BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Einladung zur 160. Mitgliederversammlung (JHV)  +++     
     +++  MTV-Schwimmerinnen bei den NDM in Hannover  +++     
Druckansicht öffnen
 

2003 - 2012

Chronik des Jahres 2003
Erstmalig im Jahr 2003 werden im MTV Glückwunschkarten an Geburtstagsjubilare ab 60 versandt. Ein Service, der bei den „Geburtstagskindern“  sehr gut ankommt.


„MTV-Aktuell“ – ein Versuch einer Vereinszeitung wird geboren, scheitert aber im gleichen Jahr an der Bereitschaft dem Pressewart auch interessante Artikel zuzuliefern.


Aus dem Vorstand scheiden Renate Nolte, Dr. Werner Nolte, Dr. Herbert Pfuhl, Hans-Peter Kliesch und Rebecca Ciernioch aus, neu hinzugekommen sind Hermann Petersen und Steffi Kipp.


Hans Dahmen scheidet als Abteilungsleiter der Versehrtensport-Gemeinschaft (VSG) aus. 


Für die Benutzung des Bads im Kurmittelhaus müssen die Aktiven der Warmwassergymnastik nunmehr 3,00 EUR pro Person Eintritt bezahlen.


Auf der 141. JHV am 07.03.2003 wird eine Beitragserhöhung mit Wirkung zum 01.01.2004 beschlossen. Demnach zahlen dann Kinder/Jugendliche 4,00 EUR, Erwachsene 8,00 EUR und Familien nunmehr dann 12,00 EUR im Monat.


Aufgrund diverser Rückzüge müssen im Handball die Mädchen- und die Jungenmannschaften eingestellt werden.


Im Wasserball Herren übernehmen Matthias Neuser und Sebastian Laue die Führung, die Damenmannschaft muss unter  Lena Markowsky und Sabrina Habich aus der VL leider zurückgezogen werden. Dennoch findet in Düderode bei besten Bedingungen ein internationales Wasserballturnier statt.


Dr. Robert Gansen tritt als Betreuungsarzt die Nachfolge von Dr. Herbert Pfuhl in der VSG an.


Ein Schild an der Jubiläums-Eiche „125 Jahre MTV“  vor dem Willy-Muhs-Heim wird angebracht. 


Aufgrund der immer mehr zunehmenden Leerstände von Schaufenstern in der Stadt Bad Gandersheim beteiligt sich auch der MTV an einer „Schaufensteraktion“  und ziert in der Bismarckstr. ein leerstehendes Schaufenster mit allerlei Dekorationen. An der Aktion „Sauberes Bad Gandersheim“ beteiligt sich der MTV durch Pflege eines Teilstückes „Skulpturenweg“.


Sportlich gesehen ging es ohnehin stark aufwärts im MTV: Aqua-Kurse und Nordic Walking unter Leitung von Egon Bröseke gingen an den Start, ebenso eine Ballsportgruppe für Kinder unter Klaus Dörries. 


Prellball nahm mit einer Herren- und auch einer Damenmannschaft am Spielbetrieb teil. Ski-Gymnastik unter der Leitung von Birgina Reinelt läuft als Herbstangebot zusätzlich an.


Im MTV wird zur besseren Erreichbarkeit ein Handy angeschafft und aufgrund der vielen Kurse auch eine Nichtmitgliederversicherung abgeschlossen. Zum Jahresende zählt der MTV 1049 Mitglieder.


Chronik des Jahres 2004
In der JHV 2004 werden aufgrund des Vorschlags von Walter Aberle erstmalig auch die Sportabzeichen-Absolventen geehrt. 
Henning Pawlicki, Ina Geske (Kahmann), Hermann Petersen, Andrea Last werden in den Vorstand gewählt, dagegen scheiden Hans-Werner Otto und Rebecca Ciernioch aus.


Am 16. Mai werden im Kurhaus die „Stillen Stars des Sports“ durch den Kreissportbund. Der MTV unterstützt den KSB bei der Ausrichtung mit den Gruppen Leistungsturnen, Kinderturnen und Aerobic sowie der Gruppe Gymnastik II.


Erstmals findet am 13.06.2004 im Rahmen der Domfestspiele in der Stadt ein Theaterfest statt, an dem der MTV am Umzug teilnimmt. 


Bauch-Beine-Po (BBP) gründet sich unter der Leitung von Petra Schwan aus der Abteilung Aerobic heraus.  Aerobic wandelt sich nunmehr zu „StepAerobic“ und BBP hat sich als zusätzliches Sportangebot etabliert.


Die „Ballspielgruppe“ um Klaus Dörries wird an Marie Wolters und Tobias Weihrauch übergeben, Eltern Kind Turnen um Nicole Pietsch wechselt zu Irene und Gudrun Söffker.


Während Nordic Walking sich als feste Gruppe um Dieter und Brigitte Kappei gefunden hat, versucht Andreas Bosse als neuer ÜL Handball weiterhin am Leben zu halten.


Hans-Martin Weber verstirbt nach 52 Jahren Abteilungsleitung Tischtennis als Mitbegründer dieser Abteilung. Ute Breitenstein übernimmt die schwere Bürde der Führung, Liesel Weber kümmert sich nach wie vor um die interne Kasse.


Die Gruppe Wettkampfturnen teilt sich aufgrund der immer mehr steigenden Anzahl in 3 Gruppen auf. Die jüngeren werden von Melanie Lohrberg und Andrea Brinkmann trainiert, die Fortgeschrittenen unter Kathrin Gatzemeier und Alena Nolte.


Am 28.08.2004 wird erstmal im Stadion ein öffentliches „Spiel ohne Grenzen“ ausgeführt. Der MTV ist fast allein unter sich, Organisator Klaus Dörries ist nicht mit der Teilnahme zufrieden, auch das schlechte Wetter spielte sicher dabei eine Rolle.


Robert Dörries, ein ehemaliger MTV Schwimmer, und Mitglied der Behinderten Nationalmannschaft Schwimmen, erreicht bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften 2004 in Berlin mehrere Medaillenränge und bei den Weltmeisterschaften in Südafrika und den Paralympics in Athen den 4. Platz über 400 m Freistil. Zum Abschluß dieses außergewöhnlichen Jahres erzielte Robert bei der Weihnachtsgala 2004 in Braunschweig einen neuen Weltrekord über 1500 m Freistil für den Bereich des Internationalen Paralympischen Komitees.


Die Geschäftsstelle erhält neue „Büro-Gebrauchtmöbel“ aus dem Fundus eines Konzern. Klaus Dörries nutzte hier die Gelegenheit um das durch das Hochwasser in Mitleidenschaft genommene Mobiliar hier auszutauschen.


Heike Mahly übernimmt zum Jahresende die Abteilung Volleyball von Wolfgang Egemann. Wasserball wird zum Ende des Jahres eingestellt.
Am Ende des Jahres zählte der Verein 979 Mitglieder.


Chronik des Jahres 2005
In der JHV wird Joachim Müller zum Pressewart gewählt. Thema des Jahres ist jedoch die städtische Erhöhung des Mietzinses für das Schwimmbad von 1.200 EUR auf nunmehr 4.800 EUR, welche letztendlich durch die Aktiven der Abteilung Schwimmen mit einem Wasserbeitrag von 0,50 EUR pro Einheit zusätzlich mitfinanziert wird. Die ursprünglich geplante Erhöhung auf 8.000 EUR konnte vorerst erfolgreich abgewehrt werden, sollte jedoch Jahre später wieder einmal Anlass zur Sorge werden.


Auch die Aktiven der Wassergymnastik im Kurmittelhaus müssen nunmehr einen erhöhten Eigenbeitrag von 3,00 EUR pro Teilnahme leisten.


Die Geschäftsstelle erhält ein nach Außen sichtbares schönes Emblem, welches von den Firmen Lutz von Rechenberg, Nehrkorn und Werbestudio Heinrichs gemeinsam gestaltet wurde. Die Kosten dafür betrugen 950,00 EUR.


Aufgrund der zunehmenden Kursangebote beschließt der Vorstand auf Anraten von Klaus Dörries eine Nichtmitgliederversicherung abzuschließen, um eventuelle Haftpflichtansprüche auch aus Schnupperangeboten abzuwehren.


Ein Pannenhilfekurs für Frauen wird durch die Frauenwartin initiiert und bei der Fa. KFZ Werkstatt Schwarz am 10.06.05 mit großem Erfolg durchgeführt.


Mit dem Tod von Siegfried Keunecke, ehemaliger Oberturn- und Sportwart verliert der MTV eine weitere geschätzte Persönlichkeit.


Ein öffentliches Spiel ohne Grenzen wird zum zweiten Mal und diesmal auf dem Gelände des Schulzentrums durchgeführt. Aufgrund der wiederholten äußerst dürftigen Teilnahme innerhalb und außerhalb des MTV wird diese Veranstaltung damit zum letzten Mal durchgeführt.


Ein Kurs mit Zielgruppe übergewichtige Kinder „Power Kids“ wird von Ingrid Frei in Zusammenarbeit mit der AOK durchgeführt.


Rita Hagemann übernimmt zum Jahresende die Seniorengymnastik einschließlich Abteilungsleitung von Dorothea Marten, die diese 23 Jahre erfolgreich geführt hatte. 


Dieter Guschewski übernimmt das Amt des Trainers in der Volleyballabteilung.


Chronik des Jahres 2006
Henning Pawlicki wird auf der JHV zum Vorsitzenden gewählt, da es Jörg Hanke aufgrund beruflicher Gründe nach Frankfurt verschlägt. Thomas Rossmann und Kristina Dörries komplettieren den Vorstand als Stellvertretender Vorsitzender bzw. Stellvertretende Oberturn- und Sportwartin.


Aus dem „Spiel ohne Grenzen“ wird am 13.05.  ein „Spaßturnier“, der bisherige Name wurde als zu sehr verschlissen angesehen. Mit insgesamt 8 Stationen ein großer Erfolg.


Das Eltern-Kind-Turnen wechselt an die Seesenerin Susanne Borchers, aus den Reihen des MTV war niemand dazu bereit hier als Übungsleiter tätig zu werden.

 

Am Kreis-Kinder- und Jugendturntag in Uslar nehmen 24 Kinder des MTV teil.

Auch „Bewegtes Abnehmen“, ein Kurs gegen Übergewicht mit Sport und Ernährungskunde wird unter der Leitung von Ingrid Frei und Annette Schäfer mit großem Erfolg durchgeführt. Auch die Abteilung Schwimmen ist sehr aktiv und veranstaltet ein Trainingslager in Pilsen, CZ.


Im Tischtennis wird die elektronische Plattform „Click TT“ eingeführt, ein Meilenstein in der Verschlankung händischer Prozesse und der Vorhaltung von Informationen für Jedermann. 


Am 04.11.2006 feiert  die Versehrten-Sport-Gemeinschaft (VSG) ihr 50 Jahre Jubiläum mit einem sehr schönen Rahmenprogramm im Rosencafe Brunshausen.


Hermann Petersen scheidet als AbtL. Faustball aus, da niemand das Amt des AL übernehmen will, springt abermals Hans-Peter Kliesch ein und übernimmt.


Chronik des Jahres 2007
An der JHV 2007 nehmen aufgrund des starken Interesses zur weiteren Zukunft des Solebads 116 Mitglieder teil. Große Unsicherheit über den weiteren Betrieb herrscht nicht nur bei der Abteilung Schwimmen im MTV, sondern in der gesamten Bevölkerung. Zum Jahresanfang zählt der MTV 856 Mitglieder.


Zur neuen Jugendwartin wurde Melanie Lohrberg und als Stellvertreterin Stefanie Kipp gewählt.


Das Bündnis für Familie, eine Gemeinschaft zur Verbesserung des Lebensumfeldes in Bad Gandersheim, wird am 11.05.2007 gegründet.


Am 01.06.2017 organisiert die Frauenwartin Andrea Last einen Feuerlöschlehrgang bei der Feuerwehr.


Marc Rosenthal übernimmt die Abteilung Handball von Joachim Müller, Jürgen Meyer übernimmt die Abteilung Faustball.


Der KVV organisiert durch seinen Vorsitzenden Hermann Vogel einen Narzissen-Pflanztag in der Stadt, an dem sich auch der MTV beteiligt.


Horst Rieke scheidet aus gesundheitlichen Gründen als AbtL. Wandern aus. Viele schöne durchgeführte Wanderungen in den Gegenden um Heber, Harz und Leine bleiben allen in Erinnerung.


Am 01.07.2007 richtet der MTV das Kreis-Kinder-und Jugendturnfest aus. Bei bestem Wetter und großer Beteiligung von Aktiven wurde auf dem Gelände des Schulzentrums ein großartiges Fest abgeliefert, welches auch im Nachhinein nur positive Stimmen in der Umgebung brachte. Pünktlich zum Ende 18:00 Uhr, nach Abbau und Übergang zum gemütlichen Teil,  beendete ein Gewitter mit Starkregen diesen unvergesslichen Tag, doch der MTV hatte mit Zelten und Pavillons bestens vorgesorgt.


Carsten Jessen absolviert seine ÜL C Lizenz im Tischtennis und stellt damit der Abteilung nach langer Zeit wieder einen Übungsleiter zur Verfügung. 

 

Das Zeitalter der EDV erreicht den MTV: Der MTV erhält einen Farbdrucker, einen Beamer und die Schatzmeisterin erhält ab sofort einen eigenständigen PC (Notebook). Telefon und Internetanschluss werden in der Geschäftsstelle installiert.


Der MTV leistet sich eine neue Homepage: Jens Burger, Fa. UpArt erstellt das Design im Typo3 CMS. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 3.000 EUR.


Chronik des Jahres 2008
Zu Beginn des Jahres schafft der Vorstand eine einheitliche Regelung für die Geburtstagsbesuche: Künftig wird ab dem 60. Lebensjahr und dann in 5er Schritten für alle Geburtstage konsequent und einheitlich mit einem kleinen Geschenk geehrt.


Es lastet viel Arbeit auf den Vorstand: Übungsleiter brechen weg, Mitglieder verlassen ungewöhnlich hoch den Verein und dem Schwimmbetrieb droht durch Wegfall der Schwimmstätte das Aus. Es kommt die Zeit der „Hallenbadretter“, wo sich Egon Bröseke, Thomas Rossmann und Jens Tschäpe aktiv und bis zum Schluss einbringen!


An einer Strategiesitzung am 29.02. nehmen 38 Mitglieder des Turn- und Sportrates teil und skizzieren die „Wunden“ und diskutieren Lösungsansätze wie Fit für die Zukunft – Bildung – Geselligkeit.


Zuviel für den Vorstand: Der Vorsitzende Henning Pawlicki legt am 14.03. sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Bis zur Neuwahl übernimmt Thomas Rossmann, Stellv. Vorsitzender, zunächst die Geschäfte. Auch die Oberturn- und Sportwartin Nicole Pietsch steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Ihre Vertretung übernimmt ihr Stellvertreter Ralf Probst. Krista Henter-Besting unterstützt ab sofort die Mitgliederverwaltung von Ina Kahmann, gibt ihr Amt aber nach kurzer Zeit zum 31.12.2008 wieder auf. Silke Helwig übernimmt zunächst kommissarisch die Mitgliederverwaltung.


Am 20.04, Frühlingsfest. in der Stadt, nimmt der MTV mit einem Info-Zelt teil: Die Leistungsturnerinnen um Melanie Lohrberg übernehmen turnerische Vorführungen. Auch Tischtennis und Nordic Walking wird zum Mitmachen angeboten.


„Swimming at the Beijing 2008 Paralympic Games“ war für den MTVer Robert Dörries das Highlight des Jahres. Auch wenn Robert nicht mehr für den MTV startet, so war sein Platz 4 bei den Olympischen Spielen über seine Lieblingsstrecke 400 Meter Freistil dennoch eine bemerkenswerte Leistung.


Eine Fußballmannschaft des MTV erreicht beim Freizeitturnier der Sportfreunde Bad Gandersheim sensationell den 3. Platz. 


Ein MTV Vorstandsteam um Thomas Rossmann unterstützt auf Anfrage das Kino GANDEON beim Public Viewing, Fußball EM 2008 durch Übernahme von Grill- und Ausschanktätigkeiten.

 

„Meditatives Tanzen“ wird von Monika Zettl als Kurs im MTV angeboten, das Kinderturnen wechselt von Susanne Borchers als zweite Gruppe an Susanne Wolter.


Aufgrund der Schließung des Schwimmbades ab Oktober werden Ausweichmöglichkeiten in Greene und im Hotel am See gebucht. Es scheinen schwere Zeiten für die Abteilung Schwimmen als auch für die Aqua Kurse zu kommen, so dass 40 Kinder im Winter 2008 nach Greene transportiert werden müssen! Nur die Kleinsten können im Schwimmbecken des Hotels am See unter Astrid Last weiter trainieren. Am 01.11. findet das jährliche Herzog-Ludolf-Schwimmfest zum ersten Mal nicht mehr im Freibad statt.


In der Gruppe „Bauch-Beine-Po“ (BBP) wird zusätzlich von Petra Schwan „Thai Bo“ angeboten.


Der Vorstand beschließt neue Ehrungsmaterialien (Wappenteller aus „Leonardo Porzellan“, Ehrenschild aus Acryl) zu bestellen, da die bisherigen Zinnteller und Holzschilder zeitlich nicht mehr den Ehrungsträgern zuzumuten waren.


Die „GymCard“ erhält Einzug in den MTV: Alle in Betracht kommenden Mitarbeiter werden einmalig an den LSB hierfür gemeldet und können Vorteile beim Einkauf genießen.


Hans-Peter Kliesch organisiert auf besonderem Wunsch einen regelmäßigen „Spieltreff“ in der MTV-Geschäftsstelle, wo Karten- und Brettspiele angeboten werden. Leider erweist sich das hervorragende Angebot, welches in anderen Sportvereinen durchaus rege in Anspruch genommen wird, im MTV als scheinbar uninteressant – nur wenige Mitglieder finden den Weg hier hin. Das Angebot wird nach wenigen Versuchen wieder eingestellt.


Die VSG um Abteilungsleiter Walter Henze zählt mit Hans Dahmen den letzten Versehrtensportler und füllt ihre Gruppe zunehmend mit Ehepartnern und anderen Behinderten auf.


Im Handball übernimmt Dieter Guschewski das Training für die Mädchen und führt diese auch in den Punktspielbetrieb über.


Ingrid Frei gründet mit hohem Zulauf die zweite Nordic Walking Gruppe, die „Classics“. Eine spezielle Gruppe, die das Tempo der „Fit Gruppe“ nicht mehr mitgehen möchten.


Petra Sievers wird zum Jahresende kommissarisch als Stellvertretende Oberturn- und Sportwartin in den Vorstand gewählt.


Zum Jahresende 2008 zählt der Verein 795 Mitglieder.


Chronik des Jahres 2009
Zur Jahreshauptversammlung werden 786 Mitglieder gezählt, der Mitgliederbestand sinkt leider weiter. Umfangreiche Wahlen sind erforderlich und werden durchgeführt: 
Thomas Rossmann, Vorsitzender - Jörg Dörries Stellv. Vorsitzender - Ralf Probst Oberturn- und Sportwart - Silke Helwig Stellv. Schatzmeisterin - Petra Sievers Stellv. Oberturn- und Sportwartin - Angela Papenberg Stellv. Schriftwartin.


In der Fotopause wird von Ingrid Frei unter dem Motto „Sport-Spaß-Spiel“ das „Becherstapeln“ vorgestellt und von Walter Holbe und zwei Jugendlichen gezeigt. Becherstapeln regt die Konzentration an, ist gut für die Geschicklichkeit und Feinmotorik. Ein Sport für Jung und Alt, der begeistert. Vielleicht bald ein neues Angebot?


Walter Aberle übernimmt 2009 letztmalig die Sportabzeichen-Abnahme und übergibt diese dann an Manfred Schwan und seine Tochter Petra Schwan.


„Fitness und Kondition“ startet unter der Leitung von Erhard Althaus mit 20 Personen als weiter Kurs im MTV. Dieser speziell für Männer ausgerichtete Kurs soll die Lücke zwischen Männergymnastik und Kraftaufbau schließen. Aber auch einige Damen schließen sich diesem sehr beliebten, aber durchaus anspruchsvollen Kurs an. Leider sollte dies Angebot nicht lange von Dauer sein: Zum Jahresende musste die Gruppe aufgrund Krankheit des ÜL wieder geschlossen werden, eine Nachfolge sollte nicht in Sicht kommen.


Claudia Mehrländer-Konang übernimmt von der Interims Elterngruppe Ilka Brodtmann, Britta Spieß und Kerstin Barnowski das Eltern-Kind Turnen und gründet die „Turnzwerge“ im MTV.


Aufgrund starker Nachfrage startet unter der Leitung von Luan Kerelaij Hip-Hop / Break Dance für die MTV Teenies als Kurs im Vitalpark. Für die Älteren startet ein Tanzkurs (Tanz mit, bleib fit mit Formation und Line Dance) unter der Leitung von Barbara Meyer.


Unter dem Projektnamen "„Sport macht Spaß und verbindet“ fand sich am 02.06.2009 eine Projektgruppe zum Aufbau einer Abteilung Behindertensport im MTV zusammen. Thomas Rossmann (Vorsitzender), Manfred Lüke (designierter Abteilungsleiter), Hannelore Kükemück (Übungsleiterin) sowie Kai Schröder (Berater Behindertensportverband Nds.) hießen die damaligen maßgeblichen Initiatoren dieses Projektes und so wurde die Abteilung Behindertensport am 17.06.2009 auch dann offiziell gegründet.

 

„Kick-Boxen und Taekwondo“ unter der Leitung von Jürgen Wagner, Oldenburg, werden gegründet. Übungsstätten in Seesen, Rhüden, Langelsheim und Goslar sollen darüber hinaus vom MTV Bad Gandersheim verwaltet werden. Ein gewaltiges Unternehmen, unterstützt von André Mauritz als Co-Trainer.


Basketball stellt seinen Punktspielbetrieb bei den Herren und den Jugendlichen ein, Handball folgt mit seinem Herrenspielbetrieb. Auch Prellball um Hans-Georg Wölky nimmt nicht mehr am Punktspielbetrieb teil. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Die Abteilung „Behindertensport“ wird gegründet, erster AbtL. wird Manfred Lüke.


Rudi Klein, Schwimmmeister der Stadt bietet für den MTV einen Schwimmkurs „Kompakt“ zur Erlangung des Seepferdchens im Hotel Seeblick an, da das Hallenbad nach wie vor geschlossen ist. Die Aqua Fit Gruppe trainiert ebenfalls im Schwimmbad des Hotels am See.


Die Abteilung Schwimmen erlebt viele Mitgliederkündigungen: Das Hallenbad in Greene ist in den Sommermonaten geschlossen, eingeschränkte Ausweichmöglichkeiten sind nur in Seesen und Lamspringe vorhanden. Alles verbunden mit einem riesigen Organisations- und Transportaufwand – das zerrt an den Nerven und kostet Mitglieder.


Die Betriebsgenossenschaft „Solebad“ wird gegründet, der MTV zeichnet hierfür als Mitglied 5 Anteile a´50,00 EUR und es geht wieder aufwärts mit dem Solebad. Das jährliche Herzog-Ludolf-Schwimmfest muss leider dennoch ausfallen.


Die Jugendwarte Melanie Lohrberg und Steffi Kipp erleben mit 40 Kindern einen schönen Tag im Heide Park Soltau.


Die Bolz- und Skateboardanlage der Stadt Bad Gandersheim wird dem MTV zur Unterhaltung und Pflege angeboten. Da die Anlage in einem sehr verwahrlosten Zustand und am Stadtrand nur sehr eingeschränkt kontrollierbar ist, lehnt der Vorstand dieses Vorhaben ab.


Walter Henze, Abteilungs- und Übungsleiter bei der Versehrtengruppe (VSG), langjähriger Schatzmeister im Verein, Mitglied des Ältestenrates und Ehrenmitglied im MTV verstirbt sehr plötzlich, Rita Hagemann springt notgedrungen hierfür ein.


Die Stadt Bad Gandersheim führt zum Unverständnis aller Sporttreibenden eine Hallenbenutzungsgebühr für Erwachsene ein, Kinderübungszeiten sind ausgenommen.

 

„Datenschutz und Urheberrecht“ wird im MTV aufgrund einer begangenen Urheberrechtsverletzung sehr ernst genommen. Alle betroffenen Mitarbeiter müssen sich daher am 15.05.2009 einer Schulung unterziehen.


Nach langer Zeit findet erstmals am 12.12. wieder eine gemeinsame Weihnachtsfeier im MTV für Alle im Kino GANDEON statt, zu der es auch einen von Heinz Reinelt gedrehten Film gibt.


Chronik des Jahres 2010
Der Vorstand beschließt zum Jahresanfang aufgrund (steuer-) rechtlicher Gründe die Neufassung der Satzung. Mit der Erstellung der Beschlussvorlage wird die Anwaltskanzlei Cherkeh aus Hannover beauftragt. Die Kosten für die Änderungen werden mit ca. 2.000 EUR veranschlagt. Auch eine Beitragsordnung erhält erstmalig Einzug in den MTV.


Zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung hat der Verein einen Mitgliederstand von 871 Mitglieder. In den Vorstand werden gewählt:  Erneut Jörg Dörries, Stellv. Vorsitzender, der sein Amt nach einem Jahr eigentlich wieder abgeben wollte, Klaus Dörries wechselt zum Oberturn- und Sportwart – Viola Wille-Kannenberg als neue Stellv. Vorsitzende. Ralf Probst, Oberturn- und Sportwart scheidet nach zwei Jahren wieder aus.


Gabriele John (Peschke) bietet einen Mountainbike Kurs für Kinder und Jugendliche an, die „Rad-Kids“. Aus diesem Kurs entwickelt sich später sogar eine Gruppe von ca. 15 Kindern, die an Wettkämpfen im Harz teilnehmen. Petra Sievers und Bianca Wagner (als Tochter) gründen das Gerätturnen für Jungen.


Britta Dörries übernimmt die Bauch-Beine-Po (BBP) Gruppe von Petra Schwan, welche aus beruflichen Gründen weggezogen ist.


Annegret Berling übergibt das Amt der Abteilungsleiterin Kinderturnen an Melanie Lohrberg.


Der MTV wird Mitglied in der neugegründeten Bad Genossenschaft. Vertraglich wird sich schweren Herzens auf eine monatliche Benutzungsgebühr von 550,00 EUR (Bad) und 300,00 EUR (Aqua Fit) geeinigt.


Auch der Vitalpark erhöht ein weiteres Mal seine Eintrittspreise: MTVer der Wassergymnastik zahlen jetzt 4,00 EUR statt 3,00 EUR als Eigenbeitrag.


Im MTV werden flächendeckend neue vom LSB abgestimmte Übungsleiterverträge eingeführt. Leider sind auch einige Übungsleiter dabei, die keine Unterschrift darunter geben möchten und verlieren dadurch leider ihren Anspruch auf Vergütung.


Die Gruppe „Fitness und Kondition“ wird durch Matthias-Emanuel Christoffel wiederbelebt und ehemalige Teilnehmer kehren auch zurück.


Dennis Schulze übernimmt die Basketballabteilung, Julia Schwieger übernimmt hier das Training der Nachwuchsgruppen, insbesondere das der Mädchen. Dieter Guschewski kündigt seinen Rückzug als Übungsleiter im Hand- und Volleyball an und Kai Bödeker übernimmt die Ballsportgruppe.


Eine Helferfete findet aus solidarischen Gründen zur Unterstützung des Solebads erstmalig am 28.08.2010 im Schwimmbad statt. 


Am 18.09. wird Kickboxen/Taekwondo nach erheblichen Problemen in der Abteilung hinsichtlich unterschiedlicher Auffassungen zu Abrechnungsvorfällen endgültig eingestellt. Großartig gestartet, krachend gelandet! Ein trauriges Kapitel Sportgeschichte im MTV.


Am 29.09. erklärt der Vorsitzende Thomas Rossmann überraschend aus persönlichen und beruflichen Gründen seinen Rücktritt als Vorsitzender zur nächsten JHV 2011. Ein schwerer Schlag, denn in zwei Jahren ist das 150. Jubiläum des MTV und es gibt hierfür allerhand zu organisieren.


Chronik des Jahres 2011
Es scheint das Jahr der Rücktritte und Umorganisationen zu werden: Zum Jahresanfang erklärt Silke Helwig ihren Rücktritt als Stellv. Schatzmeisterin, Melanie Lohrberg übernimmt die Mitgliederverwaltung. Auch die Stellv. Jugendwartin Stefanie Kipp erklärt ihren Rücktritt, schwere Zeiten für den Gesamtvorstand!


Auf der Abt.-Versammlung Volleyball wird Karsten Schneck als neuer Abteilungsleiter gewählt und tritt die Nachfolge von Heike Mahly an. Zur Spielerversammlung im Herbst erklärt er jedoch mangels Unterstützung der Volleyballer wieder seinen Rücktritt. Bis auf weiteres übernimmt Anita Bodmann die Leitung.


Auf der Turn- und Sportratssitzung vom 11.02.2011 stellt der OTW Klaus Dörries in Vertretung für den Vorsitzenden die neue Richtlinie für Aufwandszahlungen vor und wird dafür in heftigster Art von der Abteilungsleitung Schwimmen angegriffen. Dass alle von der Neuregelung profitieren und erstmals auch der Vorstand scheint niemanden zu interessieren. Ein Rücktritt des OTW wird nicht ausgeschlossen.


Auch die Schwimmabteilung wählt ihre Führung neu: Holger Lindner übernimmt mit Andrea Last die Geschäfte von Egon Bröseke, der nach 42 Jahren Tätigkeit im Schwimmsport nunmehr aufhört. Leider sollte dieses Konstrukt nicht lange währen, denn bereits im August wechselt das Amt von Holger Lindner an Andrea Last. Ein Umzug von Holger nach Hannover macht eine erneute Umorganisation erforderlich. Die Last aller Arbeiten wird zusätzlich auf Jörg und Rita Dörries mitverteilt.


Auf der JHV werden Thomas Rossmann, Vorsitzender, Jörg Dörries, Stellv. Vorsitzender und Erika Segieth, Schatzmeisterin verabschiedet. Wieder in den Vorstand wird Ralf Probst, Stellv. Vorsitzender gewählt. Nicole Pietsch und Melanie Lohrberg übernehmen die Aufgaben der Schatzmeister / Stellv. Schatzmeister. Zur vorab durchgeführten Jugendversammlung war lediglich ein Jugendlicher erschienen, dementsprechend konnten keine Jugendwarte gewählt werden. Das Amt des Vorsitzenden bleibt unbesetzt!


Auf der Vorstandssitzung am 20.04 wird Gerhard Steckhahn kommissarisch zum neuen Vorsitzenden gewählt. Es sollte die wohl kürzeste Amtszeit eines komm. Vorsitzenden werden: Differenzen im Nachgang, verbunden mit Desinteresse zur Aufklärung, führten nur 8 Wochen später wieder zum Rücktritt. Auch Viola Wille-Kannenberg erklärt ihren Rücktritt aus dem Vorstand. 


Eines bleibt bei all den Rücktritten festzustellen: Mit der Übernahme eines Amtes fallen auch zwangsläufig zu übernehmende Aufgaben an. Es ist niemanden damit geholfen aus Rücksicht oder Verbundenheit zum MTV nur den Namen herzugeben. Gemessen wird an Taten, nicht an Versprechungen! „Blut schwitzen und Eisen biegen“ so zitierte der OTV Klaus Dörries diese schwere Zeit im MTV.


Bei der Wassergymnastik im Vitalpark fallen beide Übungsleiterinnen, Ingrid Rohde und Ingrid Frei, aus gesundheitlichen Gründen und wegen Umzug aus. Nach Vereinbarung mit dem Vitalpark wird die Übungsleitung Wassergymnastik ab sofort in Zukunft vom Vitalpark vollkommen.


Der MTV ist aufgrund der Enge und des fehlenden Komforts an Besprechungsräumen auf der Suche nach Alternativen zur bisherigen Geschäftsstelle: Bleichewiese 2, Vitalpark, Marienstraße Jugendzentrum und die Neuapostolische Kirche werden besichtigt und auf Verwendung geprüft für eine neue Geschäftsstelle. 


Im Kinderturnen wird von Susanne Wolter ein Zirkeltraining für die Gesundheitsforschung mit großem Erfolg durchgeführt. Hier wurden mit einem gesponserten Materialpaket spielerisch die Folgen „Übergewicht“ oder „schlechte Ernährung“ lehrreich für Kinder dargestellt.


Der Star der Abteilung Behindertensport ist Michael Kölle, der mit den Leistungsschwimmern unter der Leitung von Andrea Last trainiert. Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten in Berlin ging Michael 9 mal an den Start, er schwamm International 3 x Platz 5, 1 x Platz 7, 3 x Platz 11, 1 x Platz 12 und 1 x Platz 13. In der Deutschlandwertung waren die Plätze, 1 x Platz 1, 4 x Platz 2, 3 x Platz 3 und 1 x Platz 4. Beim Offenen Landesschwimmfest in Vechta erreichte Michael bei 7 Starts 7 x Platz 1. Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid ging Michael 11 mal an den Start und erreichte sehr gute Platzierungen und schwamm in seiner Schadensklasse 2 x Deutschen Rekord über 200 m Lagen und 200 m Rücken.


Am 30.11. verstirbt mit Hans Dahmen der langjährige Leiter der Versehrtensportgemeinschaft (VSG) im MTV. Hans Dahmen prägte nahezu fünf Jahrzehnte das Geschehen in der Versehrtensportabteilung und hat sich um die Geschicke dieser Abteilung besonders verdient gemacht.


Die Vorbereitungen für das 150. Jubiläum sind in vollem Gange: Ein 3-tägiges Zeltfest auf dem Hartplatz der SVG wird einstimmig verworfen, Traupes-Tenne wird für ca. 240 Personen zum Preis von 51,82 EUR / Person „ All Inklusive“ gebucht. Hans-Peter Kliesch wird eigens hierfür zunächst kommissarisch zum Stellv. Vorsitzenden und zum Festausschussvorsitzenden gewählt. Die Gesamtkosten aller Veranstaltungen für das Jubiläumsjahr werden auf 30.000 EUR veranschlagt. Der Vorstand beschließt eine einheitliche Kleidung (T-Shirts, Jacken) zu beschaffen und gewährt dafür einen finanziellen Zuschuss von 10,00 EUR plus Beflockungskosten. Die Beflockung hierfür übernehmen die Lammetal-Werkstätten.


Uwe Adlung und Artur Urart entwerfen ein neues MTV-150-Jahre Jubiläum-Logo, der Preis hierfür schlägt mit 357,00 EUR zu buche.


Dr. Jörg Hanke wird zum neuen Ältestenratsvorsitzenden gewählt, da Hans-Peter Kliesch nunmehr dem Vorstand angehört. Der Vorstand hat mit Klaus Dörries, OTW, nunmehr auch einen lizenzierten Vereinsmanager C.


Der Vorstand genehmigt auf seiner Sitzung vom 27.10.2011 eine Organisationsänderung. Grund: Neuausrichtung an NTB Organisationsvorgaben (Trennung nach NTB und Fachverbände), einheitliche Darstellung im Haushalt, Homepage und allen Publikationen; Straffung der Organisation; Zusammenlegungen bzw. Überleitungen auf Grund von Veränderungen und Qualifizierungsstufen. 


So gibt es nunmehr erstmals eine Abteilung Turnen. Seniorensport wurde aufgelöst und als Gymnastik IV und V in die Abteilung Gymnastik überführt. Die Abteilung Prellball wurde ebenso aufgelöst und in die Abteilung Turnen überführt. Die Abteilung Versehrtensport gehört nunmehr zur Abteilung Behindertensport. Insgesamt 11 Abteilungen mit 37 Gruppen. Auch im Haushalts- und Abrechnungswesen wird dadurch eine transparente Darstellung der Sportorganisation bei gleichzeitiger Anpassung an die Vorgaben des LSB und des NTB erreicht.

 

Eine Neufassung/ Erhöhung von Übungsleitervergütungen und Vorstand wird ebenso beschlossen. 


Unser Sommerfest, die sogenannte Helferfete konnte am 20.08. bei bestem Wetter wieder im Schwimmbad stattfinden.


Auf besonderem Wunsch des Gymnasiums (Geldmangel) kauft der MTV 10 Turnmatten für 1800,00 EUR und stellt diese dem Gymnasium zur Verfügung.


Ein Kurs „Trampolinturnen“ mit dem Trimilin kommt nach erfolgreicher Probestunde mangels Einigung mit der Übungsleiterin Kerstin Pfiel leider nicht zu Stande.


Angela Möhle übernimmt zum Jahresende die Nordic Walking Gruppe „Classics“ von Ingrid Frei.


Nach 7 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Jugendtrainer für die Tischtennisabteilung wird Carsten Jessen bei seiner letzten Trainingsstunde vor den Sommerferien im Beisein seiner Spieler von Abteilungsleiterin Ute Breitenstein verabschiedet. Auch Henning Friemelt verabschiedete seinen Mannschaftskameraden Carsten aus der 1. Herren mit einem Geschenk. Jahre später kommt heraus, das Carsten Jessen gerne geblieben wäre, wenn nicht…


Na ja, es ist das verflixte Seuchenjahr 2011!


Gemeinsame Weihnachtfeiern können aufgrund der dünnen Personaldecke und der Jubiläumsvorbereitungen nicht mehr vom Vorstand gestellt werden. Für Kinder und Jugendliche wird es fortan einen Zuschuss hierfür geben.


Chronik des Jahres 2012
Im Jubiläumsjahr besteht der MTV anfangs aus 913 Mitgliedern. 


Hannelore Kükemück wird am 28.01.12 im Kaisersaal, u.a. für ihren Einsatz im Behindertensport, mit dem Verdienstkreuz am Bande, Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (offizielle Bezeichnung) geehrt.


Durch das Fehlen von fünf Vorstandsmitgliedern, einschl. Vorsitzender und der Tätigkeiten im Jubiläumsjahr 2012 ist die Belastungsgrenze der verbliebenen Vorstandsmitglieder weit überschritten. Mit Sorge wird daher nicht nur auf die kommende JHV geschaut. Auf der JHV bleibt das Amt des Vorsitzenden weiter unbesetzt, lediglich Hans-Peter Kliesch lässt sich aufgrund der Personalnot zumindest für das Jubiläumsjahr als Stellv. Vorsitzender wählen und Hermann Petersen verlängert auch nur um ein weiteres Jahr. Darüber hinaus haben ihren Abschied zum Ende des Jahres Ralf Probst, Nicole Pietsch und Melanie Lohrberg angekündigt. Schwere Zeiten kommen auf den Verein zu: Mit Klaus Dörries, Oberturn- und Sportwart würde der geschäftsführende Vorstand voraussichtlich dann nur noch aus 1 Person bestehen und quasi handlungsunfähig sein.


Im Jahr 2012 gibt es aufgrund der Neuorganisation in 2011 auch eine Umstellung der EDV auf die Kernabteilungen. Es ist aus Vereinfachungsgründen nicht mehr gewünscht, jede einzelne Gruppe zu erfassen, sondern nur die Abteilung. Das ständige Pflegen von Wechseln innerhalb einer Abteilung entfällt, das Führen von eigenen Gruppen-Teilnehmerlisten wird verpflichtend für eingeführt.


Aufgrund nachlassender Beteiligung an den Sitzungen des TuS wird beschlossen die große TUS-Sitzung nicht mehr zusätzlich im Februar stattfinden zu lassen, sondern nur noch einmal im Jahr und zwar im Monat November mit Wochentag Mittwoch. Dadurch findet auch eine terminliche Entzerrung vor der JHV statt.


Ein neues MTV-Transparent mit dem Slogan „modern-traditionell-vielseitig“ wird beim Werbestudio Heinrichs bestellt und wird fortan bei öffentlichen Veranstaltungen Anwendung finden. 


Pilates erhält Einzug in den MTV, zunächst als Kurs geleitet von der externen selbstständigen Übungsleiterin Mandy Daum, Einbeck, die in der KVHS bereits hier aktiv ist. Aufgrund der großen Nachfrage wird Britta Dörries zum Herbst eine zweite Gruppe eröffnen und dafür auch die DTB- Kursleiterqualifikation PILATES erlangen.


Kai Stolze, Bad Gandersheim, wird ab 01.08.2012 erster FSJler im MTV und absolviert sein freiwilliges soziales Jahr. 


Floorball wird im MTV für Kinder eingeführt, Annika Walter leitet diese Gruppe als Übungsleiterin.


Die Solebad eG möchte für die neue Saison den Mietzins drastisch auf 12.000 EUR erhöhen, weil noch immer ein großer Sanierungsbedarf im Schwimmbad vorhanden ist. Erneut beginnen Vertragsverhandlungen. 


Robin Zugehör, Osterode, übernimmt eine Übungsleitertätigkeit im Schwimmen, da Egon Bröseke am 20.12. nach über 47 Jahren Übungsleitertätigkeit nunmehr aufhören möchte.


Erika Prüße reaktiviert die zwischenzeitlich kurz eingestellte Warmwassergymnastik, da die Gruppe auf ein Minimum geschrumpft war. Die Gruppe „Fitness und Kondition“ verliert ihren Übungsleiter Matthias Christoffel durch eine Änderung an seinem Arbeitsplatz und das schon zum zweiten Mal in drei Jahren.
 

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

19. 05. 2022 - 18:15 Uhr bis 20:00 Uhr

 

01. 06. 2022 - 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr

 

29. 06. 2022 - 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr

 
 
 
 

 

Wir sind GYMWELT!

LaGa

 

 

Partner

 

Hagen Apotheke Jens Tschäpe

Hagen Apotheke

 

Keglerheim Jungesblut

Keglerheim Jungesblut

 

Bei AMAZON bestellen und den MTV Bad Gandersheim unterstützen!