Drucken
 

Kreisfinale der Turnerinnen

04.04.2018

Bereits am 25. Februar fand das Kreisfinale der Turnerinnen in Markoldendorf statt. Mit insgesamt 23 Starterinnen war der MTV Bad Gandersheim zahlreich und mit neun Platzierungen auf dem Podest auch wieder erfolgreich vertreten. In den Pflichtstufen der P5 konnte sich Jaane Scharbatke trotz eines ärgerlichen Fehlers am Reck mit 50,70 Punkten auf einen guten fünften Platz schieben. Dieser bedeutet für sie auch eine mögliche Qualifikation für das Bezirksfinale in Oker. Dicht dahinter platzierten sich Anna Mackensen (49,90 Punkte, Platz 6) und Leah Takenga (48,60 Punkte, Platz 7). In der Pflichtstufe P6 erzielte Sophie Krenauer gute 53,85 Punkte und somit Platz vier. Knapp dahinter erreichte Johanna Bökenhauer 53,70 Punkte und Platz 5. Beide sind damit für das Bezirksfinale qualifiziert. Es folgten Lina Scharbatke (52,30 Punkte, Platz 8) und Hannah Macke (49,05 Punkte, Platz 9). In den nächsthöheren Pflichtwettkämpfen können die Turnerinnen jeweils zwischen verschiedenen Pflichtstufen wählen. In dem Wettkampf der P6-8 konnte Chanty Osmanaij an die Erfolge aus dem Vorjahr anknüpfen und erturnte sich  57,90 Punkte. Mit 0,10 Punkten Rückstand verpasste sie hier den Sieg nur denkbar knapp und wurde Zweite. Somit ist sie auch sicher für das Bezirksfinale qualifiziert. Nächstbeste war Josephine Takenga, die bei ihrem ersten Wettkampf 55,05 Punkte und einen 8. Platz erreichte. Es folgten Sara Grundey (52,30 Punkte, Platz 9), Cindy Hoekzema (52,15 Punkte, Platz 9) und Jolina Böning (49,90 Punkte, Platz 13). Auch für Jolina war dies der erste Wettkampf. Im höchsten ausgetragenen Pflichtwettkampf bewarben sich mit Velina Barneva und Dana Harb nur zwei Starterinnen um den Kreissieg. Letztlich konnte sich Velina mit 56,30 Punkten doch deutlich gegen Dana durchsetzen, die 52,95 Punkte erturnte. Velina ist somit ebenfalls für einen Start im Bezirksfinale qualifiziert. In den Kürwettkämpfen der Leistungsklasse (LK) 3 waren auch recht große Startfelder zu verzeichnen. Im Wettkampf der Jahrgänge 05-07 ging Lilly Bartetzko an den Start. Sie konnte bei ihrem ersten Qualifikationswettkampf in der Kür leider keinen gültigen Sprung präsentieren und belegte letztlich Platz 7. Im Wettkampf der Jahrgänge 01-04 waren Celina Drücker und Johanne Plock-Girmann am Start. Johanne verletzte sich leider beim Einturnen für das vierte und letzte Gerät und konnte somit den Wettkamof nicht zu Ende turnen. Celina konnte durch diverse Fehler leider auch keine vordere Platzierung erreichen und erturnte sich mit 40,0 Punkten Platz 8. Im Wettkampf der Jahrgänge 00-1989 waren nur noch drei Turnerinnen am Start. Elâ Hagemann und Larissa Schoske lieferten sich mit ihrer Konkurrentin aus Einbeck einen spannenden Wettkampf den Larissa mit 47,85 Punkten und Platz 2 knapp vor Elâ Hagemann mit 47,25 Punkten auf Platz 3 beendete. Beide sind somit für das Bezirksfinale qualifiziert. In den anspruchsvollen Wettkämpfen der LK2 werden die Teilnehmerfelder kleiner. Janika Junghans war die einzige Starterin der Jahrgänge 05-07 und konnte sich 46,90 Punkte, den Kreissieg und die Quali für das Bezirksfinale erturnen. Malin Heydenreich musste sich immerhin mit vier Konkurrentinnen messen und tat dies auch mit sehr ansprechenden Übungen. 48,25 Punkte und ein verdienter zweiter Platz waren dann das erfreuliche Resultat. Damit ist natürlich ebenfalls die Qualifikationbsleistung für das Bezirksfinale erbracht. Ebenfalls sehr anspruchsvoll und daher auch stets mit sehr kleinen Startfeldern versehen sind die Wettkämpfe der Altersklassen (AK) Turnerinnen. In der AK6 war Mimmi Haberstumpf nach dem krankheitsbedingten Ausfall ihrer beiden Konkurrentinnen die einzige Starterin. Bei ihrem ersten Wettkampf konnte sie aber bereits ansprechende Übungen präsentieren, die sie bei den Bezirksmeisterschaften der AK-Turnerinne im September in Schladen sicherlich noch etwas verbessert zeigen kann. Mit 40,45 Punkten konnte sie sich natürlich über den Siegerpokal in ihrem Wettkampf freuen. In der AK7 turnte Joeline Trogisch ebenfalls ihren ersten Wettkampf. Die Nervösität war doch teilweise noch etwas groß, aber sie konnte dennoch schon komplette Übungen an allen vier Geräten zeigen und erturnte sich mit 43,15 Punkten den dritten Platz. Auch sie kann bei den Bezirksmeisterschaften AK im Herbst nocheinmal an den Start gehen. Nach dem Wechsel der Geschwister Steiert in die Sportschule nach Chemnitz waren in den höheren AK-Stufen keine Bad Gandersheimer Turnerinnen am Start.

 

Fotoserien zu der Meldung


Kreisfinale Turnen 2018 (04.04.2018)

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

15.08.2018 - 19:30 Uhr
 
25.08.2018 - 10:00 Uhr
 
26.08.2018 - 10:00 Uhr
 
 
 
 

Wir sind GYMWELT!

 

 

Partner

 

Hagen Apotheke Jens Tschäpe

 

Bei AMAZON bestellen und den MTV Bad Gandersheim unterstützen!