mit einem Freundschaftswimpel des MTV`s. Danach konnten die Schwimmer an diesem Abend ihr Training unter Wettkampfbedingungen fortsetzen, was sie auch alle ausnutzten, denn für den normalen Trainingsbetrieb werden diese Leinen nicht eingesetzt.

 

Foto zu Meldung: Neue Wettkampfleinen für die Schwimmabteilung

Weihnachten in der Schwimmabteilung

(22.12.2015)

Am letzten Trainingsabend der Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim, fand wieder einmal die traditionelle Weihnachtsfeier im Schwimmbad statt. Bei einer gemeinsamen Lichterstaffel und vielen verschiedenen Wasserspielen hatten rund 50 Kinder mit Betreuern und Trainer/innen viel Spaß. Bei dieser Gelegenheit wurden auch vom diesjährigen Herzog Ludolf Schwimmfest die erschwommenen Pokale gleich mit Gravur von der stellvertr. Vorsitzenden Rita Dörries, die als Weihnachtsfrau verkleidet kam, überreicht. Die einzelnen Pokale wurden an folgende Aktive übergeben. Der Wanderpokal gestiftet von der Hagen Apotheke für den besten Schwimmer im Jugendbereich( 10-17 Jahre) erschwamm sich Amelie Tschäpe (Jg .2004);der Bodmann Pokal für den besten Nachwuchsschwimmer bis 10 Jahre ging in diesem Jahr an Jan Niklas Ehgart aus dem Jg 2006; ein neuer Pokal für die Beste Leistung im Kindgerechten Wettkampf, gestiftet von Rita Dörries, ging an Clara Emilia Erdner aus dem Jg. 2008 und ebenfalls ein neuer Pokal für die Punktbeste Leistung im MTV, gestiftet von Robert Dörries, ging überraschender Weise an Katja Becker, die ihren Bruder Jens Tschäpe um nur einige wenige Punkte überrunden konnte. Nach dem offiziellen Teil bekam jedes der Kinder aus der Schwimmabteilung ein kleines Präsent und der Abend wurde bei Getränken, Süßem und Herzhaften lustig fortgeführt, sodass sich alle hoffentlich wieder auf das erste Training am Donnerstag, den 7. Januar 2016 freuen.

Foto zu Meldung: Weihnachten in der Schwimmabteilung

LSN-LJG-Meisterschaften Kurzbahn 2015

(02.12.2015)

MTV-Schwimmerin Amelie Tschäpe Vize-Meisterin über 50 Meter Schmetterling

 

Der Landesschwimmverband Niedersachsen e. V. (LSN) hatte kürzlich  zu den Landesjahrgangs-meisterschaften Kurzbahn 2015 ins Stadionbad nach Hannover eingeladen. Aufgrund der in dieser Saison erreichten Pflichtzeiten konnten mit Judith Bickmeyer und den Zwillingsschwestern Amelie und Annina Tschäpe drei MTV-Schwimmerinnen an diesen Landesmeisterschaften teilnehmen. In dem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld, insbesondere im sehr starken Jahrgang 2004, konnten sich die elfjährigen MTV-Athletinnen  aus der Roswithastadt sehr gut behaupten und auf allen geschwommenen Strecken neue persönliche Bestzeiten erzielen. Bereits bei ihrem ersten Wettkampf über 100 Meter Schmetterling im Jahrgang 2004 konnte sich das MTV-Terzett hervorragend platzieren. Es siegte Fenja Wemken, SG Region Oldenburg, vor Jennifer Scheck,

SC Bodenteich, und Amelie Tschäpe, MTV Bad Gandersheim.

 

Hinter Pia Tillmann, W98 Hannover, erreichte ihre Schwester Annina mit einer um sieben Sekunden verbesserten persönlichen Bestzeit in diesem Wettkampf Platz fünf. Judith Bickmeyer, MTV Bad Gandersheim, folgte mit einer um vier Sekunden verbesserten Zeit von einer Minute 31,31Sekunden auf Platz 15. Noch besser lief es für die MTV-Athletinnen über 50 Meter Schmetterling. In einem spannenden Wettkampf führte die elfjährige Amelie Tschäpe, MTV Bad Gandersheim, lange Zeit das Feld an, büßte bei der Wende jedoch ihren Vorsprung ein und musste sich beim Zielanschlag in 33,94 Sekunden knapp Fenja Wemken, SG Region Oldenburg, geschlagen geben. Hinter Marcia Niemeyer, SV Haren, belegte Annina Tschäpe den vierten Platz. Vereinskameradin Judith Bickmeyer erreichte in diesem Wettkampf Platz 19. Im Endlauf über 50 Meter Schmetterling trat Amelie Tschäpe neben Fenja Wemken als jüngste Teilnehmerin erneut an. Sie konnte in einem spannenden Wettkampf ihre Bestzeit nochmals auf 33,14 Sekunden verbessern. Das reichte im Endergebnis für Platz sechs. Judith Bickmeyer war bei diesen Meisterschaften noch über 100 Meter Freistil am Start. Ihre neue persönliche Bestzeit von einer Minute 16,58 Sekunden reichte im Endergebnis für Platz 27. Über 50 Meter und 100 Meter Rücken verpasste die elfjährige MTV-Schwimmerin Amelie Tschäpe die Medaillenränge denkbar knapp. Über 50 Meter Rücken wurde sie in 36,29 Sekunden Vierte. Ihre Zeit von einer Minute 20,65 Sekunden bedeutete für sie Platz fünf über 100 Rücken. Ihre Schwester Annina musste sich über 50 Meter Freistil ebenfalls denkbar knapp mit einer Zeit von 31,72 Sekunden mit Platz vier begnügen. Es siegte Marcia Niemeyer, SV Haren, vor Haylie Kohstall, SG Osnabrück, und Fenja Wemken, SG Region Oldenburg. Den Wettkampf über 100 Meter Freistil beendete die MTV-Schwimmerin Annina Tschäpe mit einer Zeit von einer Minute 11,85 Sekunden auf Platz 14.

 

Insgesamt zeigte sich Trainer Jens Tschäpe mit den Platzierungen und den hervorragenden Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden.

Foto zu Meldung: LSN-LJG-Meisterschaften Kurzbahn 2015

MTV-Schwimmer zeigen sich in hervorragender Form!

(25.08.2015)

33. Gänseliesel-Schwimmfest des ASC Göttingen von 1846 e. V.

 

Der ASC Göttingen von 1846 e. V. hatte kürzlich zum 33. Gänseliesel-Schwimmfest ins Badeparadies Eiswiese nach Göttingen eingeladen. 176 Teilnehmer konnte der ausrichtende Schwimmverein bei diesem Einladungsschwimmfest in der Universitätsstadt begrüßen. Die Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim war mit sieben Athleten angereist. Gleich zu Beginn des Wettkampfes konnten die MTV-Schwimmerinnen über 100 Meter Schmetterling einen Dreifacherfolg für sich verbuchen. Im Jahrgang 2004 siegte Amelie Tschäpe in neuer Bestzeit von einer Minute 21,67 Sekunden vor ihrer Schwester Annina und Vereinskameradin Judith Bickmeyer auf Platz drei. Einen unangefochtenen ersten Platz sicherte sich an diesem Nachmittag ebenfalls der 15-jährige MTV-Schwimmer Adriano Signore mit einer Zeit von einer Minute 20,75 Sekunden über 100 Meter Schmetterling im Jahrgang 2000. Anna-Lisa Erdner vom MTV Bad Gandersheim erkämpfte sich über 200 Meter Brust im Jahrgang 2001 weiblich einen hervorragenden zweiten Platz hinter Charlotte Sophie Klages, TWG 1861 Göttingen e. V.. Auf Platz drei schwamm Mara Mund, SV Münden / Reinhardshagen. Die Dominanz der ASC-Schwimmer konnte im Jahrgang 2001 der 14-jährige Schüler Marvin Mittwoch durchbrechen. Sowohl über 100 Meter Rücken als auch über 200 Meter Freistil konnte sich der junge MTV-Athlet aus der Roswithastadt hinter Max Henrik Wüllner und vor Jonathan Rühlmann, beide ASC Göttingen von 1846 e. V., auf dem zweiten Rang platzieren. Einen hervorragenden vierten Platz sicherte sich im Jahrgang 2002 die 13-jährige MTV-Schwimmerin Jessica Hoffmann in zwei Minuten 45,49 Sekunden über 200 Meter Freistil. Es siegte Emilia Bachmann in zwei Minuten 33,84 Sekunden vor Marie Warkotsch, beide TWG 1861 Göttingen e. V., und Maren Rossmann von den Wasserfreunden Northeim. Trainer und Betreuer Jens Tschäpe zeigte sich mit den Leistungen und Platzierungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Alle MTV-Schwimmer konnten ihre bisherigen persönlichen Bestzeiten teilweise um einige Sekunden verbessern. Für Judith Bickmeyer und die Geschwister Annina und Amelie Tschäpe war das Schwimmfest in der Universitätsstadt ein willkommener, letzter Test für die Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn 2015 Ende November in Hannover.Christine Tschäpe war als Wenderichterin für den MTV Bad Gandersheim im Kampfgericht bei diesem Schwimmfest am Beckenrand im Einsatz. Insgesamt waren 15 Vereine aus dem Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) und den Schwimm-Verbänden Hessen und Thüringen mit 176 Teilnehmern der Einladung des ausrichtenden ASC Göttingen von 1846 e. V. gefolgt. Die zahlreichen Zuschauer konnten 634 Einzelstarts und 21 Staffeln verfolgen. Der gastgebende ASC Göttingen von 1846 e. V. war mit 198 Meldungen vor dem SV Münden / Reinhardshagen (106) und der TWG 1861 Göttingen e. V. (101) am Stärksten vertreten.

Foto zu Meldung: MTV-Schwimmer zeigen sich in hervorragender Form!

Bericht zum vor Ort-Termin

(05.08.2015)

Auch in den Sommerferien wurde unser VorOrt-Service genutzt. Wir besuchten die Schwimmer vom MTV Bad Gandersheim in Ihrem schönen Hallen- und Freibad.

 

Hier folgt ein Bericht, welcher dankenswerter Weise vom Trainer geschrieben und uns zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt wurde:

"Am Mittwoch, dem 05. August 2015, fand in Bad Gandersheim ein Termin mit Dennis Yaghobi statt.

Der MTV Bad Gandersheim hatte den Landestrainer gebeten, für die Mädchen-Leistungsgruppe ein Techniktraining vor Ort durchzuführen.

 

Die Mädchen hatten großen Spaß an dem zweistündigen Training und machten alle intensiv mit.

Auch der zuständige Heimtrainer verfolgte das Training, ließ sich viele Tipps geben und spezielle Übungen zeigen.

 

In Anschluss an das Training fand noch eine ausführliche Besprechung zum Thema "Trainingsaufbau" unter Berücksichtigung der Anforderungen kleiner Vereine statt, die zudem weit von den Kaderstützpunkten entfernt sind.

 

Wir danken für die Unterstützung durch den LSN und würden uns über eine Wiederholung freuen!

„Jens Tschäpe, MTV Bad Gandersheim"

 

In den nächsten Wochen stehen noch weitere Termine an, bei denen wir den Vereinen vor Ort, zu diversen Themen, je nachdem wo der Schuh drückt, weiterhelfen werden.

 

Solltet Ihr auch Interesse an einem Besuch von unseren LSN-VorOrt-Referenten haben, schreibt einfach ganz unverbindlich an lsnvorort@lsn-info.de , oder ruft Dennis Yaghobi unter der Nummer, 0511-260929-13, im Büro an.

 

Autor: Dennis Yaghobi

Drei Bezirksjahrgangsmeistertitel für MTV-Schwimmerinnen

(26.07.2015)

Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften Sprint 2015 in Goslar

 

Der Bezirksschwimmverband Braunschweig (BSBS) e.V. hatte kürzlich zu den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften Sprint 2015 ins Sportbad Aquantic nach Goslar eingeladen. Sechs  MTV-Athleten hatten sich durch Erreichen der Pflichtzeiten für diese Meisterschaften qualifiziert.

 

Besonders im Jahrgang 2004 weiblich konnten sich die MTV-Schwimmerinnen bei starker Konkurrenz gut behaupten und hervorragende Platzierungen erzielen. Die elfjährige Schülerin Amelie Tschäpe konnte im Vorlauf über 50 Meter Schmetterling mit drei Sekunden Vorsprung ihren Bezirksjahrgangsmeistertitel aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Es folgten Meret Heise von der TWG 1861 Göttingen e. V. auf Platz zwei und Joke Ahrens von der SSG Braunschweig auf Platz drei. Amelies Schwester Annina wurde in diesem Vorlauf Vierte, ihre Vereinskameradin Judith Bickmeyer Zwölfte. Im Jugendfinale (Jahrgang 2002 und jünger) wurde Amelie Tschäpe als jüngste Teilnehmerin Sechste. Ihren zweiten Bezirksjahrgangsmeistertitel sicherte sich Amelie Tschäpe über 100 Meter Lagen. Ihre Schwester Annina kam in diesem Vorlauf über 100 Meter Lagen auf Platz Sieben, Judith Bickmeyer, ebenfalls MTV Bad Gandersheim, auf Platz Zwölf. Im Vorlauf über 50 Meter Rücken belegte Amelie Tschäpe hinter Elisabeth Koal vom TV Jahn Wolfsburg und Diren Özmen von der SSG Braunschweig einen hervorragenden dritten Platz. Ihre Schwester Annina Tschäpe verteidigte ihren Vorjahrestitel über 50 Meter Freistil und wurde in 32,25 Sekunden zeitgleich mit Meret Heise von der TWG 1861 Göttingen e. V. Bezirksjahrgangsmeisterin Sprint 2015. Ihre Schwester Amelie wurde Vierte, ihre Vereinskameradin Judith Bickmeyer Zehnte.

 

Bei seiner ersten Bezirksmeisterschaftsteilnahme belegte der neunjährige MTV-Nachwuchsschwimmer Jan Niklas Ehgart über 50 Meter Brust in 55,64 Sekunden einen hervorragenden zehnten Platz. Trotz guter Zeiten langte es bei diesen Meisterschaften für die 13-jährige Schülerin Jessica Hoffmann nicht zu einem Platz unter den ersten Zehn. Ihre beste Platzierung an diesem Nachmittag erzielte sie über 50 Meter Freistil im Jahrgang 2002. Hier wurde sie in 34,21 Sekunden Elfte. Die weiteren Platzierungen lauteten Platz 14 über 100 Meter Lagen und Platz 19 über 50 Meter Schmetterling. Der 15-jährige Schüler Adriano Signore vom MTV Bad Gandersheim konnte seine persönliche Bestzeit über 50 Meter Schmetterling um 3 Sekunden verbessern. Mit einer Zeit von 33,01 Sekunden landete er schließlich auf einem hervorragenden siebten Platz. Mit Spannung wurde das Abschneiden der 4 x 50 Meter Freistilstaffel weiblich erwartet. Im Jahrgang 2003 und jünger belegte das Quartett aus der Roswithastadt nach einer bemerkenswerten Leistung den fünften Platz. Die MTV-Schwimmerinnen hatten sich im Kampf um Platz vier äußerst knapp dem Quartett vom TV Jahn Wolfsburg geschlagen geben müssen. Trotzdem zeigte sich Trainer Jens Tschäpe mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden. Die Staffel mit Amelie und Annina Tschäpe, Judith Bickmeyer und Jule Ackenhausen hatte sich als jüngste Staffel im Kreis der großen Vereine behaupten können. Im Land Niedersachsen liegt die junge MTV-Staffel momentan auf dem neunten Rang und hat wahrscheinlich die Möglichkeit, bei den Landesmeisterschaften starten zu können. Ihren ersten Start bei einer Bezirksmeisterschaft absolvierte die elfjährige Schülerin Jule Ackenhausen in der 4 x 50 Meter Freistilstaffel.

 

Insgesamt schwammen die sechs MTV-Athleten bei diesen Meisterschaften sieben neue persönliche Bestzeiten. Angeführt wurde die Liste von Amelie Tschäpe vier Verbesserungen. Es folgten Annina Tschäpe, Adriano Signore und Jessica Hoffmann mit jeweils einer Verbesserung.

 

Insgesamt hatten sich 351 Teilnehmer aus 21 Vereinen im Bezirksschwimmverband Braunschweig (BSBS) für diese Meisterschaften qualifiziert. Das bedeutete 1.109 Einzel- und 56 Staffelstarts. Mit 221 Starts hatte die SSG Braunschweig vor der TWG 1861 Göttingen e. V. (191) und dem TV Jahn Wolfsburg (144) am stärksten gemeldet. Jörg Dörries war als Starter für den MTV Bad Gandersheim im Kampfgericht dieser Meisterschaften tätig.

Foto zu Meldung: Drei Bezirksjahrgangsmeistertitel für MTV-Schwimmerinnen

24. Sprintwettkampf des Post SV Alfeld

(17.07.2015)

Erfolgreiche Bilanz der MTV-Schwimmer!

 

Der Post SV Alfeld hatte kürzlich zu seinem 24. Sprintwettkampf ins 7-Berge-Bad nach Alfeld eingeladen. Vier Athleten der Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim waren bei diesem Einladungswettkampf am Start. Der kleine Schwimmkader aus der Roswithastadt präsentierte sich mit guten Zeiten und hervorragenden Platzierungen. Über 100 Meter Lagen machten im Jahrgang 2004 erneut die Zwillingsschwestern Annina und Amelie Tschäpe vom MTV Bad Gandersheim den Sieg unter sich aus. Beim Anschlag in einer Minute 25,09 Sekunden hatte Amelie Tschäpe nur wenige Hundertstel Vorsprung vor ihrer Schwester Annina. Auf Platz drei folgte Jule Schneider von der SSG Leinebergland. Amelie Tschäpe siegte ebenfalls im Jahrgang 2004 über 100 Meter Schmetterling, während ihre Schwester Annina die 100 Meter Freistil für sich entscheiden konnte. Erfolgreich gestaltete ebenfalls die 13-jährige MTV-Schwimmerin Jessica Hoffmann den eintägigen Sprintwettkampf in Alfeld. Hinter Joline Marielle Thäsler von der SSG Leinebergland belegte sie im Jahrgang 2002 sowohl über 100 Meter Freistil als auch über 100 Meter Lagen den zweiten Platz. In 48,97 Sekunden schlug der zwölfjährige MTV-Schwimmer Felix Gottlob im Jahrgang 2003 hinter Jannis Kosminski von der SSG Leinebergland und Kevin Klietsch vom RSV Achtum als Dritter über 50 Meter Rücken an. Über 100 Meter Lagen musste er sich lediglich Jannis Kosminski von der SSG Leinebergland geschlagen geben und belegte einen hervorragenden zweiten Platz. Insgesamt erzielten die vier MTV-Schwimmer drei neue persönliche Bestzeiten bei diesem Wettkampf.

 

Spitzenreiterin mit zwei Verbesserungen war Annina Tschäpe, gefolgt von Jessica Hoffmann mit einer neuen persönlichen Bestzeit. Neben den aktiven Schwimmern war Ilka Gottlob als Kampfrichterin für den MTV Bad Gandersheim bei diesem Wettkampf am Beckenrand im Einsatz.

 

Insgesamt hatten dem ausrichtenden Post SV Alfeld 11 Vereine aus dem Landesschwimmverband Niedersachsen für diesen eintägigen Schwimmwettkampf 522 Einzel- und 15 Staffelmeldungen abgegeben. Mit einer Teilnehmerzahl von 137 Athleten verzeichnete dieser Kurzbahnwettkampf eine gute Beteiligung. Mit 246 Starts hatte die gastgebende SSG Leinebergland vor Aqua Sports Delligsen (88) und dem SC Neptun Alfeld e. V. (56) am stärksten gemeldet.

Foto zu Meldung: 24. Sprintwettkampf des Post SV Alfeld

MTV-Freistilstaffel gewinnt „Egon-Bröseke-Pokal“

(12.07.2015)

59. Herzog-Ludolf-Schwimmfest des MTV Bad Gandersheim

 

Die Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim e. V. hatte kürzlich zum 59. Herzog-Ludolf-Schwimmfest ins Bad Gandersheimer Hallenbad eingeladen. Als erfolgreiches Experiment erwies sich die Entscheidung des ausrichtenden Schwimmvereins, den Wettkampf als Sprintmeeting durchzuführen. Viele Vereine nutzten diesen Wettkampf, um noch Pflichtzeiten für die Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften Sprint 2015 im Oktober erreichen zu können. So konnte MTV-Abteilungsleiterin Andrea Last zu Beginn des Schwimmfestes 144 Aktive im heimischen Hallenbad begrüßen. Mit 21 aktiven Schwimmern stellte der ausrichtende MTV Bad Gandersheim hinter dem ASC Göttingen von 1846 e. V. (32) und den Wasserfreunden Northeim (25) den drittgrößten Kader.

 

Begonnen wurde mit einem kindgerechten Wettkampf für die Jahrgänge 2008 und 2009. Über 25 Meter Freistil weiblich belegte die siebenjährige MTV-Nachwuchsschwimmerin Clara-Emilia Erdner in 33,68 Sekunden einen hervorragenden dritten Platz hinter Jasmin Bügling, SC Union Seesen 03, und Merle Gebhardt, Wasserfreunde Northeim. Auf Platz sechs folgte mit Luca-Pauline Müller eine weitere MTV-Athletin. Die 25 Meter Brust weiblich schloss Clara-Emilia Erdner als Vierte ab. Ihr folgten Hanna Macke auf Platz fünf, sowie Luca-Pauline Müller und Celina-Marie Hermann auf den Plätze acht und neun, alle MTV Bad Gandersheim. Mit Nico Neugebauer war auch im männlichen Nachwuchsbereich ein großes MTV-Talent am Start. Sowohl über 25 Meter Freistil als auch über 25 Meter Brust belegte er hinter Timo Krohn und Lunis Ingendoh, beide Wasserfreunde Northeim, einen hervorragenden dritten Platz.

 

Im zweiten Wettkampfabschnitt waren dann die Athleten der Jahrgänge 2007 und älter gefordert. Einmal mehr zeigte sich die Familie Tschäpe in bestechender Form. Vater Jens schlug im Jahrgang 1997 und älter über die 50 Meter Schmetterling als Dritter an und musste sich über 50 Meter Freistil in 28 Sekunden nur Florian Steinborn, Wasserfreunde Northeim, geschlagen geben. Amelie Tschäpe siegte über 50 Meter Schmetterling im Jahrgang 2004 in 34,54 Sekunden vor ihrer Schwester Annina und Charlotte Freytag, ASC Göttingen von 1846 e.V.. Platz vier ging an Judith Bickmeyer vom gastgebenden MTV Bad Gandersheim. Die elfjährige Schülerin Amelie Tschäpe konnte ebenso die 100 Meter Lagen und die 50 Meter Rücken für sich entscheiden. Ihre Schwester Annina siegte über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil. Den Dreifacherfolg über 50 Meter Freistil machten Amelie Tschäpe auf Platz zwei und ihre Vereinskameradin Judith Bickmeyer auf Platz drei perfekt. Auf Platz zehn folgte mit Jule Ackenhausen in 41,77 Sekunden eine weitere MTV-Schwimmerin. Sie belegte über 50 Meter Rücken einen hervorragenden dritten Platz. Judith Bickmeyer schloss die 100 Meter Lagen im Jahrgang 2004 als Dritte ab. Katja Becker musste sich im Jahrgang 1997 und älter über 50 Meter Freistil lediglich Katrin Möller, LSKW Bad Lauterberg 1912 e. V., geschlagen geben. Einen erfolgreichen Wettkampf schwamm ebenfalls der neunjährige MTV-Nachwuchsschwimmer Jan-Niklas Ehgart. Platz zwei für ihn über 50 Meter Brust in 54,66 Sekunden hinter David Münz, ASC Göttingen von 1846 e. V., sowie Platz drei über 50 Meter Rücken und Platz sechs über 50 Meter Freistil. Drei neue Bestzeiten wurden für die 14-jährige MTV-Athletin Anna-Lisa Erdner notiert, sowie ein dritter Platz in 44,25 Sekunden über 50 Meter Brust und zwei siebte Plätze über 100 Meter Lagen und 50 Meter Freistil. Einen erfolgreichen Wettkampf absolvierten ebenfalls die Brüder Felix und Philip Gottlob. Felix, Jahrgang 2003, belegte hinter Jannis Kosminski, SSG Leinebergland, über 100 Meter Lagen den zweiten Platz. Die 50 Meter Rücken beendete er als Dritter, die 50 Meter Freistil als Vierter. Sein drei Jahre älterer Bruder Philip musste sich über 50 Meter Rücken in 48,06 Sekunden nur Jens Rossmann, Wasserfreunde Northeim, geschlagen geben. Über 50 Meter Freistil wurde der 15-jährige Schüler aus der Roswithastadt Fünfter. Eine hervorragende Bilanz konnte auch die 13-jährige Jessica Hoffmann verzeichnen. Sie siegte in 34,03 Sekunden über 50 Meter Freistil. Über 100 Meter Lagen wurde sie Zweite, über 50 Meter Schmetterling Dritte. Für den MTV-Schwimmer Lucas Mennecke wurde über 50 Meter Freistil im Jahrgang 2000 der dritte Platz hinter Jens Rossmann, Wasserfreunde Northeim, und seinem Vereinskameraden Adriano Signore notiert. Adriano Signore konnte sich mit zwei weiteren Bestzeiten auch die zweiten Plätze über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Lagen im Jahrgang 2000 sichern. Die zehnjährige Schülerin Malina Mittwoch schloss sowohl die 50 Meter Brust als auch die 50 Meter Freistil als Fünfte ab. Ihr Bruder Marvin Mittwoch wurde im Jahrgang 2001 Zweiter über 50 Meter Schmetterling hinter Amon Bode, TWG 1861 Göttingen. Zudem wurden für ihn drei dritte Plätze über 100 Meter Lagen, 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil notiert. In ihrem letzten Wettkampf vor heimischem Publikum konnte die 17-jährige Schülerin Nina Schütte eine hervorragende Bilanz erzielen. Sie siegte in 40,59 Sekunden über 50 Meter Rücken und belegte sowohl über 100 Meter Lagen als auch über 50 Meter Freistil hinter Franziska Hüller, Wasserfreunde Northeim, den zweiten Platz. Fortan wird sie sich noch mehr ihrer Trainertätigkeit in der MTV-Schwimmabteilung widmen. Mit großer Spannung wurden die abschließenden Staffelwettbewerbe erwartet. Die 4 x 50 Meter Freistilstaffel weiblich um den vom langjährigen MTV-Schwimmabteilungsleiter Egon Bröseke gestifteten Wanderpokal entschied das MTV-Quartett souverän für sich. Annina und Amelie Tschäpe, Judith Bickmeyer und Jessica Hoffmann siegten in zwei Minuten 22,07 Sekunden vor den Mannschaften der LSKW Bad Lauterberg 1912 e. V. und dem S. V. Poseidon Bockenem e. V..

 

Insgesamt erzielten die 21 MTV-Athleten 39 neue persönliche Bestzeiten. Spitzenreiter an diesem Nachmittag waren mit vier Verbesserungen Amelie Tschäpe und Marvin Mittwoch. Es folgten Anna-Lisa Erdner, Nina Schütte und Adriano Signore mit drei, sowie Jule Ackenhausen, Judith Bickmeyer, Jan Niklas Ehgart, Clara-Emilia Erdner, Philip Gottlob, Jessica Hoffmann, Luca-Pauline Müller und Nico Neugebauer mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten. Jeweils einmal verbesserten sich Katja Becker, Felix Gottlob, Celina-Marie Hermann, Hanna Macke, Lucas Mennecke und Malina Mittwoch.

 

Unter den zahlreichen Gästen des Schwimmfestes waren auch Bad Gandersheims Bürgermeisterin Franziska Schwarz mit ihrem Ehemann Uwe Schwarz, MdL, sowie der Vorsitzende des MTV Bad Gandersheim Klaus Dörries.

 

Insgesamt hatten mit dem ausrichtenden MTV Bad Gandersheim zehn Vereine aus dem Landesschwimmverband Niedersachsen für dieses eintägige Einladungsschwimmfest 465 Einzel- und 4 Staffelmeldungen abgegeben.

Foto zu Meldung: MTV-Freistilstaffel gewinnt „Egon-Bröseke-Pokal“

3. Kurzbahnschwimmfest des SV Poseidon Bockenem e. V.

(21.06.2015)

MTV-Schwimmerinnen dominieren Konkurrenz

 

Der S. V. Poseidon Bockenem e. V. hatte kürzlich zum dritten Bockenemer Kurzbahnschwimmfest ins Bockenemer Stadtbad eingeladen. Knapp 200 Teilnehmer konnte der ausrichtende Schwimmverein bei einem der letzten Wettkämpfe der Freibadsaison begrüßen. Die Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim war mit sieben Athleten zu diesem eintägigen Schwimmwettkampf ins Ambergau gereist. Einmal mehr zählten die MTV-Schwimmerinnen zu den Erfolgsgaranten des Vereins aus der Roswithastadt. Allen voran die Zwillingsschwestern Annina und Amelie Tschäpe. Das familieninterne Duell über 50 Meter Schmetterling im Jahrgang 2004 entschied Amelie Tschäpe in 34,83 Sekunden für sich, vor ihrer Schwester Annina und Rahel Maasberg von der SSG Braunschweig. Amelie Tschäpe setzte ihre Siegesserie mit drei weiteren ersten Plätzen über die 100 Meter-Disziplinen Langen, Freistil und Rücken fort. Über 100 Meter Freistil verweis sie ihre Vereinskameradin Judith Bickmeyer auf Platz zwei. Den dritten Platz belegte Alina Waldow von S. V. Poseidon Bockenem e. V.. Annina Tschäpe hingegen dominierte im Jahrgang 2004 die 50 Meter-Strecken. Über die 50 Meter-Distanzen Freistil, Rücken und Brust konnte ihr an diesem Tag keine Athletin den Sieg streitig machen. Im Jahrgang 2002 gestaltete die dreizehnjährige Schülerin Jessica Hoffmann ihren Wettkampf sehr erfolgreich. Über 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Freistil und 50 Meter Brust war ihr der Sieg nicht zu nehmen. Über 50 Meter Freistil musste sich die Athletin aus der Roswithastadt knapp der gleichaltrigen Schwimmerin Greta Gruß vom VfV Hildesheim geschlagen geben. In der Rückendisziplin war an diesem Tag der zwölfjährige Schüler Felix Gottlob im Jahrgang 2003 unschlagbar. Sowohl die 50 Meter als auch die 100 Meter Rücken konnte er für sich entscheiden. Über 50 Meter Freistil wurde er in 43,99 Sekunden Sechster. Nachwuchsschwimmer Jan Niklas Ehgart siegte im Jahrgang 2006 über 50 Meter Brust in 57,15 Sekunden und verwies damit Christian Friedhoff, S. V. Poseidon Bockenem e. V., und Jonah Brüning, SSG Leinebergland, auf die Plätze. MTV-Schwimmer Tim Städler verpasste mit seinem vierten Platz über 50 Meter Brust im Jahrgang 2005 in einer Zeit von 58,95 Sekunden die Podestplätze denkbar knapp. Es siegten Maximilian Freund, Aqua Sports Delligsen, vor Gregor Thunich, SSG Leinebergland, und Constantin Müller, S. V. Poseidon Bockenem e. V.. Mit großer Spannung wurden die abschließenden Staffelwettbewerbe erwartet. In der 4 x 50 Meter Freistilstaffel weiblich lieferten sich die Teams des VfV Hildesheim und des MTV Bad Gandersheim lange ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Im Ziel hatte das Quartett aus der Bischofsstadt Hildesheim dann die Nase vorn und siegte in zwei Minuten 16,13 Sekunden. Knapp zwei Sekunden dahinter folgte das MTV-Quartett in der Besetzung Annina Tschäpe, Amelie Tschäpe, Judith Bickmeyer und Jessica Hoffmann. Auf Platz drei folgte die Mannschaft von SV Union Seesen 03.

 

Andrea Last war als Starterin für den MTV Bad Gandersheim im Kampfgericht bei diesem Kurzbahnschwimmfest am Beckenrand im Einsatz. Insgesamt waren 15 Vereine aus dem Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) und dem Landesschwimmverband Brandenburg mit 199 Teilnehmern der Einladung des ausrichtenden S. V. Poseidon Bockenem e. V. gefolgt. Die zahlreichen Zuschauer konnten 633 Einzelstarts und 13 Staffeln verfolgen. Die SSG Braunschweig war mit 167 Meldungen vor der SSG Leinebergland (99) und dem gastgebenden S. V. Poseidon Bockenem e. V. (72) am Stärksten vertreten.

Fünftägiges Intensivtraining

(08.01.2015)

MTV-Schwimmabteilung startet in die neue Saison

 

Die Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim nutzte die schulfreien Tage zu Beginn des neuen Jahres zu einem kurzen Intensivtraining im heimischen Sole-Waldschwimmbad. Die jungen Aktiven, vornehmlich aus dem Wettkampfkader der Schwimmabteilung, trafen sich fünf Tage lang für jeweils zwei Stunden, um sich unter Leitung von Katja Becker, Marie-Sophie Erdner, Nina Schütte und Jens Tschäpe auf die kommende Saison vorzubereiten. Aus den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit und Technikschulung wurde an jedem Tag ein anderer Trainingsschwerpunkt gesetzt.

 

Der Trainerstab zeigte sich mit den Leistungen seiner Schützlinge nach der Weihnachtspause und dem intensiven Training der vergangenen Tage sehr zufrieden. Mit Schulbeginn steht nun wieder das regelmäßige Schwimmtraining dienstags und donnerstags und der erste Schwimmwettkampf im neuen Jahr an. Beim 21. Neujahrsschwimmfest um den VW-Dörge Cup am 16. und 17. Januar in Northeim werden die MTV-Schwimmer dabei sein und hoffen, den Trainingsfleiß in gute Platzierungen und neue Bestzeiten umsetzen zu können.

Foto zu Meldung: Fünftägiges Intensivtraining


Veranstaltungen